Probefahrt im i3, mein Eindruck

Re: Induktionsladen

Beitragvon Starmanager » Fr 15. Mai 2015, 20:35

bernd schlueter hat geschrieben:
Unter dem Auto ist viel Platz für eine Ladespule. Mit Luftspulen kann man bei höherem Wirkungsgrad Energie übertragen als im engen Gehäuse eines Laders. Da urteilt mal nicht zu schnell.
Nach meinen Versuchen bereitet es kaum Probleme, mit einer sehr preiswerten Lösung gleichzeitig mehrere Fahrzeuge zu laden. Allerdings habe ich nicht die tödlichen Wirkungen eines 20 bis 200 kHz-Magnetfeldes untersucht, das nicht wenige so fürchten.
Ich selbst bin da noch zuversichtlich. Meine Bedenken geginnen im wesentlichen erst da, wo sich ein mit einem stählernen Arbeitsschuh Bekleideter längere Zeit genau auf die Induktionsschleife im Asphalt stellt und sich die Zehen anschmort.
Auf Herzschrittmacher braucht man keine Rücksicht mehr zu nehmen, wenn man für diese endlich Normen bezüglich einer Störanfälligkeit gegenüber diesen Magnetfeldern festlegt.
Gegenüber schädlichen Erdstrahlungen bin ich sehr optimistisch eingestellt. Werde demnächst mal pendeln, ob Induktionsherde das globale gesundheitserhaltende Erdgitter stören. Ich tippe da auf reine Voreingenommenheit wie auch gegen die pauschale Behauptung, dass Induktionsladen aufwendig und teuer sein muss.
Schnelladen: Klar, über Stecker. Galvanisch oder über kleine Induktionspulenstecker wie beim Volta.
Wartet doch einfach ab, ehe Ihr schon jetzt urteilt.
I3, ja gut abgestimmt, wie inzwischen viele andere Fahrzeuge. Einen passablen Chinesen habe ich bisher leider noch nicht angetroffen.
Der optionale range-extender wird bisher nicht gut beurteilt. Ungehobeltes Aggregat, vom Motorrad übernommen. 10 bis 15kW würden auch reichen, wenn Gewicht, Wirkungsgrad und Geräuschkulisse stimmen würden. Aber schon der Versuch ist löblich und ich drücke die Daumen. BMW kann mehr.


Induktionsladen bedeutet ja dass man den Strom erst mal umformen muss damit er ueber die Luft tranportiert werden kann. Das bedeutet schon man grosse Verluste. Dann muss der Strom von der Empfaengerspule ja auch wieder umgewandelt werden damit er Akkukonform ist. Sonst waere es doch schon flaechendeckend im Einsatz.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Anzeige

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon e-future » So 17. Mai 2015, 20:30

Ich muss zwar nicht mehr Probefahrten, da ich einen i3 besitze, so ist mein Fazit bzw. Eindruck nach knapp 30 Tagen:

Super Auto, macht echt Spaß, das Interieur ist sehr aufgeräumt und die Bedienung ist einfach. Als EV Neuling hat mich der i3 schon nach wenigen Tagen überzeugt, dass die Zukunft nicht im Verbrennerbereich liegt. Reichweite überhaupt kein Problem, ich pendle nicht mehr als 16-20km einfache Strecke pro Tag. Dafür ist ein EV einfach perfekt. Toll ist die Geräuscharmut beim Fahren (Stadtgeschwindigkeiten), allerdings habe ich das HK Soundsystem und daher ist es eher nicht leise im Auto :mrgreen: . Würde ich übrigens als SA unbedingt empfehlen.

Ungewohnt, bisweilen nervig ist, dass das Radio/Musik beim Ausschalten nicht aufhört zu dudeln, erst wenn man das Fahrzeug verriegelt. Finde ich irgendwie irritierend.

Auch das Hantieren mit dem Schlüssel ist etwas fummelig, die Öffnen Taste ist eindeutig zu klein, habe mich schon geärgert nicht das keyless-go geordert zu haben, würde ich bei nächsten Mal auf jeden Fall nehmen.

Zum Teil ist auch die Aufpreispolitik von BMW ein Witz, z.B. dass in einem EV überhaupt noch Halogen und nicht nur LED Leuchten verbaut werden (auch in Standard Ausstattung) finde ich ziemlich peinlich. Aber das sind eher Details, im Großen und Ganzen bekommt man sehr gute Qualität, alles sitzt und passt, nichts wackelt und die Haptik und Optik stimmen einfach.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 411
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon Algo » So 17. Mai 2015, 20:37

e-future hat geschrieben:
(...)

Ungewohnt, bisweilen nervig ist, dass das Radio/Musik beim Ausschalten nicht aufhört zu dudeln, erst wenn man das Fahrzeug verriegelt. Finde ich irgendwie irritierend.

(...)


Da kann ich dir helfen ... Einfach ein Zweites mal auf den Stoppknopf drücken OHNE das Bremspedal zu betätigen dann ist die Musik aus ;).
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 425
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: Probefahrt im i3, mein Eindruck

Beitragvon e-future » So 17. Mai 2015, 20:49

Danke Algo, das kannte ich noch nicht :P
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 411
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: klsschmitt und 13 Gäste