Neuer i3 in 2017

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon SaschaG » Sa 3. Dez 2016, 13:15

Dann mache ich mal mit meiner Wunschliste weiter:

- mehr Farben und Kombinationsmöglichkeiten bei der Innenraumgestaltung (z.B. Alcantara-Leder-Mix)
- Matrix LED Scheinwerfer
- Lenkradheizung
- virtuelles Display hinter Lenkrad mit der Möglichkeit auch Zeiger darzustellen
- Apple CarPlay
- Ambientebeleuchtung in allen Ausstattungsvarianten
- mehr Uni-Farben (bisher nur schwarz)
- Sitzheizung auch hinten
- WLAN Hotspot

Ist ja bald Weihnachten. Vielleicht wird ein Teil meiner Wünsche erhört.
SaschaG
 
Beiträge: 420
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Anzeige

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon JuergenII » Sa 3. Dez 2016, 13:18

eCar hat geschrieben:
Mir ging es im Übrigen genauso, ich habe im i3 zwar keine Fast-Auffahrunfälle provoziert, aber die Fahrweise mit permanent scharfgeschalteter Rekuperation gefällt mir einfach nicht.

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ich einen fossilen Verbrenner fahre oder ein E-Mobil. Ja, die ersten paar Km ist das Verhalten des i3 gewöhnungsbedürftig. Aber spätestens nach 10 km hat man verinnerlicht wie er tickt. Ich hatte vor dem i3 für ein paar tausend km den Leaf. Ich möchte nicht geschenkt wieder ein E-Fahrzeug haben, das unterschiedliche Rekuperationsstufen anbietet.
Von daher verstehe ich nicht, warum sich manche i3-Fahrer so vehement dagegen sträuben. Dieser würde dem i3 einen deutlich größeren Käuferkreis erschließen.

Ich will ein Fahrzeug, mit dem ich jederzeit die volle Leistung habe und gleichzeitig die volle Rekuperation. Das bietet nun mal der i3. Gerade damit, und inkl. der Möglichkeit eines REX, erschließt er BMW einen großen Kundenkreises im Segment der E-Fahrzeuge. Immerhin verkauft BMW von seinem i3 fast 1/3 mehr Fahrzeuge, wie E-Golf und E-Up zusammen. Nur noch der Leaf und der Zoe verkaufen sich in Europa besser. Selbst das Model S kommt auf weniger Verkäufe.
In allen anderen BMWs betreiben sie einen riesigen Aufwand, um einen Segelmodus zu implementieren (bei VW wird demnächst sogar der Motor automatisch abgeschaltet). Bei den E-Autos bekämen sie es quasi "geschenkt", lehnen es aber ab...

Das müssen sie auch um bei fossilen Fahrzeugen den Spritverbrauch zu senken. Wofür aber beim EV die Rekuperationsleistung künstlich verringert werden muss erschließt sich mir nach über 45.000 km im i3 nicht wirklich.

Aber wer meint, dass er das unbedingt braucht muss halt andere Fabrikate wählen.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon geko » Sa 3. Dez 2016, 13:21

Bin sehr zufrieden mit der aktuellen i3 Rekuperation (und das als Umsteiger vom Verbrenner-BMW). Umgewöhnung dauerte keine 30 Minuten.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon Lindum Thalia » Sa 3. Dez 2016, 14:51

Das mit dem Leder bitte so lassen , siehe Teslafahrer im Sommer welche die Sitze mit Badetüchern überziehen wegen nassen Hintern u Rücken..
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon herrmann-s » Sa 3. Dez 2016, 16:16

ich wiederhole mich zwar aber scheinbar will man das prinzip nicht verstehen. wenn einem hinten einer aufs auto knallt, dann war der abstand zu gering.
herrmann-s
 

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon mirkoelectric » Sa 3. Dez 2016, 16:32

Das mit dem Leder konnte ich bei meinen ca. 3000 km im Hochsommer nicht feststellen. Dass man sich im Sommer auf schwarzem Leder die Allerwertesten verbrennt und im Winter bis zum Wirken der Sitzheizung recht kühl ist, ist ja bekannt. Aber es wäre meiner Meinung schon besser, wenn für Ledersitze keine Tierhäute verarbeitet werden würden. Bleibt also (für mich) nur noch Stoff als mögliche Auswahl.

Stimmt - Lenkradheizung wäre toll!

Bzgl. Reku: Ich fahre E-Smart mit Reku-Paddels. In der höchsten Stufe schon recht ordentliche Verzögerung. Nur wird beim Rekuperieren das Bremslicht NICHT aktiviert. Da gab es schon einige Fahrer hinter mir, die von der Verzögerung überrascht wurden. Beim i3 geht das Bremslicht an - sollte also überhaupt kein Problem sein.
19.07.2013: Renault Twizy Technic
19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
02.04.2016: R≡S≡RV≡D ... storniert am 12.04.2017
Benutzeravatar
mirkoelectric
 
Beiträge: 230
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 16:52
Wohnort: Erfurt

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon Helfried » Sa 3. Dez 2016, 16:53

mirkoelectric hat geschrieben:
Das mit dem Leder konnte ich bei meinen ca. 3000 km im Hochsommer nicht feststellen. Dass man sich im Sommer auf schwarzem Leder die Allerwertesten verbrennt ..., ist ja bekannt.


Du verbrennst dir den Hintern und kannst dabei keinen Schweiß feststellen?
Allerwertester, wie geht das?
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon midimal » Sa 3. Dez 2016, 19:29

mirkoelectric hat geschrieben:
Das mit dem Leder konnte ich bei meinen ca. 3000 km im Hochsommer nicht feststellen. Dass man sich im Sommer auf schwarzem Leder die Allerwertesten verbrennt und im Winter bis zum Wirken der Sitzheizung recht kühl ist, ist ja bekannt. Aber es wäre meiner Meinung schon besser, wenn für Ledersitze keine Tierhäute verarbeitet werden würden. Bleibt also (für mich) nur noch Stoff als mögliche Auswahl.

Stimmt - Lenkradheizung wäre toll!

Bzgl. Reku: Ich fahre E-Smart mit Reku-Paddels. In der höchsten Stufe schon recht ordentliche Verzögerung. Nur wird beim Rekuperieren das Bremslicht NICHT aktiviert. Da gab es schon einige Fahrer hinter mir, die von der Verzögerung überrascht wurden. Beim i3 geht das Bremslicht an - sollte also überhaupt kein Problem sein.


Lenkradheizung wäre nicht toll sondern ist beim E-Auto PFLICHT! Hallo München?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5922
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon Man-i3 » Sa 3. Dez 2016, 21:55

Schade dass der Thread durch unsinnige Diskussionen zerstört wurde. Evtl. können die Moderatoren daraus zwei Threads machen. Informationen zum LCI findet man hier nach 12 Seiten nicht mehr.
BMW i3 Doppelherz bis 04/2019, Model3 reserviert
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 204
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 08:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: Neuer i3 in 2017

Beitragvon mweisEl » Sa 3. Dez 2016, 22:52

mstaudi hat geschrieben:
Niemand will euch was wegnehmen, nur noch besser machen 8-) , eben offen für noch Besseres
[...] Ich gehe mal davon aus, dass von euch niemand vom i3 Kauf abgesprungen wäre, wenn das Ding noch Paddels gehabt hätte... Schönes One-Pedal Fahren in der Stadt und über Land auch mal entspannt den Fuß vom Pedal nehmen, ohne langsamer zu werden

genau das geht eben nicht, denn dann würdest Du irgendwann einen besseren i3 haben, als die i3-Pioniere heute. Und das darf nun wirklich nicht sein!

Zu meinem Glück: die Vorwahl der Rekustufe mit der Fingerkuppe im Smart ED3 ist sooo schön :D Könnte nicht mehr ohne leben!
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1123
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste