Range-Extender als Wankelmotor?

Re: Range-Extender als Wankelmotor?

Beitragvon J_T_Kirk » Mi 21. Mär 2018, 20:32

Michael_Ohl hat geschrieben:
Och eigentlich ist es ganz einfach das Kammervolumen eines Wankels auf einen Hubkolbenmotor umzurechnen. als Ersatz für 254cmm³ taugt ein 1524cmm³ Hubkolbenmotor. Der Wankel macht 3 Zündungen pro Umdrehung des Rotors der Hubkolben macht bei jeder zweiten Umdrehung eine Zündung. Faktor sechs.

mfG
Michael


Nein, nicht Faktor sechs sondern zwei, da beim Wankelmotor eine Umdrehung der Kurbelwelle drei Umdrehungen des Rotationskolbens erfordert.
J_T_Kirk
 
Beiträge: 51
Registriert: So 25. Mai 2014, 11:48

Anzeige

Re: Range-Extender als Wankelmotor?

Beitragvon eDEVIL » Mi 21. Mär 2018, 23:55

Ein Kreisprozess beträgt beim Wankelmotor genau 1080°, auf die Exzenterwelle bezogen. Das bedeutet, es dauert drei Exzenterwellenumdrehungen, bis eine Flanke des Läufers alle vier Takte durchlaufen hat. Wegen der an allen drei Flanken gleichzeitig ablaufenden Takte findet bei jeder Exzenterwellenumdrehung ein Arbeitstakt statt, der über 270° dauert. Zum Vergleich: ein Viertakt-Hubkolbenmotor benötigt für einen Kreisprozess 720° pro Zylinder und arbeitet damit nur bei jeder zweiten Kurbelwellenumdrehung, weil zum Ladungswechsel ein Leerhub notwendig ist. Deshalb setzt der Wankelmotor das doppelte Verdrängungsvolumen gegenüber einem hubraumgleichen Viertakt-Hubkolbenmotor durch.

wikipedia
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste