Schick, sauber, unbeliebt

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon TurboK » Di 1. Aug 2017, 09:04

Situation derzeit: tatsächlich unübersichtliche Ladeinfrastruktur mit zig Ladesäulenbetreibern und dementsprechend vielen Ladekarten. Das ist für viele sehr abschreckend.

Zuhause haben nur die Eigenheimbesitzer die Möglichkeit, in der Garage Lademöglichkeiten nach Bedarf zu schaffen. Schon in Eigentumswohnungen gibt es vielfach derzeit noch unüberwindbare Probleme. Von Mietwohnungen wollen wir lieber gar nicht erst anfangen...

Zweiteres ist m.E. das derzeit größere Problem. Es wird Zeit, dass der Gesetzgeber sowohl den Vermieter als auch die Eigentümergemeinschaft verpflichtet, der Installation eines Stromanschlusses zustimmen zu müssen.

Klaus
TurboK
 
Beiträge: 61
Registriert: Do 20. Apr 2017, 23:24

Anzeige

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon Rudi L » Di 1. Aug 2017, 09:17

Das oben beschriebene ist ein Problem von vielen. Abschreckend ist auch die Achillesferse des Elektroautos. Das ist die Batteriekapazität, man muß schon sehr sehr sparsam fahren um halbwegs Reichweiten zu generieren. Das mag in vielen Fällen gehen, aber was mache ich wenn ich tatsächlich viel Leistung abfordern muß?

Und bevor die üblichen Verdächtigen wieder schreien ;) Es geht bei der Betrachtung nicht um die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten, auch ein Anhänger benötigt Leistung, eine Anhöhe, schlechtes Wetter, gibt viele Anwendungen zu denen ich Leistung brauche.

Man verwaltet in der Batterie einen Mangel an Energie, den ich beim Verbrenner nicht habe. Wenn sich daher die Kapazität nicht signifikant erhöht wird das Elektroauto eine Nischenanwendung bleiben. Selbst wenn die Erdölquellen versiegen, denn Treibstoff kann ich auch synthetisch herstellen. Nebenbei ist das auch für die CO2 Bilanz von Vorteil.
Rudi L
 
Beiträge: 1203
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon Helfried » Di 1. Aug 2017, 09:39

Rudi L hat geschrieben:
Man verwaltet in der Batterie einen Mangel an Energie, den ich beim Verbrenner nicht habe.


Das überrascht mich jetzt sehr.
Am besten erörtert das die Anhängerkupplungsnotnachdemrasenmähen-Fraktion in einem eigenen Thread. Und nicht gerade im BMW i3-Forum. ;)

By the way, ich schmeiß das alte Gras immer auf einen Haufen, das vergeht dort immer wie von Zauberhand von selbst, und ich brauch mir den Anhänger vom Nachbarn gar nicht einmal ausborgen.
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon Rudi L » Di 1. Aug 2017, 09:50

Oh, sorry. Nicht gesehen, daß es das i3 Forum ist. Ich war der Auffassung es geht generell um Elektroautos. Weil nicht nur der i3 ist sauber. Schick ist er innen, außen gefällt er mir nicht. Aber das ist Geschmacksache.

Unbeliebt ist er bestimmt nicht.
Rudi L
 
Beiträge: 1203
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon Schneemann » Di 1. Aug 2017, 11:46

TurboK hat geschrieben:
Situation derzeit: tatsächlich unübersichtliche Ladeinfrastruktur mit zig Ladesäulenbetreibern und dementsprechend vielen Ladekarten. Das ist für viele sehr abschreckend.

Zuhause haben nur die Eigenheimbesitzer die Möglichkeit, in der Garage Lademöglichkeiten nach Bedarf zu schaffen. Schon in Eigentumswohnungen gibt es vielfach derzeit noch unüberwindbare Probleme. Von Mietwohnungen wollen wir lieber gar nicht erst anfangen...

Zweiteres ist m.E. das derzeit größere Problem. Es wird Zeit, dass der Gesetzgeber sowohl den Vermieter als auch die Eigentümergemeinschaft verpflichtet, der Installation eines Stromanschlusses zustimmen zu müssen.

Klaus


Vielleicht bin ich ein außergewöhnlicher Glücksfall. Aber ich habe noch nie aus der Not heraus zuhause geladen. Ich gebe auch gerne zu, dass wir am Supermarkt eine Ladesäule haben und am Ort der hauptsächlichen Freizeitbetätigung auch. Aber das ist halt die Infrastruktur, die notwendig ist, damit wir nicht mehr über Reichweiten jammern müssen. Dann reichen 300km in Extremsituation (Winter, Autobahn) locker aus.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 702
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon Sunshine » Di 1. Aug 2017, 12:47

hatten diese Woche wieder das Vergnügen den neuen i3 Probe zu fahren.

Die erste Probefahrt vor 2 Jahren hat uns damals sehr begeistert. Da kannten wir noch keinen Leaf und den Tesla hatten wir damals auch noch nie von der Nähe gesehen.

Nun jetzt, nach einem Jahr Tesla kann ich sagen: in den i3 einzusteigen, ist wie zurück in die Steinzeit. All die Tasten ;) und der Innenraum wie damals in meinem altem Opel - genau so kam ich mir vor. Die Klima war gestern überfordert und das Auto brummte bei uns in der Einfahrt als wäre es ein Kühltransporter. Der i3 ist mir heute eindeutig zu ruckelig, das sanfte Fahrgefühl vom Tesla fehlt. Auch so Details fehlen wie: Spotify, dass sich das Auto von selbst ausschaltet ist man schnell gewöhnt. Das nervige Blinkergeräusch des i3 , und viele andere Kleinigkeiten die stören...

ich bin jetzt einfach verwöhnt, ich gebe es zu.

Verglichen mit dem Leaf, den wir dann fast 4 Monate gefahren sind, schlägt er sich auch schlecht, vor allem wegen dem Platzangebot und der Windschnittigkeit. Für 2 mag der i3 als Zweitauto von meiner Warte aus ok sein, als Erstauto (wohin mit dem Einkauf?) völlig ungeeignet.

Das Auto, das wir gestern fahren durften kostete übrigens 50000€ - kein Schnäppchen. Echt nicht!

ja, schick (wo bitte ist der schick?) und unbeliebt - nicht ohne Grund.

Hauptsache BMW.

Übrigens, unser Tesla wurde beim BMW Händler sehr bestaunt. Liegt sicher an der Folierung ;9
Benutzeravatar
Sunshine
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 21:50
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon Nordstromer » Di 1. Aug 2017, 13:14

franmedia hat geschrieben:
Da müssen wir politischen Druck ausüben. An Verbände spenden, die die Lügen entlarven. Parteien wählen, die ganzheitlich denken können.


Wer ist wir und wer legt fest welche Parteien das sein sollen? Und wer bringt jemanden wie dazu nicht mehr Partei A-F, sondern Partei G für Ganzheitlich zu wählen? Mit Druck, oder gleich mit Zwang.

Da kommt mir sofort wieder das Bild von der Blase, oder vom Elfenbeinturm in den Kopf.

Auf einen anderen Bereich übertragen angenommen es stellt sich heraus das vegane Ernährung die gesündeste ist und den Krankenkassen am wenigsten Ausgaben verursacht bei komplettem Alkoholverbot.
Wie viele würden sich dazu nicht zwingen lassen wollen. Das Problem ist das es immer sehr schnell sehr radikal wird. Dann wird der anderen Seite Dummheit attestiert oder 4 von 5 sind nur Fakes.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon flieger_flo » Di 1. Aug 2017, 13:20

Bei jedem Thema, das eine bestimmte Weltanschauung beleuchtet wird so in den sozialen Medien kommentiert. Das ist eine Minderheit, die so denkt, aber die ist laut. Da sollte man sich nicht zu sehr drüber aufregen.

Außerdem hat es noch kein radikaler Technologiewechsel geschafft, weil die Befürworter die Gegner überredet haben, sondern weil die Gegner ausgestorben sind.
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 176
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 14:18

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon Nordstromer » Di 1. Aug 2017, 13:25

Sunshine hat geschrieben:
ich bin jetzt einfach verwöhnt, ich gebe es zu.


Schmerzunempfindlich trifft es wohl eher. Bei der Verabrbeitungsqualität muss man doch mindestens zwei Augen zudrücken. ;)

Jetzt weiß ich wenigstens wozu der Autopilot da ist. :twisted:

Sind alle Tesla Fahrer solche Angeber?
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Schick, sauber, unbeliebt

Beitragvon Tigger » Di 1. Aug 2017, 13:31

flieger_flo hat geschrieben:
Bei jedem Thema, das eine bestimmte Weltanschauung beleuchtet wird so in den sozialen Medien kommentiert. Das ist eine Minderheit, die so denkt, aber die ist laut.

:ironie: Das erste Mal, dass ich bei GE eine objektive Selbstreflektion erlebe! Respekt!

Im Ernst: Es knallen hier halt zwei "extremistisch" angehauchte Parteien aufeinander. Ein wenig mehr Freimütigkeit und Akzeptanz würde beiden Lagern gut tun.
Zuletzt geändert von Tigger am Di 1. Aug 2017, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste