Neuer i3 in 2017

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon graefe » Fr 2. Dez 2016, 16:20

JuergenII hat geschrieben:
Barthwo hat geschrieben:
.
Wobei ich diesen "Segelwahn" auch nicht nachvollziehen kann. Die paar Watt, die da eingespart werden sind nicht der Rede wert. Im Gegenteil, mich nerven die Typen die permanent ohne ersichtlichen Grund mit unregelmäßigen Geschwindigkeiten vor einem fahren.

Kann ich so nicht bestätigen. Segeln hilft signifikant Strom zu sparen. Und durch Segeln wird doch gerade eine gleichmäßige Fahrweise erzeugt.

Ansonsten: Ich mag das One Pedal Feeling. Allerdings finde ich eine individuelle Einstellbarkeit über das Menü (oder zumindest mit OBD-Kabel) immer sinnvoll.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Anzeige

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon fridgeS3 » Fr 2. Dez 2016, 16:47

Barthwo hat geschrieben:
Ich hatte das Auto für ein Probewochenende und dabei zwei Fast-Auffahrunfälle durch Leute hinter mir, weil ich einfach mal das Fahrpedal loslies und den Fuß wie gewohnt "bremsbereit" über das Bremspedal halten wollte. Das unerwartete abrupte Bremsen des Autos dabei führte zu einem Auffahren des Autos dahinter, das zweimal nur durch quietschende Bremsmanöver beendet werden konnte. Das kann man einem Umsteiger oder Gelegenheits-E-Auto Fahrer einfach nicht zumuten!


Also sorry, aber diese Aussage kann ich nicht unkommentiert stehen und halte sie für Blödsinn. Auch ich komme vom Verbrenner, ja, anfangs ist man irritiert, aber das hatte ich spätestens nach dem dritten Vom-Gas-Geh-Manöver verinnerlicht. Wenn Du dich durch so etwas "abschrecken" bitte, aber übertrage das nicht auf alle. Offensichtlich gibt es sensiblere Autofahrer als dich.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2062
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon mstaudi » Fr 2. Dez 2016, 18:45

DeJay58 hat geschrieben:
Das ist echt zum Teil fast lächerlich was hier von vermutlich Nicht-i3 Fahrern verzapft wird....
...Manch einer ist halt nicht lernwillig und nicht offen für Neues auch wenn es besser ist.

Du besser findest! ;) Niemand will euch was wegnehmen, nur noch besser machen 8-) , eben offen für noch Besseres :mrgreen:

DeJay58 hat geschrieben:
Und wem es nicht passt, und wer davon nicht begeistert ist, soll sich halt ein anderes Auto kaufen. Gibt genügend am Markt. ...

Gott sei Dank will (hoffentlich) BMW mehr verkaufen und denkt dann auch vielleicht an mich.
Ich gehe mal davon aus, dass von euch niemand vom i3 Kauf abgesprungen wäre, wenn das Ding noch Paddels gehabt hätte... Schönes One-Pedal Fahren in der Stadt und über Land auch mal entspannt den Fuß vom Pedal nehmen, ohne langsamer zu werden. 8-)
Du hast doch schon nen i3, musst ja keinen Neuen kaufen wenn das jemals optimiert werden sollte ;)
So. Und nun bin ich wieder still hier. Mir ist nur wichtig, dass BMW weiß, dass es noch mehr gibt (Facelift optisch kann mir gestohlen bleiben)

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 597
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon TOMbola » Fr 2. Dez 2016, 19:22

Helfried hat geschrieben:

Wie kann man vor einer roten Ampel den Verkehrsfluss lahm legen?


In dem man nicht normal weiterfährt sondern dahinsegelt.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1069
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon nono » Fr 2. Dez 2016, 22:08

TOMbola hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben:
Wie kann man vor einer roten Ampel den Verkehrsfluss lahm legen?

In dem man nicht normal weiterfährt sondern dahinsegelt.

Ich kann mich erinnern, dass das die empfohlene Fahrweise in der theoretischen Führerscheinprüfung im Energiesparbogen war.
Aber das war 1994.
Wahrscheinlich ist heutzutage mit Vollgas an die Ampel ran fahren und voll in die Eisen steigen effizienter ... :roll:
17.02.2017 Born Electric | 20.000 km rein elektrisch | Verbrauch: ø 14,0 kWh/100km
nono
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 18:24
Wohnort: Hannover

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon palim_palim » Fr 2. Dez 2016, 22:18

Helfried hat geschrieben:
footballfever hat geschrieben:
Wieso nicht einfach auf "N" schalten? Dann habt ihr doch euer Segeln?


Der Schalter ist ein wenig ungeschickt zu bedienen. Vor allem muss man ihn auch wieder mechanisch umständlich zurücksetzen nach Beenden des Segelns.


Was ist denn daran umständlich? Ist im wahrsten Sinn des Wortes doch "im Handumdrehen" erledigt, und nicht umständlicher als Schaltpaddels am Lenkrad zu bedienen.
Was sollen denn da die Verbrenner-Fahrer mir Handschaltung sagen? DAS ist umständlich.

Nutze die Fahrstufe N täglich mehrfach auf leicht abschüssigen Strecken. Da muss man nach kurzer Zeit gar nicht mehr drüber nachdenken.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon mweisEl » Fr 2. Dez 2016, 22:29

palim_palim hat geschrieben:
und nicht umständlicher als Schaltpaddels am Lenkrad zu bedienen.

Hahaha :lol:
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1128
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon herrmann-s » Fr 2. Dez 2016, 23:05

ja und wenn wir schonmal beim segeln sind... was ist effizienter?

lieber langsam ransegeln und wenig rekuperieren oder moeglichst lange die v halten und dann kurz stark rekuperieren?

lieber schnell auf die reisegeschwindigkeit kommen und dann halten oder langsam beschleunigen bis zur reisegeschwindigkeit?
herrmann-s
 

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon fridgeS3 » Fr 2. Dez 2016, 23:05

Können wir hier bitte wieder zum Topic zurückkommen?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2062
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon herrmann-s » Fr 2. Dez 2016, 23:22

ja meine guete ich muss doch einen strang nicht jedes mal mit einem neue topic unterbrechen. sowas nenn ich eine zwischenfrage und die muss doch wohl noch erlaubt sein. zumal das "topic" eh mittlerweile fuer die tonne ist. nix genaues weiss man nicht.

zu diesem thema wirds in zukunft noch 100 neue "topics" geben.
herrmann-s
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pendulum76 und 16 Gäste