Neues aus Dänemark zum i3

Neues aus Dänemark zum i3

Beitragvon futtie » Di 11. Mär 2014, 09:53

Mojn,
Erstmal vorab haben wir in Dänemark enorme Steuern auf ICE-Fahrzeuge - egal wofür der ICE benutzt wird. Somit würde ein i3 ohne Rex ab ungefähr 37.800 Euro zu bekommen sein und der "Aufpreis" für den Rex wäre mindestens 81.000 Euro (!). Zum Vergleich kostet ein fast vollausgestatteter Tesla P85+ (fünf Sitze, keine Winterbereifung, ohne Ranger-Service, sonst alles) das Gleiche wie der i3 Rex.
Jetzt kommt's aber:
Benziner, die weiter als 16 km/l fahren bekommen aber pro "ekstra" Kilometer 536 Euro Abzug von den zu zahlenden Steuern. Die offizielle (und sehr theoretische) Reichweite eines i3 Rex ist sage und schreibe 167 km/l, welches die Steuern fast "neutralisiert". Ein i3 Rex kostet deswegen anstatt der vermuteten 119.000 Euro jetzt nur gut 44.000 Euro und könnte damit ein Verkaufsschlager werden - ein 118d kostet das Gleiche, der günstigste BMW 39.000 (114i Dreitürer)...

Ich kann nur sagen: Hut ab vor BMWs Lobbyisten - die haben wirklich gute Arbeit geleistet...

/Michael
futtie
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 08:57
Wohnort: Hørning, Dänemark

Anzeige

Re: Neues aus Dänemark zum i3

Beitragvon bm3 » Di 11. Mär 2014, 11:05

Hallo Michael,
einerseits finde ich die Steuern auf die dicken Schlitten gut in Dänemark, andererseits übertreibt ihr es wahrscheinlich etwas damit. :)

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5726
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Neues aus Dänemark zum i3

Beitragvon eMarkus » Di 11. Mär 2014, 12:01

Hallo Michael,

Finde es grossartig das mit dem flächendeckendem Netz an Schnellladestationen das ihr habt und das gerade auf CCS aufgerüstet wird.

Wie vergleichen sich die Ladetarife von Einheimischen und Touristen ?
Bezahlen die ungefähr das gleiche oder wer bezahlt mehr ?

Liebe Grüsse

eMarkus
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Neues aus Dänemark zum i3

Beitragvon mutle » Di 11. Mär 2014, 16:56

eMarkus hat geschrieben:
Hallo Michael,

Finde es grossartig das mit dem flächendeckendem Netz an Schnellladestationen das ihr habt und das gerade auf CCS aufgerüstet wird.

Wie vergleichen sich die Ladetarife von Einheimischen und Touristen ?
Bezahlen die ungefähr das gleiche oder wer bezahlt mehr ?

Liebe Grüsse

eMarkus


Ich hatte das mal vor einigen monaten durchgerechnet und es hängt davon ab welchen Tarif du benutzt. Der Prepaid tarif bei Clever ist ziemlich teuer (ca. 8€ pro Schnellladung) ist aber für die durchreise zu verkraften. Es gibt noch Tarife mit monatlicher Grundgebühr bei denen man dann deutlich näher am Strompreis liegt.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Neues aus Dänemark zum i3

Beitragvon futtie » Do 13. Mär 2014, 19:27

eMarkus hat geschrieben:
Hallo Michael,

Finde es grossartig das mit dem flächendeckendem Netz an Schnellladestationen das ihr habt und das gerade auf CCS aufgerüstet wird.

Wie vergleichen sich die Ladetarife von Einheimischen und Touristen ?
Bezahlen die ungefähr das gleiche oder wer bezahlt mehr ?

Liebe Grüsse

eMarkus


Hallo eMarkus,

Guck mal hier: viewtopic.php?t=112
Da steht einiges über die Preise in Dänemark...
Aktuell 46 ChaDeMo und 45 Typ 2, meistens je eine am gleichen Standort. Karte: http://services.clever.dk/cp_map.htm
Laut einem Clever-Angestellten (bei der e-Up! Premiere) werden viele DC-Stationen mit CCS erweitert, und 14 Shell Tankstellen bekommen einen CCS-Lader.

/Michael
futtie
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 08:57
Wohnort: Hørning, Dänemark


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste