Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon DeJay58 » Fr 21. Nov 2014, 10:36

Hallo!

Anfang der Woche habe ich mit dem Hochdruckteiniger um 2€ das Auto gewaschen und bin danach 1km in die Firma gefahren wo er mit geschlossenen Fenstern bis um 8 stand. Bis dahin kühlte es auf 6 Grad ab und es war sehr feucht.

Als ich einstieg bemerkte ich dann eine nasse Windschutzscheibe und dacht es wäre außen. War es jedoch nicht. Innen war das Fenster so nass dass sich schon einige geößere Tropfen bildeten. Ich musste 5min vorheizen mit voller Leistung auf die WSS damit ich wenigstens etwas sah. Erst nach 10km Fahrt war die Scheibe einigermaßen vom Wasser befreit.

Hatte das zwar beim alten Auto auch schon mal ich weiß jedoch nicht woher das kommt... Lüftungsschlitze vielleicht? Fenster und Türen waren geschlossen, es ist auch sonst nichts feucht im Auto was auf einen Wassereintritt schließen lassen könnte.
Es ist mir echt ein Rätsel. Heckscheibe sah übrigens ähnlich aus und sogar der Innenspiegel war dick beschlagen.

Schon mal wer erlebt? Bis heute habe ich noch nicht die ganze Feuchtigkeit herausen weil es bei dem Wetter schwierig ist sie raus zu bekommen. Ich merke es daran dass die Scheibe leichter beschlägt als vor dem Vorfall. Aber das wird schon. Jeut wasche ich nochmals. Mal schauen.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3803
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon Poolcrack » Fr 21. Nov 2014, 11:16

DeJay58 hat geschrieben:
Anfang der Woche habe ich mit dem Hochdruckteiniger um 2€ das Auto gewaschen und bin danach 1km in die Firma gefahren wo er mit geschlossenen Fenstern bis um 8 stand. Bis dahin kühlte es auf 6 Grad ab und es war sehr feucht.

Aus diesem Grund sollte man ja auch seinen Keller nur im Winter lüften und nicht im Sommer mit der warmen Luft, die viel mehr Feuchtigkeit tragen kann. Ein Auto ist ja nicht wasserdicht und schon gar nicht luftdicht. Aber ohne Luftbewegung tut sich da nicht viel, die Feuchtigkeit bleibt erst mal drin. Nach dem Waschen wäre wohl ein Luftaustausch mit offenen Fenstern hilfreich, aber nicht neben den Hochdruckreinigern. ;) Also z.B. während der Fahrt. Alternativ die Klimaanlage verwenden, die entzieht der Luft die Feuchtigkeit bevor diese wieder geheizt wird. Trockene Luft lässt sich mit deutlich weniger Energie aufheizen als feuchte Luft. Bitte korrigiert mich falls ich mich irre.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon franmedia » Fr 21. Nov 2014, 11:17

Mmh. Bin kein Chemiker oder Meteorologe. Das hört sich für mich aber nach normalem Feuchtigkeitsausgleich an. Der i3 ist ja, zum Glück, keine Plastiktüte. Da kann also (feuchte) Luft rein und raus. Wieviel Feuchtigkeit so ne Portion Luft davon aufnehmen kann, hängt von Temperatur und Druck ab. Beim Waschen ist wohl Feuchtigkeit reingekommen und hinterher nicht mehr raus. Wenn die Aussenluft, wie du schreibst, kälter und feuchter geworden ist, hat die Innenluft halt nicht mehr so viel Lust sich mit der äußeren auszutauschen. Da hilft dann nur das bekannte Stoßlüften vulgo Fenster aufmachen oder Klimaanlage anwerfen. Vielleicht kann das ein Chemiker jetzt besser erklären...
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon DeJay58 » Fr 21. Nov 2014, 11:27

Das ist nicht Chemie sondern Physik und das hab ich studiert. Eure Erklärungen bedürfen aber keiner weiteren Korrekturen, das ist soweit ja alles richtig. Ich frage mich nur wie die Feuchtigkeit reinkommt ?! Hab ja außen und nicht innen gewaschen ;)

Hab das so arg noch nie erlebt.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3803
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon Hasi16 » Fr 21. Nov 2014, 11:57

Das Problem habe ich bisher nur gelesen, wenn EcoPro+ oder EcoPro mit aktivierter Klimareduzierung genutzt wird.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon franmedia » Fr 21. Nov 2014, 12:03

DeJay58 hat geschrieben:
Das ist nicht Chemie sondern Physik und das hab ich studiert.

Stimmt. Ich verwechsle das gerne. Du hattest die Lösung ja eh schon gleich mitgegeben ;-)
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon LocutusB » Fr 21. Nov 2014, 12:59

DeJay58 hat geschrieben:
Ich frage mich nur wie die Feuchtigkeit reinkommt ?!

Am Hochdruckreiniger bist Du ja vermutlich aus und wieder eingestiegen. Die Luft könnte dort, durch die Waschplätze, warm und feucht gewesen sein und in diesem Zustand in Auto gelangt sein. Damit kondensiert die Feuchtigkeit der Luft an der Scheibe, wenn diese später deutlich abkühlt …
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1159
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon NotReallyMe » Fr 21. Nov 2014, 13:10

Ja, die richtig nasse Scheibe von innen hatte ich auch einmal, aber ohne den Wagen vorher gewaschen zu haben. Zu Details siehe den Thread zur klatschnassen Scheibe von innen, den man vielleicht mit diesem Thread zusammenführen könnte:

http://www.goingelectric.de/forum/bmw-i3-allgemeines/extrem-beschlagene-feuchte-scheiben-innen-t7255.html
Zuletzt geändert von NotReallyMe am Fr 21. Nov 2014, 13:13, insgesamt 1-mal geändert.
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Nach dem Waschen viel Feuchtigkeit im Auto

Beitragvon Starmanager » Fr 21. Nov 2014, 13:12

Hallo DeJay, hast Du mal alle Dichtungen kontrolliert? Eventuell hast Du mit dem Hochdruckreiniger in eine Ritze gespritzt wo es dann in das Auto gelaufen ist. ""Oder waren Deine Gummistiefel nach der Reinigung voll und sind dann im Auto ausgelaufen? "" :D Ansonsten wuerde ich vor dem naechsten Waschen Kreide auf die Dichtungen auftragen und schauen wie es danach aussieht.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1061
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste