Service bei BMW

Service bei BMW

Beitragvon wrzlpfrmft » Mi 5. Apr 2017, 13:35

Je länger ich hier mitlese, desto mehr habe ich das Gefühl, dass BMW nicht viel Interesse hat, Probleme seiner Kunden mit dem i3 zur Zufriedenheit des Kunden zu lösen. Ist das wirklich BMW-spezifisch? Oder vielleicht sogar i3-spezifisch, d.h. dass BMW hier gar kein Interesse hat, das Fahrzeug mit den Kunden zusammen weiter zu entwickeln weil das ein totgeborenes Kind ist?
i3 94 Ah nonREX, Protonic Blue, seit 20.10.16
wrzlpfrmft
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 23. Aug 2016, 12:00
Wohnort: Bad Aibling

Anzeige

Re: Service bei BMW

Beitragvon TomZ » Mi 5. Apr 2017, 13:38

Welchen traditionellen Autohersteller interessiert ein bereits verkauftes Fahrzeug? Maximal der Aftersale schickt Prospekte und Mails mit "Angebote"... dat wars...
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: Service bei BMW

Beitragvon 1234567890 » Mi 5. Apr 2017, 14:05

Vermutlich ist die Überschrift schlecht gewählt, weil ich im Post des TE nichts zu einem Serviceproblem finde.

Was die Weiterentwicklung an geht kann kein Massenhersteller direkt mit jedem Kunden kommunizieren und jedem Honig um's Maul schmieren. Es gibt aber bei jedem Hersteller Kontakt zu ausgewählten Fahrern, denen regelmäßig neue Ideen vorgestellt werden und die um ihre Meinung dazu gefragt werden. Ausserdem gibt es noch die Rückmeldung der Servicebetriebe und auch verständlich formulierte Mitteilungen ohne Pöbeleien mit Verbesserungsvorschlägen der Kunden an den zentralen BMW-Kundenservice werden an die Produktmanager weiter gereicht. Man sollte da aber keine Brieffreundschaft erwarten, man erhält da maximal die Info, dass die Nachricht eingegangen ist.

Bei BMW war ich mal vor Jahren einer der Nutzer, denen neue Ideen zur Bewertung vorgelegt wurden. Ich wurde damals von BMW Leasing vorgeschlagen (war damals ein Firmenwagen mit gewerblichem Leasing).
1234567890
 
Beiträge: 307
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Service bei BMW

Beitragvon Major Tom » Mi 5. Apr 2017, 15:40

Für mich stellt sich die Frage wie der TE zu dieser Meinung kommt bzw. was er erwartet.

Gerade beim i3 sehe ich das genau gegenteilig. Mit der Überarbeitung 2016 kam z.B. eine größere Batterie und auch der 3-Phasenlader. Das waren doch zwei der großen Kritikpunkte.

Dass insgesamt bei BMW (i) mehr für BEVs getan werden müsste ist ein anderes Thema.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1005
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Service bei BMW

Beitragvon Lindum Thalia » Mi 5. Apr 2017, 16:08

welche Kritikpunkte , so wie ich das auch bei mir sehe ist alles in bester Ordnung seit ueber 40 000 km. Und was da als Kritik kommt ist mal als individuelles Manko jedes einzelnen zu sehen, es sollte nicht auf alle Fahrer zutreffen.Er stromert und stromert und stromert .
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Service bei BMW

Beitragvon Knobi » Mi 5. Apr 2017, 18:01

Also ich kann auch nicht klagen, die ein, zwei Sachen die ich zu bemängel hatte wurden zur vollsten Zufriedenheit beseitgt und das letzte Problem mit dem abgerissen Notentriegelungsseil und dem dabei festgestellten angeschlagenen ABS -Sensor wurde ohne Nachfragen meinerseits, kostenlos (ausserhalb der Garantie) beseitigt.
Auch aus diesem Grund haben wir uns wieder für einen i3 entschieden und fahren jetzt den 94er.
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 715
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: Service bei BMW

Beitragvon endurance » Mi 5. Apr 2017, 18:44

naja ich könnte schon tolle stories über nicht gerade servicefreundliches Verhalten teilen - habe ich in der Vergangenheit ja auch desöfteren gemacht. Ich sehe folgende Punkte:
- Aftersales MA verhungern oft bzgl. Informationen (alle Foren wissen schneller was Sache ist als BMW MA) - BMW Problem
- Zuwenig Eigeninteresse bei vielen MA im Aftersales - wozu auch 99% der Kunden sind nicht i Fahrer - Strukturproblem
- Software und wie man damit bei eine Community umgeht ist nicht BMWs ding (gilt denke ich auch für die anderen Premiumhersteller) - Strukturproblem

Letzendlich liegt der Wohlfühlfaktor am Individuum, ich habe bei der gleichen Werktstatt schon komplett unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Sehr gut nach einem jahr wurden meine H&R Feder nochmals entfernt und die Aufnahmen gefettet, das gleiche bei der Motorhalterung - nun endlich Geräuschfrei (kostenlos nat.). Nicht so toll: BMW spielt SW Probleme immer erst einmal runter mit kennen wir nicht, nie vorgekommen... der eine MA ruft einen zurück, dem anderen ist es sch.. egal
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Service bei BMW

Beitragvon JuergenII » Do 6. Apr 2017, 07:23

Das Mitarbeiter "verhungern" was technische Dinge oder teilweise auch Problemlösungen an den Fahrzeugen anbelangt ist aber nicht nur bei BMW so. Das trifft fast alle Hersteller.

Ja, vor allem die Erstbesteller hatten diverse Probleme mit dem Wagen, und wie die abgearbeitet wurden war zum Großteil mangelhaft. Lag aber auch daran, dass es wirkliches Neuland war, was die i-Betriebe da betreten haben. Mittlerweile dürfte das zum Großteil behoben sein und der i3 hat sich zu einem der zuverlässigsten Fahrzeuge bei BMW entwickelt. Allerdings wenn etwas defekt sein sollte, dann ist es bei dem Wagen besser noch in Garantie zu sein, die Kulanz von BMW zu bekommen oder sicherheitshalber doch eine Reparaturversicherung abgeschlossen zu haben. Letzter kostet zwar richtig Geld, kann sich aber über die Jahre lohnen.

Bei meinem ist die Tankentriegelung durch einen defekten Druckmesser nicht mehr möglich. Eigentlich eine Kleinigkeit - könnte man meinen. Kostenpunkt offiziell rund 1.000 Euro. Damit hat sich die abgeschlossene Versicherung schon fast gerechnet, wobei ich davon ausgehe, dass so was normalerweise auf Kulanz geregelt wird, Wenn nicht hätte man für die 2 bis 3 Tankvorgänge im Jahr ja immer noch die manuelle Tankentriegelung.

Ansonsten bemüht sich die hiesige Niederlassung auch noch nach über 2 Jahren um die Kundenzufriedenheit. Denke da nur an die Sommerfeste für ihre i3 und i8 Kunden. Auch wenn man den Wagen zum Service bzw. Reparatur abgibt wird man umgehend telefonisch informiert, was gemacht wird und wann der Wagen auch wirklich fertig wird. So was hatte ich in der langen Zeit in der ich nun schon fahre noch bei keinem Hersteller inkl. Mercedes erlebt.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Service bei BMW

Beitragvon TomZ » Do 6. Apr 2017, 07:53

Man darf hier sich keinen romantischen Vorstellungen hingeben, dass bei 2 Mio abgesetzten Fahrzeugen im Jahr BMW die Ressourcen hätte irgendetwas proaktiv mit dem Kunden zu besprechen. Schließlich gibt es dafür die Autohäuser, deren Geschäftsmodell ist die Kundenbeziehung, dafür bekommen Sie ja auch ein schönes Stück vom Kuchen. Klar ist dass die Kette Kunde-Händler-Hersteller nicht so funktioniert, dass hier ein 100% abdeckender Kommunikationkanal für Weiterentwicklungsideen gegeben ist und individuelle Verbesserungen an einzlenen Fahrzeugen statt finden kann. Das ist eine traumtänzerische Vorstellung bei dem jährlich umgesetzen Volumen.

Davon abgesehen gibt es in diversen Märkten Questionaires, wo man die allg. Stimmung abfrägt und auch wenn grobe individuelle Probleme auftauchen sollten, man beim Kunden nachfrägt und versucht diese im Sinne der Kundenzufriedenheit zu lösen - Wunder darf man sich aber auch hier nicht erwarten.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: Service bei BMW

Beitragvon electrified » Do 6. Apr 2017, 15:16

TomZ hat geschrieben:
Klar ist dass die Kette Kunde-Händler-Hersteller nicht so funktioniert, dass hier ein 100% abdeckender Kommunikationkanal für Weiterentwicklungsideen gegeben ist und individuelle Verbesserungen an einzlenen Fahrzeugen statt finden kann.


Na die Erwartung das der BMW Kundenservice hir im Forum mitliest ist wohl leider noch zu extrem.

Es gibt aber die tolle BMW Community. In der ist zwar nix los (im Vergleich zu hier), aber die freundlichen Menschen vom Kundenservice lesen da brav alles mit - und bei der niedrigen Aktivität im Forum hat es den Vorteil das man für seine Postings von denen volle Aufmerksamkeit bekommt.
:lol:

Also wenn ihr Vorschläge habt: nicht hier rumjammern, sondern konstruktiv im BMW Community Forum posten. Obs das bringt weiss ich nicht, aber es wird sicher gelesen.
--
BEV'en ist Dir nicht genug? Du willst auch noch grünen Strom tanken?
Dann wechsel doch hier zu Naturstrom
30 Euro Prämie extra wenn Du im gleichen Jahr Dein BEV gekauft hast. Mit Aufkleber gibts nochmal 100 Euro pro Jahr.
Benutzeravatar
electrified
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 07:54
Wohnort: München

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste