Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon vebse » So 6. Aug 2017, 08:28

Hallo zusammen,
kurze Vorstellung: 54 Jahre jung, arbeite im Infrastrukturbereich der IT eines Großunternehmens, Early Adopter in vielen technischen Bereichen, ständig auf der Suche nach schönen technischen Gadgets. Ich vermute mal einige hier kennen so ein "Profil" :lol:
Seit einigen Jahren schon fasziniert mich das elektrische Fahren. Einige Probefahrten mit einem i3, ZOE, Tesla habe ich auch schon hinter mir und nun ergibt sich die Möglichkeit auf einen gebrauchten i3 (60AH - klar) von Ende 2013 umzusteigen.

Seit einiger Zeit tracke ich per GPS mit meinem Verbrenner die täglichen Fahrstrecken und es ist genauso wie vermutet: die längste Strecke im letzten Jahr war knapp 80 km/Tag. Die normale Wegstrecke beträgt eher max. 40 Kilometer. Für lange Urlaubsfahrten gibt es noch einen Benziner.

Der gebrauchte i3, den ich bei mobile gefunden habe, ist prima ausgestattet, sieht toll aus und ist preislich erschwinglich. Garage mit dicker Stromleitung zum Laden ist vorhanden, beim Arbeitgeber kann ich kostenlos aufladen. Also passt ja irgendwie alles. Übermorgen habe ich eine Probefahrt beim Händler vereinbart.

So - und jetzt meine Fragen: Auf was sollte man bei einem gebrauchten i3 besonders achten? Klar, ich habe hier schon viel gelesen, aber wie schnell hat man etwas übersehen. Gibt es Punkte, die besonders zu beachten sind? Der Wagen scheint schon ein bisschen beim Händler gestanden zu haben, kann das die Batterie schädigen wenn sich keiner um den Ladestand gekümmert hat? Welche Reichweiten sind realistisch für einen drei Jahre alten i3 im Sommer/Winter? Ich vermute mal ca. 150/max.100 Kilometer. Korrekt?

Ihr merkt schon: Eigentlich habe ich mir schon alle Fragen selbst beantwortet. Mir fehlt so der letzte Schubser zum Kauf (wenn die Probefahrt zu meiner Zufriedenheit ausfällt). :)

Ist natürlich gefährlich bei goingelectric zu fragen ob man den Schritt gehen soll oder nicht :lol:
Aber ich bin einfach mal mutig :geek:

Gruß
Markus
BMW i3 60Ah
vebse
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 23:39

Anzeige

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon ohne22 » So 6. Aug 2017, 08:47

Ich fahre aktuell genau so einen i3 (60Ah aus Ende 2013). 150 km max. kann sein, muss aber nicht. Kommt darauf an, wo der i3 zuletzt bewegt wurde und wie. Du kannst die Reichweitenanzeige aber recht einfach zu einer schnellen Neueinschätzung zwingen, indem Du die Temperatur der Klimaanlage 1-2 Grad nach oben und wieder zurück änderst. Das was dann angezeigt wird, ist bei ebener Strecke halbwegs realistisch (immer noch mit einem gewissen Einfluss des vorherigen Fahrprofils, versteht sich.)

Allgemein würde ich eine längere Probefahrt vorschlagen, die halbwegs das eigene Fahrprofil abbildet. Aber Vorsicht: Das Auto macht viel Spaß! :-)

Ansonsten würde ich die üblichen Verdächtigen prüfen. Sind die Bremsscheiben noch OK? (Abnutzung ist weniger ein Thema als viel mehr Rost.) Sind irgendwelche Schäden oder Macken zu sehen/erkennen? Klappert es bei unebener Strecke stark? Funktioniert alles so wie es soll? (Klima, Sitzheizung, elektronische Spielereien, ...)
ohne22
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 9. Feb 2017, 21:21

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon Starmanager » So 6. Aug 2017, 08:48

Kauf auf jeden Fall eine gute Garantie dazu, die Ersten haben noch kleine Fehler die behoben werden sollten.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon Helfried » So 6. Aug 2017, 08:54

vebse hat geschrieben:
Der Wagen scheint schon ein bisschen beim Händler gestanden zu haben, kann das die Batterie schädigen wenn sich keiner um den Ladestand gekümmert hat?


Ja, schon. Wie lange ist er gestanden? Im Freien?
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon vebse » So 6. Aug 2017, 09:32

Vielen Dank an alle! So hatte ich mir das erhofft :)

@Starmanager: Um welche kleinen Fehler handelt es sich hier denn? Eher nice-to-have Geschichten oder wirkliche technische Notwendigkeiten die von BMW in Ordnung gebracht werden müssen?

@Helfried: Der Wagen steht zurzeit im Freien, ja. Wie lange der draussen steht kann ich nicht sagen. Der Händler meinte auf die Frage wie lange er den i3 schon hat: einige Wochen. Es handelt sich um ein zertifiziertes BMW Autohaus.
Ich werde den Händler mal ganz gezielt auf den Ladezustand der Batterie ansprechen.

Die Bremsscheiben sind schon gut angerostet. Aber es hat ja auch viel geregnet in den letzten Tagen und das geht ja ruck zuck mit dem Rost:
https://goo.gl/photos/njZHVms1vBAqGUY5A
BMW i3 60Ah
vebse
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 23:39

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon ohne22 » So 6. Aug 2017, 09:58

Frag unbedingt auch, ob die Motorhalterung bereits auf dem aktuellen Stand ist. Sollte eigentlich innerhalb der regulären Inspektion gemacht worden sein, aber man weiß ja nie.
ohne22
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 9. Feb 2017, 21:21

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon graefe » So 6. Aug 2017, 10:23

Ich würde mal die maximale Akkukapazität aus dem versteckten Systemmenü auslesen (z.B. im Rahmen einer Probefahrt). Wie das geht, steht in den FAQs am Anfang des i3-Unterforums.
Ansonsten sollte er ausstattungsmäßig auf jeden Fall die Sitzheizung haben und den Schnelllader.
Eine einjährige Garantie wäre super, aber mit der Gewährleistungspflicht des Händlers ist man doch eigentlich schon auf der sicheren Seite.
Ansonsten: schnell kaufen, denn der Sommer neigt sich dem Ende zu. ;)
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon vebse » Mo 7. Aug 2017, 16:49

Da ist doch einiges zusammen gekommen. Vielen Dank für Eure Unterstützung. Ich werde berichten wie es gelaufen ist und ob ich den Wagen gekauft habe. ;)
BMW i3 60Ah
vebse
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 23:39

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon vebse » Di 8. Aug 2017, 17:22

So, die Batterie hat laut Bordcomputer eine maximale Kapazität von 18.7 KW/h. Ist das ok für ein Fahrzeug von 11/2013 und 17.000 Kilometern?
Die Bremsscheiben haben mir gar nicht gefallen. Auch nach einigen scharfen Bremsungen sitzt der Rost noch immer punktuell auf den Scheiben. Auf allen vieren.
Aber das fahren ist natürlich nur genial ;-)
BMW i3 60Ah
vebse
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 23:39

Re: Psychologische Unterstützung beim Gebrauchtkauf :-)

Beitragvon spark-ed » Di 8. Aug 2017, 17:55

vebse hat geschrieben:
Seit einiger Zeit tracke ich per GPS mit meinem Verbrenner die täglichen Fahrstrecken und es ist genauso wie vermutet: die längste Strecke im letzten Jahr war knapp 80 km/Tag. Die normale Wegstrecke beträgt eher max. 40 Kilometer. Für lange Urlaubsfahrten gibt es noch einen Benziner.

Wären doch nur mehr Menschen in der Lage so simpel und rational ihr reales Bedarfsprofil zu analysieren... :|

Falls der Preis stimmt, und du nur noch etwas Überredung brauchst - hier mein "mach es!"
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1163
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste