Schmale Vorderräder

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon R400 » Mi 21. Dez 2016, 18:11

Ach die Proportionen! - Da würde sich jetzt ein "weites Feld" eröffnen. Aber worum geht es eigentlich? Um Emotion? oder um Zweckmäßigkeit?

Es wird keine fünf Jahre mehr dauern, dann ist genug Kapazität an Bord; vielleicht haben dann alle zwischen 60 und 100 kwh an Bord; und plötzlich kommen die Totgeglaubten zurück: Sinnlose, weil auf unseren Straßen völlig überflüssige SUV (im Gewande eines BEV!), schwer(fällig)e, unhandliche, unaerodynamische Kw-Fresser, und spätestens dann kommen auch die Breitreifen wieder.

Und Ihr dürft (!) weiter das missing link aus der Wendezeit fahren: "Ja, 155er Radscheiben waren und sind richtig, aber der Markt wollte anderes! Wir stehen dazu!" Und da steht das BMW-Zeichen ebenso drauf wie auf der Isetta; warum soll nicht auch ein Muskelprotz alle paar Jahrzehnte mal seine Sternstunden haben?!

R400
R400
 
Beiträge: 99
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 17:28

Anzeige

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon herrmann-s » Mi 21. Dez 2016, 23:54

vergiss dabei aber bitte nicht, dass die dinger auch irgendwie geladen werden muessen. bei dem erhofften zuwachs an elektroautos was soll im mittelpunkt stehen?
ein e-auto was eine ladesaeule recht lange blockiert oder kurz dranhaengt und faehrt damit der naechste dran kommt?

bis man einen 100kwh akku in 30 minuten laden kann dauert wohl noch ein bisschen laenger als 5 jahre.

gedankenspiel?! wie lange benoetigt man, um sein auto an einer AB raststaette zu tanken im berufsverkehr? 8 minuten von ruessel rein bis abfahrt?
die autos stapeln sich schon jetzt teilweise bei 10 zapfmoeglichkeiten.
wie soll das bei 30 minuten laden gehen?
da kommt ja die automobilindustrie nicht mit, mit upgrades.
herrmann-s
 

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon motion » Do 22. Dez 2016, 00:30

herrmann-s hat geschrieben:
tja unreife spaetpubertierende muessen bei e-mobilitaet leider noch ein bisschen warten bis der akku im verhaeltnis zum ego im verhaeltnis steht.... ;)
oder umgekehrt propotional zum gemaecht :D


Nachdenken kann nicht schaden. ;)
Es geht nicht um die Optik, sondern um ganz andere Dinge.

- Weniger Traktion beim Anfahren auf Schnee und Nässe und eine schlechtere Seitenführung
- Sehr geringe Auswahl bei den Reifenwahl durch spezielle Dimension
- Dank Sondergröße teurer
- Fortschritte der Reifenentwicklung erhält man erst spät
- Keine Notlaufeigenschaften verfügbar
- Die Dimension ist bei Reifenhändlern/Pannendiensten nicht kurzfristig vorrätig

Schmalere Reifen im Winter sind nur bei Tiefschnee besser. Bei geschlossener Decke greifen einfach die Vielzahl an Lamellen bei breiten Reifenbesser in den Untergrund, von der Seitenführung ganz zu schweigen.

Und ein Aufschwimmen bei Aquaplaning hat man nur bei Breitreifen, wenn man sich nicht an das Limit hält.

Es gibt sogar Reifen für E-Mobile, die das Abrollgeräusch im Innenraum senken.
Die gibt es aber natürlich nicht in der Größe des i3.
motion
 
Beiträge: 458
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon herrmann-s » Do 22. Dez 2016, 18:12

... und dass sich hunderte von ingenieure sich dabei auch etwas gedacht haben darauf kommt irgendwie keiner?
herrmann-s
 

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon motion » Do 22. Dez 2016, 18:29

Es geht eigentlich nur um den Energieverbrauch. Schmale Räder mit großen Umfang sind energieffizient.
Sonst hat die spezielle Reifendimension beim i3 nur Nachteile.

Wobei man sagen muss, dass der e-Golf (auf 205er Reifen) auch nicht wesentlich mehr Energie verbraucht, zumal der i3 ja auch über 300kg leichter ist.

Wenn die Reichweite in 2017 erneut mit dem Facelift steigt, könnte man auch auf 205 R17 wechseln.
Aber ich vermute diese Breite passt nicht in die Radkästen... :roll:
motion
 
Beiträge: 458
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon MissionE » Do 22. Dez 2016, 20:49

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die schmalen Räder mehr der Reduzierung des Luftwiderstandes denn des Rollwiderstandes dienen.
Und beim Luftwiderstand sieht der BMW insgesamt nicht so toll aus, cw "nur" 0,29 und eine "gigantische" Stirnflche von 2,38 m², da ist der Golf sicher besser aufgestellt.
Das Gewicht wirkt sich im Praxisverbrauch in Süddeutschland (rauf und runter) deutlich stärker aus als im Norden, wo alles schön eben ist. Der NEFZ berücksichtigt das nicht wirklich.
Trotzdem genieße ich den kleinen Wendekreis, die die Scheibenräder ermöglichen, freue ich an deren relativ geringer Masse und finde die optische Botschaft super: "dieses Auto geht verantwortungsvoll mit Energie um!"
MissionE
 
Beiträge: 4
Registriert: So 18. Dez 2016, 22:19

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon 2tonner » Do 22. Dez 2016, 21:43

motion hat geschrieben:
Wenn die Reichweite in 2017 erneut mit dem Facelift steigt, könnte man auch auf 205 R17 wechseln.

Ich mag meine 19-Zöller (Turbine 429), passt mM super zum Auto.

Mit 17 Zoll würde es vermutlich ziemlich bucklig aussehen :-)
i3 2014 PHEV -- super fun to drive
2tonner
 
Beiträge: 27
Registriert: So 16. Okt 2016, 07:17

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon fasthd » Do 22. Dez 2016, 22:25

Boah, sagt mal Ihr Pussys

Ist einer von euch die originalen Reifen mal wirklich an die Haftgrenze gefahren?

Ganz ehrlich, ich war letzte Woche in Österreich in Urlaub (insgesamt 1800 KM/ für Euro 20.- GeREXt, Rest für Lau geladen). Ok war super Wetter :mrgreen:

Aber aufm Kühtai hat dann doch Schnee gelegen und ich bin mit den normalen 155er Winterreifen unterwegs.
KEIN PROBLEM. SUPER TRAKTION :!:

Haahntenjoch hoch (trocken), meine Frau musste mich zurück halten :roll:
Ein dusseliger E-Golf hat da ÜBERHAUPT nichts zu melden.

Die ReifenBREITE wird absolut überschätzt. Soweit ich das beurteilen kann hat der i3 ein geniales Fahrwerk (für das Gewicht) und ein absolut neutrales Kurvenverhalten.

Und ja, ich fahre meistens Stromsparend.
Aber verdammt, die Mühle hat 170PS. Wenn also geht.... Spaß muss sein :twisted:

Gute Nacht
Frank
fasthd
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 15:40

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon trilobyte » Fr 23. Dez 2016, 10:14

fasthd hat geschrieben:
Boah, sagt mal Ihr Pussys
Ist einer von euch die originalen Reifen mal wirklich an die Haftgrenze gefahren?


mit den 20" sommerreifen nicht. die 19" winterreifen (155er vorne und hinten) sind aber sofort überfordert sobald die strasse nass ist. aus einem kreisel raus muss man dann bereits vorsichtiger strom geben. das war bei meinem alten 323i mit 215/50/17 nicht der fall.

so richtig an die grenze gehen kann ich nicht da mir das feedback der lenkung fehlt. das wäre wohl auch besser bei breiteren reifen.

gruss
siegi
I3 Fuid Black 94Ah 20" Felgen
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 218
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 16:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Re: Schmale Vorderräder

Beitragvon fridgeS3 » Fr 23. Dez 2016, 11:33

fasthd hat geschrieben:
Boah, sagt mal Ihr Pussys


Hallo Frank,

findest Du diese Anrede den anderen Schreibern gegenüber eigentlich in Ordnung?? Ich nicht, auch wenn ich mich nicht angesprochen fühle, würde ich es sehr begrüßen, wenn Du solche abwertende Wortwahl unterlässt. Kann man machen, wenn man sich persönlich kennt und weiß, wie der Gespächspartner das versteht, aber in einer allgemeinen Runde wie hier im Forum finde ich das unpassend.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2061
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste