Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon fabbec » Fr 8. Dez 2017, 09:34

Tipp Die Heckscheibenheizung wird im EcoPro und ecopro+ reduziert! Gleiches gilt für die Sitzheizung
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
Benutzeravatar
fabbec
 
Beiträge: 1406
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Anzeige

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon Jimmylein » Fr 8. Dez 2017, 09:43

Danke. Wusste ich schon. Ich fahre überwiegend im comfort Modus. Habe gerade nachgesehen, die Sicherung ist ok. Und wenn diese gezogen ist, leuchtet die Kontrolllampe am schalter trotzdem...
Jimmylein
 
Beiträge: 273
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:27

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon Fridgeir » Fr 8. Dez 2017, 10:37

Ich kann in Bezug auf Kulanz eigentlich nur Gutes berichten. Habe meinen i3 im Oktober 2015 direkt von BMW gekauft, in der Zeit danach sind einige Kleinigkeiten aufgefallen, die alle von BMW auf Kulanz beseitigt wurden. Zuletzt waren es die kaputten Stoßdämpfermanschetten, die ausgetauscht wurden. Auch erhielt ich bisher alle Softwareupdates ohne weitere Berechnung.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2870
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon Jimmylein » Fr 8. Dez 2017, 10:53

Ok aber hattet ihr auch das Problem dass Fehler gesucht werden mussten? Sowas wie die Gummis an den dämpfern ist ja offensichtlich.

Ich habe gerade die Kofferraumverkleidung demontiert und an den Kabeln gemessen. Strom kommt an. Also müssen es die Heizdrähte der Scheibe selbst sein.

Gerade bei der ersten Fahr heute wieder eine Fehlermeldung. „Antrieb vom Servicepartner prüfen lassen. Weiterfahrt möglich“

Langsam nervt es
Jimmylein
 
Beiträge: 273
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:27

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon e-beetle » Fr 8. Dez 2017, 11:32

Die Antriebsmeldungen habe ich seit einem Monat unregelmäßig auch:
"Vorsicht anhalten und Motor abstellen. Im Stillstand mit Parkbremse sichern."
"Motor nicht abstellen. Nach Abstellen des Motors kein Neustart möglich."
"Vorsicht anhalten und Fahrzeug abstellen Weiterfahrt nicht möglich."

Bisher scheint mir BMW ratlos. Außer dem Löschen des Fehlerspeichers auch tatlos :(
Vom anfänglichen Schock bleibt bei uns ein mulmiges Gefühl.

Das ist unser erster BMW und ich bin schon etwas überrascht, dass für jede Kleinigkeit gleich die Kosten vorab geklärt werden.
Ob das nun 8,- Euro für eine neue Fernbedienungsbatterie sind, oder 100,- Euro für das Aufspielen der neuen Software.
Das sind Dinge, die ich besonders bei BMW als Service erwarten würde.
Das Fahrzeug hat mal knappe 50.000 Euro gekostet!

Mal sehen, wie es weitergeht.
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
Benutzeravatar
e-beetle
 
Beiträge: 420
Registriert: Di 14. Mai 2013, 10:04
Wohnort: Wanderup, bei Flensburg

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon Prius SR » Fr 8. Dez 2017, 11:44

hallo,

ich kann bis jetzt nur positives über die kulanzregelung von bmw berichten. ein ersatzfahrzeug wurde gratis gestellt auch ohne dass der kulanzantrag von bmw erledigt war.

lg
BMW i3 60AH REX
Prius SR
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:40

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon Jimmylein » Fr 8. Dez 2017, 12:38

also ich habe jetzt den Pannendienst über das Navi gerufen und die haben auch den i3 ausgelesen. Es scheinen mehrere Fehler hinterlegt zu sein und die müssten eigentlich auch beim Auslesen des Schlüssels vorhanden sein. Deswegen versteht er nicht warum der Kollege in dem BMW Autohaus gestern dort keinen Fehler auslesen konnte.

Er berichtete mir etwas von einem Schwellwert der Hochvoltanlage welcher unterschritten wäre. Und noch einige andere Fehler wären hinterlegt.

Ich habe jetzt langsam echt keine Lust mehr. Ich kaufte eigentlich einen BMW weil ich dachte dass es dort einen besseren Service gäbe und allgemein die Fahrzeugqualität besser wäre. Aber scheinbar hätte ich doch lieber bei Fiat bzw. Abarth bleiben sollen.

Ich habe jetzt einen Anwaltstermin ausgemacht und gebe die Sache weiter da laut Anwalt eigentlich der Händler welcher mir das Auto verkaufte in den ersten 6 Monaten verpflichtet ist zur "Nacherfüllung verdeckter Mängel laut §439BGB"

Mal sehen wie es weitergeht.

@Prius: Ihr habt wahrscheinlich alle den Vorteil dass ihr Eueren BMW entweder als Neuwagen bei BMW gekauft, oder wenigstens als gebrauchten bei BMW gekauft habt und da BMW scheinbar anders verfährt als wenn ich meinen i3 bei einem "normalen" Händler kaufe.

Der Techniker von der Hotline meinte auch dass die Steuergeräte beim i3 nach 20 Minuten Stillstand alle Fehler wieder löschen und deswegen diese immer wieder auftreten bzw. auch mal weg sein können...
Jimmylein
 
Beiträge: 273
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:27

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon backblech » Fr 8. Dez 2017, 14:00

Jimmylein hat geschrieben:

@Prius: Ihr habt wahrscheinlich alle den Vorteil dass ihr Eueren BMW entweder als Neuwagen bei BMW gekauft, oder wenigstens als gebrauchten bei BMW gekauft habt und da BMW scheinbar anders verfährt als wenn ich meinen i3 bei einem "normalen" Händler kaufe.

Der Techniker von der Hotline meinte auch dass die Steuergeräte beim i3 nach 20 Minuten Stillstand alle Fehler wieder löschen und deswegen diese immer wieder auftreten bzw. auch mal weg sein können...


Ich habe auch beim Feld-, Wald- und Wiesenhändler gekauft. Trotzdem 100%ige Kulanz auf systemrelevante Fehler, die dann von der NL erledigt wurden. Die Abklärerei nervt, sollte aber innerhalb von 24h geklärt sein lt. meiner NL. Ist eben das Procedere. Es braucht zwar viel Geduld und Zeit und Infos aus dem Forum aber ich bin sehr zufrieden, wie BMW das handhabt.

Fehlerlöschung: Kann nicht sein, ein Fehler meiner KLE (Komfort-Lade-Elektronik) wurde von der NL gelöscht. Erst danach war die Ladung mit dem Typ2 Kabel wirklich schnell.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 386
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon Lindum Thalia » Fr 8. Dez 2017, 14:07

Da ich bis jetzt 50 k kilometer keine Probleme hatte , kann ich nur sagen alles ohne Probleme .
Oft macht der Ton auch die Musik
i 3 BEV 3/15,Sion #0985 geordert,Pedelec ASH 16,Mate Bike Blue ,Viano Marco Polo , Solardach 27kwp.Motoryacht Linssen GS 410 AC Twin.
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 626
Registriert: Di 22. Jul 2014, 14:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Probleme - Kulanz - wie lief das bei Euch?

Beitragvon Highlander_mue » Fr 8. Dez 2017, 15:34

Hallo Jimmylein, hallo Forum,

so, ich habe den i3 soeben von der Niederlassung abgeholt. Für die Fehlersuche habe ich noch nie etwas bezahlt, ist ja auch nicht das Problem des Kunden wenn was nicht geht. Wie schon geschrieben, wurde bisher alles auf Kulanz und ohne irgendwelche Kosten repariert.
Dieses mal muß ich schauen, es wurde bei abholung nichts verlangt und ein Kulanzantrag gestellt. Mir wurde aber gesagt, dass diesesmal wahrscheinlich die Garantieverlängerung greifen würde, was dann 250,-- € Selbstbeteiligung heißt.

Gemacht wurde lt. Serviceberater: der E-Motor wurde gewechselt, das Belüftungsventil für den Tank wurde gewechselt, die aktuelle Software wurde draufgespielt.

Viele Grüße, Highlander_mue
Highlander_mue
 
Beiträge: 145
Registriert: So 12. Okt 2014, 15:28

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maddog_i3, Misoko, Rainschn und 10 Gäste