Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon trilobyte » So 8. Jan 2017, 12:27

das hatte ich letzthin auch. nicht so viel reduziert wie auf dem bild oben aber doch spürbar. drum habe ich es erst überhaupt gesehen.

ich hatte das auto wie immer draussen aber nach dem urlaub zwischen weihnacht neujahr noch vergessen die vorklimatisierung auf den nächsten morgen zu programmieren. war einige grad minus und der akku somit auch. ging ca 12km (davon die letztn 6 auf der autobahn) bis der akku soweit warm war dass wieder die volle leistung verfügbar war.

wenn ich wie normal das auto im winter über nacht eingesteckt habe und die abfahrtszeit programmiert ist, dann konnte ich das noch nie festsellen.

gruss
siegi
I3 Fuid Black 94Ah 20" Felgen
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 218
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 16:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Anzeige

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon Tideldirn » So 8. Jan 2017, 18:25

Hatte ich vorgestern auch.
Akku hatte -10 Grad und die Leistung war genau so stark reduziert.
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________

Die BMW i3 BEV Kofferraumerweiterung jetzt für 421,99€ bestellen bei: wolfgang.kern@wokeby.de
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:53

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon endurance » So 8. Jan 2017, 19:03

@Zoe und Golf Fahrer - warum soll das ein Bug sein
Zoe hat im "normalzustand" auch nicht mehr als der i3 in der reduzierten, der eGolf (alt) nicht viel mehr. ;)

Es macht schon Sinn die Leistung zu reduzieren um die Batterien zuschützen. Ich finde das hat BMW gut implementiert.

Gruß
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3370
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon trilobyte » So 8. Jan 2017, 21:06

ich hatte den i3 das wochenende nicht eingesteckt, (bin nur 2mal wenige kilometer gefahren)
heute hatte ich diesselbe massive leistungsbeschränkung wie im ausgangspost gezeigt. ich habe da das auto eingeschneit war während dem schneeschaufeln die standklimatisierung eingeschaltet. diese lief bis sie von selber wieder aus ging. also wohl eine halbe stunde. das hat offenbar nicht gereicht den akku aufzuheizen. das auto stand hinter dem haus. tagsüber wurde es schon gegen 0 grad, aber gut möglich dass der akku von der letzten kalten nacht (ca -10°) noch kälter war.

klar man merkts deutlich, aber jetzt im winter störts ja nicht so gross wenn der i3 halt für die ersten paar minuten weniger leistung hat. reicht immer noch zum flott unterwegs zu sein.

gruss
siegi
I3 Fuid Black 94Ah 20" Felgen
Benutzeravatar
trilobyte
 
Beiträge: 218
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 16:51
Wohnort: CH-Lenggenwil

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon Grottenolm » So 8. Jan 2017, 21:12

endurance hat geschrieben:
@Zoe und Golf Fahrer - warum soll das ein Bug sein
Zoe hat im "normalzustand" auch nicht mehr als der i3 in der reduzierten, der eGolf (alt) nicht viel mehr. ;)

Es macht schon Sinn die Leistung zu reduzieren um die Batterien zuschützen. Ich finde das hat BMW gut implementiert.

Gruß

Die Frag ist was die Anzeige da Zeigt? Spitzen- oder Dauerleistung?
In dem Bild sieht das so aus als ob die Leistung auf 40% reduziert ist?
40% von 125 (Spitze) wären 50kW
bei der Dauerleistung wärens nur 30kW, was ich mir aber nicht vorstellen kann.

Die ZOE hat 75kW aus dem Stand , 65kW Kurzzeitig und 44kW dauer. Also deutlich mehr als das. Beim Egolf schauts ganz ähnlich aus.
Die Zoe wird erst bei -20°C merklich gedrosselt. Beim E-Golf hab ich es bisher noch gar nicht gesehen.

Schützen muss man Batterien bei kälte eigentlich nicht. Konnen nur eben weniger Strom abgeben und mehr Spannung fällt an dem ionischen Widerstand ab. Kann man auch nutzen um das Auto schneller zu laden. Ein paar Runden Binär in der Gegend rumgurken und der Akku ist wieder warm genug für >20kW laden.
Grottenolm
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 20:56

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon PSchmid » So 8. Jan 2017, 22:32

Grottenolm hat geschrieben:
Schützen muss man Batterien bei kälte eigentlich nicht. Konnen nur eben weniger Strom abgeben und mehr Spannung fällt an dem ionischen Widerstand ab.


Ich denk nicht, dass das so stimmt. Ich geh davon aus, dass die Hochvoltbatterie vom i3 einen Zwischenkreis speist. Wenn kein Schutz vorhanden wäre, dann würde die Batterie trotzdem mit 125kW belastet werden. Wenn die Spannung aber aufgrund der Kälte einbricht, dann würde die Leistungselektronik eben den abgerufenen Strom soweit erhöhen bis die erforderliche Leistung zustandekommt.

Dieser extreme Strom könnte nun aber Schäden am akku (und evtl. auch an anderen Bauteilen) erzeugen.
PSchmid
 
Beiträge: 35
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 20:12

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon endurance » So 8. Jan 2017, 22:52

trilobyte hat geschrieben:
i diese lief bis sie von selber wieder aus ging. also wohl eine halbe stunde. das hat offenbar nicht gereicht den akku aufzuheizen. das auto stand hinter dem haus.

"Sofort" Standheizung heizt die Batterie nicht - nur bei Vorkonditionierung.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3370
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon endurance » So 8. Jan 2017, 23:10

Grottenolm hat geschrieben:
Schützen muss man Batterien bei kälte eigentlich nicht. Konnen nur eben weniger Strom abgeben und mehr Spannung fällt an dem ionischen Widerstand ab. Kann man auch nutzen um das Auto schneller zu laden. Ein paar Runden Binär in der Gegend rumgurken und der Akku ist wieder warm genug für >20kW laden.


Bis zu einem bestimmten Grad stimmt das denke ich auch. Richtig viel Infos findet man zum Entladen bei tiefen temp. nicht - teilweise wird von Hotspots gesprochen, wenn man so hohe Ströme entnimmt die dann den Akku schädigen.
Auf der anderen Seite wenn der Akku eh nicht sein volle Leistung abgibt schadet das elektronische limitieren nun auch nicht wirklich / bewirkt eigentlich als Ergebnis nix bzgl. Power - BMW wird das sicher nicht zum Spaß programmiert haben. Nur weil andere das nicht berücksichtigen, heisst es ja auch nicht, dass Sie es nicht sollten.

65/75 != 50 bitte nicht korinthenkacken, mir ging es nicht um den absoluten genauen Wert. Meinetwegen hat der/die Zoe mehr als 50kW.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3370
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: AW: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperat

Beitragvon Helfried » So 8. Jan 2017, 23:22

Grottenolm hat geschrieben:

Schützen muss man Batterien bei kälte eigentlich nicht. Konnen nur eben weniger Strom abgeben und mehr Spannung fällt an dem ionischen Widerstand ab. Kann man auch nutzen um das Auto schneller zu laden. Ein paar Runden Binär in der Gegend rumgurken und der Akku ist wieder warm genug für >20kW laden.

Also den arg unterkühlten Akku mutwillig stark zu beanspruchen, damit dann der Schnelllader besser geht, ist aber auch nicht grad lebensverlängernd.
Helfried
 
Beiträge: 5041
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Reduzierung der Leistung aufgrund aktueller Temperaturen

Beitragvon DeJay58 » Mo 9. Jan 2017, 19:02

Es ist nicht gut für einen Akku in stark zu belasten wenn er kalt ist. Noch schlechter ist das Laden im kalten Zustand. BMW scheint hier einen Schutz eingebaut zu haben und das ist gut so. Den gibt es auch bei Verbrennern übrigens.

Etwas über 100PS stehen aber bei -5 Grad Akkutemperatur dennoch zur Verfügung:

https://youtu.be/B1rpNhNZJUI
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3803
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste