"Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besitzer

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon HED » So 20. Apr 2014, 16:46

Es gibt schon mehr als 4 empfehlbare Ökstrom-Anbieter. Die bekanntesten wurden aber genannt.

Darunter auch sehr viel kleinere Betreiber, die ebenfalls mit dem Grüner-Strom Label zertifiziert sind und den Strom direkt ins örtliche Netz einspeisen.

@ JuergenII

Danke für dein aufrichtiges Verhalten, gibt ein Plus.
HED
 

Anzeige

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon Major Tom » So 20. Apr 2014, 20:02

Wieso ist Nachtstrom = Atomstrom?

Ich lade meinen i3 auch mit Nachtstrom. Bei meinem lokalen Anbieter (Stadtwerke) wird der Nachstrom zu 100% aus Wasserkraft gewonnen.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1023
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon JuergenII » So 20. Apr 2014, 20:08

Major Tom hat geschrieben:
Wieso ist Nachtstrom = Atomstrom?

Ich lade meinen i3 auch mit Nachtstrom. Bei meinem lokalen Anbieter (Stadtwerke) wird der Nachstrom zu 100% aus Wasserkraft gewonnen.

Na wenn Du das sagst wird's wohl stimmen..... :mrgreen:

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon mherby » Mo 21. Apr 2014, 07:08

Leute, Strom ist und bleibt Strom. Keiner kann dir genau sagen, welcher Strom aus der Dose kommt. Man zahlt halt nur für einen Bestimmten Kraftwerkstyp.
Peugeot iOn, OVMS-Modul, CaniOn
Benutzeravatar
mherby
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 26. Jul 2013, 06:34

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon TeeKay » Mo 21. Apr 2014, 07:17

Dass es bei Ökostrom um die Einspeisung selbigen und nicht die Lieferung exakt an meinem Anschluss geht, kapiert jeder Nutzer von Ökostrom aber augenscheinlich kein Gegner.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon franmedia » Mo 21. Apr 2014, 10:31

JuergenII hat geschrieben:
HED hat geschrieben:
Ähm ja. Also Atom-Strom. Schade das solche Leute sich ein Elektroauto kaufen, nur um "als erster" dabei zu sein. Schade um das Image der anderen Fahrer.

In jeden i3, wie auch in jedes andere Elektroauto, gehört 100% Naturstrom.
Ich möchte mit dem i3 vorn dabei sein und auch ein Zeichen setzen. Deswegen bin ich auch froh, dass dieses Auto anders aussieht als andere.


Auch einem Herrn HED , sollte bekannt sein, dass egal welchen Stromanbieter man wählt, man immer den Strom bekommt, der vor Ort produziert wird. Für den Freistaat Bayern z.B. bedeutet dies für 2012, dass rund 32% des Stroms aus Wasserkraft, PV, Biomasse und Windenergie erzeugt wird, 4,9% aus Kohle, 13,2% aus Erdgas, 3,1% aus Erdöl und 46,6% aus Kernenergie.
Juergen

Verstehe ja, dass es manchmal schwer ist, Beiträge des ein oder anderen zu lesen. Das gilt aber nicht nur für einen. Wie mal ein Kommunikationstrainer sein Seminar genannt hat: "Kommunikation mit schwierigen Leuten - also mit allen außer ihnen selber." Meistens steckt ja doch etwas Wahres dahinter.

Bei unserem Stromanbieter in Kiel ist es auch so, dass man zwar Ökostrom kaufen kann, aber nur im Normaltarif. Tag/Nachtstrom (ideal für E-Auto Besitzer), gibt es nur im Standard-Strommix, also inklusive Atomkraft. Ich persönlich finde es auch unerträglich ein E-Auto zu fahren und Atomstrom (bewusst) zu tanken. Das geht eben gar nicht. Man kann nicht die Umwelt jetzt retten wollen, um sie für zigtausend Jahre zu verseuchen. Das ist schizophren. Der i3 Fahrer sollte statt sich Gedanken über nächtliches Waschen zu machen, lieber die Preise der Ökoanbieter studieren. Wir haben jetzt einen gefunden, der den gleichen Öko-Wasserkraftstrom für 5 Cent weniger anbietet und damit sogar den normalen Tag/Nachtstromtarif unterbietet.

Und bitte nicht immer wieder behaupten, dass die Elektronen immer den kürzesten Weg nehmen. Das stimmt natürlich, aber es ändert eben nichts daran, dass man durch den Kauf von echtem Ökostrom und nur dadurch den konventionellen Strom vom Markt verdrängt. Denn die konventionellen Hersteller erzeugen keinen Strom, wenn er nicht mehr gebraucht wird. Statt dessen legen sie mehr und mehr konventionelle Kraftwerke still, wie gerade wieder gemeldet wurde. Dass bei RWE und Co. die Gewinne bröckeln liegt eben auch genau am wachsenden Ökostromanteil.

Das nicht zu sehen wäre genauso wie zu behaupten, wenn ich das Billigfleisch aus zweifelhafter Haltung nicht kaufe, kauft es ein anderer. Die Kuh ist ja schon tot. Klar, diese Kuh ist tot, aber wenn da die Nachfrage ausbleibt, hat die nächste Kuh eben mehr Glück. So ist es eben auch beim Strom.
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon E_souli » Mo 21. Apr 2014, 11:13

HED hat geschrieben:
Es gibt schon mehr als 4 empfehlbare Ökstrom-Anbieter. Die bekanntesten wurden aber genannt.

Darunter auch sehr viel kleinere Betreiber, die ebenfalls mit dem Grüner-Strom Label zertifiziert sind und den Strom direkt ins örtliche Netz einspeisen.

@ JuergenII

Danke für dein aufrichtiges Verhalten, gibt ein Plus.



Die meisten liefern oder können nur in ihrere Region liefern - das ist ja das schlimme

WIR haben NATURSTROM als Anbieter, das finde ich OK und gut so
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon Alex1 » Mo 21. Apr 2014, 15:50

@Jürgen II: Fast vollste Zustimmung! :mrgreen:
Vor allem bei Deiner Kritik an den RECS-Schummelzertifikaten! :mrgreen: :mrgreen:
EWS Schönau, Naturstrom und Greenpeace Energy sind wohl die Besten, da sie auch zeitgleich versorgen. Alle anderen zertifizieren sich nur bzw. gleichen mit Kohle- und Atomstrom aus.

Aber Deiner das-Elektron-kommt-immer-aus-der-Nachbarschaft-Theorie muss ich aber widersprechen. Die Produzenten für z.B. EWS-Ökostrom drücken ihren Strom ja in dasselbe Netz, aus dem ich ihn ziehe. Was dazwischen passiert, ist nebensächlich. Das ist ja das Bild des "Stromsees", in den Einige einspeisen und Viele abziehen. Und ich bestimme eben, wer meinen verbrauchten Strom einspeist.

Abgesehen davon wandern die Elektronen ja überhaupt nicht, sondern schwingen hin und her :klugs: Und selbst bei HGÜ ist deren Geschwindigkeit nicht größer als die eines Fußgängers. :klugs: :klugs:

Ein anderes Bild gefällt mir fast besser: Das Geld, das Du aus dem Automaten holst, kommt ja bekanntlich auch von der Mafia. Zwar hat Dein Chef die gleiche Summe vorher überwiesen, aber die Geldscheine selbst waren garantiert schon Schwarzgeld. Oder Kokserröllchen... :oops:

Aber, wie gesagt, bei echtem Ökostrom und Schummel-RECS-Zertifikaten bin ich völlig Deiner Meinung :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8177
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon BMWFan » Mo 21. Apr 2014, 16:36

Strom aus schon lange bestehenden Wasserkraftwerken zu kaufen, bringt in der Bilanz für die Umwelt null, weil der Strom schon bisher Abnehmer fand und finden wird, und die vorhandene Menge nur umverteilt wird. Es ist auch komplett egal, ob Elektroautobesitzer nachts mit Atomstrom tanken. Die Atomkraftwerke laufen bis zum Laufzeitende, und der Strom wird so oder so verbraucht werden. Es ist nur dann sinnvoll, bei einem Anbieter Grünstrom zu kaufen, wenn der auch in neue Erzeugungskapazitäten investiert. Dann ist auch ein Mehrpreis gerechtfertigt, und dann ein guter Weg und für jeden machbar. Ich für mich persönlich habe das Glück ein grosses Dach zu haben, auf dem die PV-Anlage brummt, und habe dazu auch eine Beteiligung an einem Windpark gekauft. Nachdem die Energiewenden weitergeht und der Anteil an Grünstrom jeder Jahr steigt, ist jeder Käufer eines Elektroautos auf dem richtigen Weg, und die Gründe, warum er das Auto kauft, sind nebensächlich. Mann kann damit schon jetzt nichts mehr falsch machen, weil auch Nutzer von Graustrom bei Kohlendioxid schon auf der sicheren Seite sind. Es wird auch kein Milligramm radiaoktive Abfälle mehr erzeugt, weil die Menge über die verbleibende Reststrommenge heute schon feststeht.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: "Mit günstigen Nachtstrom laden" - Artikel über i3 Besit

Beitragvon Alex1 » Mo 21. Apr 2014, 17:00

Genau, BMW-Fan!

Und da bleiben halt nur 3 wirklich übrig:
- EWS Schönau, die auch als Einzige ein eigenes Stromnetz betreiben,
- Greenpeace Energy,
- Naturstrom.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8177
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AleisterMarley und 6 Gäste