Preisnachlass - was wird gehen?

Re: AW: Preisnachlass - was wird gehen?

Beitragvon Karlsson » Do 12. Sep 2013, 05:27

2 Jahre warten, dann gibt's auch für dieses Modell die normalen 10% auf BMWs - die bei Ford auch mal 30% sein können.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12808
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Preisnachlass - was wird gehen?

Beitragvon s2coupe » So 15. Sep 2013, 11:02

helmutnn hat geschrieben:
Es gibt nicht nur keinen Rabatt, sondern auch keine attraktiven Finanzierungskonditionen: Nach Informationen von heute 6,99 %, und vielleicht nächste Woche ein besonderes Leasing das Service und Versicherung includiert Letzteres ist aber uninteressant wenn man eh in den Schadensklassen ganz unten angekommen ist. Dieser Zinssatz ist für einen halbwegs gesicherten Kredit jenseits von Gut und Böse.

Da wird bei VW mit aktuell 0,9 % für den Up deutlich mehr geboten. Muss noch rausfinden, ob das auch für den E-Up gilt...


Diese Erfahrung habe ich auch gemacht.

Die Leasingkonditionen für Firmenkunden sind sowas von uninteressant, fast schon unverschämt, dass ich mich für die Beratung bedankt habe und dann zu Nissan gegangen bin!

=> DANKE BMW, dass Ihr Werbung für die anderen Hersteller macht mich in die Arme der Konkurrenz getrieben habt! :D
s2coupe
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 20:42

Re: Preisnachlass - was wird gehen?

Beitragvon eGefrustet » So 15. Sep 2013, 20:38

Als Reithofer zitiert wurde mit Worten wie "günstiger als ein 5er" bin ich davon ausgegangen, dass das für das "richtige Leben" und nicht nur für die Theorie ("Listenpreis") gilt.
Nach den Worten der Vorredner frage ich mich jetzt, wer den Wagen überhaupt kaufen soll ...

Schönen Rest-Sonntag
Chris
eGefrustet
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 13:03

Re: Preisnachlass - was wird gehen?

Beitragvon xado1 » So 15. Sep 2013, 21:42

niemand soll das auto kaufen,geld eingesackt,produktionsstätten gebaut,welche dann nochmal subventioniert werden,wenn bmw auf verbrennerproduktion umstellen muß.
hab einige bmw sprecher in einem beitrag gesehen,also was die sagen,und was die dabei denken sind zwei verschiedene dinge.
wurde jetzt,nachdem ich den leaf gekauft habe,von einigen auf bmw und vw angesprochen,warum ich denn keinen 13 nehme.
meine antwort:
man muß den pionier unterstützen,und nicht den subventionierten nachahmer.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: AW: Preisnachlass - was wird gehen?

Beitragvon Karlsson » Di 17. Sep 2013, 06:18

Quatsch, dafür wirbt BMW viel zu aktiv. Aber das ist wie mit jedem neuen attraktiven BMW Modell, am Anfang gibt es Wartezeiten und Null Rabatt und wenn die Verkäufe des Modells nachlassen, werden auch die Konditionen attraktiver.
Momentan sehen die sich eben in einer viel zu guten Position als dass sie Rabatte geben müssten. Das ist doch bei anderen auch nicht anders.
Siehe 7600€ Preisminderung beim bislang sehr schlecht gehenden Ampera.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12808
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Preisnachlass - was wird gehen?

Beitragvon m.s » Mo 23. Sep 2013, 12:09

Wie bereits befürchtet sind die Preisverhandlungen nicht erfolgreich gewesen. Das Agenur-Modell nimmt dem Händler praktisch jeden Handlungsspielraum. Gekauft haben wir Ihn nun letztendlich trotzdem.

Ob in einigen Monaten Aussicht auf Preisnachlässe besteht ist höchst ungewiss. Das träfe nur zu, wenn sich das Auto schlecht verkauft und BWM extreme Überkapazitäten hätte. Danach sieht es für mich derzeit nicht aus: das Interesse scheint durchaus nicht klein zu sein. Weiterhin wird BMW ja erst im nächsten Jahr auf weiteren Märken ausbieten (USA, Asien, ...), was die Nachfrage nochmal erweitern sollte.
Dass BWM mit dem Preis runtergeht, weil Ampera, Zoe, Golf oder Up! günstiger sind glaube ich nicht. Dazu hat sich BWM mit "premium" bewusst ganz anders positioniert. Anders als in der Presse manchmal tituliert, sieht man den e-Up nicht als Konkurrent zum i3.
m.s
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 10. Sep 2013, 09:14

Re: AW: Preisnachlass - was wird gehen?

Beitragvon Karlsson » Mo 23. Sep 2013, 14:51

Siehst Du, warum soll BMW runter gehen, wenn Du auch so kaufst?
Das ist ja kein Wohlfahrtsverein, sondern ein auf maximalen Gewinn ausgerichtetes Unternehmen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12808
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Preisnachlass - was wird gehen?

Beitragvon Spürmeise » Mo 23. Sep 2013, 15:09

m.s hat geschrieben:
Ob in einigen Monaten Aussicht auf Preisnachlässe besteht ist höchst ungewiss.

Wie sähe es eigentlich aus, wenn der "empfohlene Preis" noch vor Auslieferung des bestellten Fahrzeugs gesenkt werden würde?
Schlecht? - oder würde ein Hersteller hier nachlassen. Anders gefragt: wie macht das Opel mit dem Ampera derzeit?
Spürmeise
 

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste