Präsentation Dr. Althaus

Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon Carsten » Mi 17. Jun 2015, 10:00

... Director Brand Management BMW Group. Die 30minütige Präsi ist zwar ca. ein halbes Jahr alt, aber trotzdem sicherlich ganz informativ, da einige ehrliche Insights gegeben werden, warum weshalb BMW i als Geschäftsfeld entwickelt wurde.

http://news.we-conect.com/660068l/lkk9nl0ml9/58804ffb0226.html

Für das Anschauen ist zuvor ein Ausfüllen eines Formular notwendig, die eingegebenen Daten werden allerdings nicht geprüft.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 782
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Anzeige

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon franmedia » Mi 17. Jun 2015, 11:23

Super Link, Carsten. Fand ich sehr interessant. Hab mal aufgeschrieben, was mir an der Rede so aufgefallen war, falls sich nicht jeder das Original ganz antun will ;-) Die Zielgruppe da waren Industrieentscheider und vor allem Marketing Agenturen und Berater.

- kein reiner Verbrenner in Kalifornien ab 2020 mehr zulassbar, das ist ein Statement, das man nicht diskutieren kann oder sollte, da muss man aktiv werden
- Rolle des Marketings ändert sich vom Clown, der alles verkauft hin zu Feedbackgeber der Kundenbedürfnisse in die Entwicklung
- heutige Kunden wollen wirklich wissen, ob die Marketingaussagen auch stimmen, ob die Marke authentisch ist
- Händler sind zunehmend ein Kostenfaktor, Vertrieb neu strukturieren, Kunden wollen nicht mehr 6x zum Händler vor dem Kauf, sondern nur noch einmal
- witziges Detail am Rande, um zu zeigen wie neu der Ansatz von BMW i ist: Im neuen Werk Leipzig für den i3 sind die Mitarbeiter nicht mehr in der IG Metall, sondern in der IG Textil wegen der Karbonkarosserie
- auch interessant: BMW i hat ganz bewusst Neuland betreten, auch im Marketing, alle Agenturen, die gesagt haben, dass sie das schon tausendmal gemacht haben, sind gleich rausgeflogen
- sehr passend hier: die BMW i Kunden sind eine starke community, sie glauben sich selbst mehr als dem Hersteller, wie bei BMW Mini und bei Motorradfahrern auch. Da wundert es auch nicht, dass BMW das so gut gemanagt hat, den Kundentypus kennen sie, auch wenn es jetzt ganz andere Leute sind.
- BMW glaubt an die Kraft der offenen Widersprüche, wie etwa efficient dynamics. Diese Widersprüche müssen aber offen ausgesprochen werden, sonst sind sie tödlich für das Unternehmen.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon niceguy » Sa 20. Jun 2015, 11:50

Schade. Der Link geht mittlerweile ins Leere. Ich hätte mir das nun (da Wochenende ist) gerne angeschaut. Ich habe den Clip leider auch auf Youtube nicht finden können. Carsten, hast Du noch eine andere Quelle?

Danke, Gruß
niceguy.
-----------------------------------------------
BMW i3 mit REX - Wallbox Walli® LIGHT
niceguy
 
Beiträge: 100
Registriert: So 10. Mai 2015, 05:43

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon franmedia » Sa 20. Jun 2015, 16:52

Ja, schade. Auf der Homepage des Veranstalters ist es auch nicht mehr. Das dürfte daran liegen, dass der BMW Sprecher im Vortrag selbst um Vertraulichkeit seiner Präsentation gebeten hat. Das fand BMW dann wohl nicht so witzig, die dann bei we.CONECT als Teaser für dessen sehr teure Veranstaltung in diesem Jahr wiederzufinden. Für ne Marketing Firma auch nur ein bisschen peinlich ein Video ohne Genehmigung zu zeigen...
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon Carsten » Sa 20. Jun 2015, 17:12

Ich hatte leider auch nur diesen einen Link und hatte ihn sofort gepostet, als ich den newsletter bekam. Scheinbar hielt dieser nur ein paar Tage, kein Wunder, denn es gab tatsächlich einige spannende Insights, franmedia hat einige davon zusammengefaßt. Gut, daß Du es gemacht hast!!

Mir blieb noch hängen, daß zu Anfang ein offenes Statement kam, daß die i-Marke ganz klar aufgrund des Emissionsziels und der damit verbundenen Möglichkeit gegründet wurde, weiter auch großvolumige Verbrenner-Fahrzeuge zu verkaufen. Andererseits ergaben sich in der Zwischenzeit auch Thematiken (wie z.B. das erwähnte Kalifornien), daß Elektrofahrzeuge unbedingt Sinn machen, um in Zukunft überhaupt in bestimmten Märkten präsent sein zu können. Meine Interpretation ist, daß man daher auf diesem Zug unbedingt weiterfahren möchte.

Es wurde auch darauf explizit hingewiesen, daß man das Fahrzeug als Kurzstreckenfahrzeug konzipiert habe.

Auch hat Herr Dr. Althaus mehrfach positiv über Tesla gesprochen.

Spannend fand ich persönlich ebenfalls die Bemerkung über die community, die sich selbst mehr glaubt als dem Hersteller und demnach auch sehr informiert ist.

In Summe hatte ich den Eindruck, daß BMW genau weiß, was sie tun. Manches hätte man aus heutiger Sicht womöglich anders gemacht, aber er gibt viele Analysen und Recherchen (aber auch Ausprobieren) die dann zu dem führten, was heute auf der Straße zu sehen ist. Für manche von uns mag das noch nicht weit genug gehen, aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend. More to come.
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 782
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon niceguy » Sa 20. Jun 2015, 18:43

...toll dass franmedia so einen guten Riecher hatte und alles sofort aufgeschrieben hat. :clap: :applaus: :danke:
-----------------------------------------------
BMW i3 mit REX - Wallbox Walli® LIGHT
niceguy
 
Beiträge: 100
Registriert: So 10. Mai 2015, 05:43

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon Alex1 » Sa 20. Jun 2015, 19:09

Sehr interessant!

HÄTTE unsere Europa sich durchgesetzt mit dem Flottenverbrauch und unsere Regierung (die Offizielle und die faktische, also die Autoindustrie mit Wissmann an der Front) das nicht soweit abgeblockt, dass am Ende praktisch nichts herausgekommen ist, nur die Fortschritte, die eh geplant waren, dann MÜSSTEN die mehr tun. BMW, VW UND Daimler müssten viel mehr EVs verkaufen als bei dem lächerlich laschen Flottenverbrauch von heute.

Kalifornien zeigt´s, wie´s geht. Aber die haben ja auch eine andere Industriestruktur, etwas moderner als "Old Europe" :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon mutle » Sa 20. Jun 2015, 19:49

In Kalifornien (der ganze Staat nicht SF + Bay Area und LA) werden leider immer noch deutlich mehr Pick-Ups und SUVs verkauft als BEVs und PHEVs.

Interessant ist allerdings dass Norwegen schon im März einen Flottenverbrauch unter den Neuwagenverkäufen hatte der unter den von der EU für 2020 angepeilten 95g/km liegt: http://insideevs.com/eu-regulations-impact-on-ev-sales/
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon JuergenII » So 21. Jun 2015, 11:44

Alex1 hat geschrieben:
Kalifornien zeigt´s, wie´s geht. Aber die haben ja auch eine andere Industriestruktur, etwas moderner als "Old Europe" :roll:

Liegt vielleicht auch daran, das es wenig Produktionsstätten für Fahrzeuge in dem Staat gibt. Da kann man natürlich ganz anders agieren.

Und um den Faden weiterzuspinnen:

mutle hat geschrieben:
Interessant ist allerdings dass Norwegen schon im März einen Flottenverbrauch unter den Neuwagenverkäufen hatte der unter den von der EU für 2020 angepeilten 95g/km liegt.

Wie würde das wohl in Norwegen aussehen, wenn die ein bis zwei große Global Player der Automobilindustrie besitzen würden.......

franmedia hat geschrieben:
- sehr passend hier: die BMW i Kunden sind eine starke community, sie glauben sich selbst mehr als dem Hersteller, wie bei BMW Mini und bei Motorradfahrern auch. Da wundert es auch nicht, dass BMW das so gut gemanagt hat, den Kundentypus kennen sie, auch wenn es jetzt ganz andere Leute sind.

Richtig ist sicher, das die BMW i Kunden ein ganz anderes Klientel sind. Ich behaupte sogar, dass man sie weder mit Mini und Motorradfahrern vergleichen kann.

Im Gegenteil, sie sind eine ziemlich homogene Gruppe, die keinen großen Wert auf Markentreue legt und permanent in die Wunden bzw. die Unzulänglichkeiten der Fahrzeuge die Finger legen. Dazu noch hervorragend vernetzt, zwingen sie eigentlich die Hersteller jeden noch so kleinen Fauxpas - sofern möglich - relativ schnell zu korrigieren.

Vor allem sehen die EV-Fahrer, dass es heute deutlich praxisnähere Fahrzeuge geben könnte,. Dagegen sprechen leider noch zwei große Nachteile: Die etablierten Hersteller wollen nicht, immerhin soll sich der Invest der heutigen Fahrzeuge wenigstens ansatzweise rechnen, und Tesla ist noch nicht in der Lage preiswerte, an den Wünschen der E-Fahzeughalter ausgerichtete Fahrzeuge auf die Straße zu bringen.

Bin mal gespannt was sie so am Donnerstag nach dem 3. Cuba Libre alles verlauten lassen....... :mrgreen:

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1961
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Präsentation Dr. Althaus

Beitragvon franmedia » So 21. Jun 2015, 12:39

JuergenII hat geschrieben:
Richtig ist sicher, das die BMW i Kunden ein ganz anderes Klientel sind. Ich behaupte sogar, dass man sie weder mit Mini und Motorradfahrern vergleichen kann.


Ich denke auch, dass es andere Kunden sind (obwohl ich z.B. auch Motorrad fahre), aber der Typus ist eben derselbe. Mopped-Fahrer sehen sich eben als Schicksalsgemeinschaft, die sich gegenseitig helfen und ihre Idee gegen den Rest der Welt verteidigen wollen und müssen. Und das passt ja auch ziemlich gut auf die E-Auto-Fahrer. Das ist ein Minderheitenphänomen ganz allgemein.

Aber genau deshalb denke ich, dass BMW da historisch die wesentlich besseren Voraussetzungen hat das zu verstehen, als, sagen wir mal, ein beliebiger Hersteller von "Volks-Wagen" ;-) Klasse finde ich, dass BMW diese Chance erkannt und offensichtlich genutzt hat.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ohne22 und 9 Gäste