Projektstart H2Intradrive

Re: Projektstart H2Intradrive

Beitragvon zitic » Mi 4. Dez 2013, 13:48

green_Phil hat geschrieben:
zitic hat geschrieben:
http://www.bio-wasserstoff.de/html/effizienz.html
Schaut man sich die Rechnung an, fällt sofort auf, dass ein wichtiger Faktor außen vor gelassen wird.
Mit welchem Flächenwirkungsgrad geht die Produktion der Biomasse ein und mit welchem die Produktion des Stroms?

Entschuldigung, aber was ist ein Flächenwirkungsgrad? Wie effizient eine Acker- oder Waldfläche genutzt wird? Was ist da der Grundwert für 100%?

Gemeint ist, wieviel Fläche für die 100% Input benötigt werden. Weiterhin fallen ja auch noch laufende Kosten/Verluste für den Betrieb an(Anbei/Ernte/Wartung etc.).
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

Re: Projektstart H2Intradrive

Beitragvon green_Phil » Mi 4. Dez 2013, 13:58

Also Fläche und Prozent passt nicht. Wenn, dann müsste man angeben wieviel Fläche man benötigt um eine bestimmte Energiemenge zu produzieren, zum Beispiel diesen Basisheizwert oder wie das genannt wird.
Ich verstehe. Flächenbaerbeitungsaufwand und sowas. Muss berücksichtigt werden, wird es denke ich auch schon - nämlich bei den Kosten für den organischen Ausgangsstoff.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jimmylein und 3 Gäste