Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon E_souli » Sa 13. Sep 2014, 23:10

Hmm, ich bin da ein wenig zwiegespalten

Folgendes:

ab Göttingen würde ich BMW Hannover anfahren, dann über (Kurz) Zwischenladen in Soltau nach HH
Da dann zu BMW in HH - da nochmal schnell auf 80% das du noch was zum Cruisen hast.
Ich wollte dmals am Ende von Tag 1 nicht mehr aus unserem i3 - man fühlt sich so wohl :twisted:

Bitte beachten:
Es ist nicht immer sinnvoll auf 100% Ladung zu gehen, weil bekanntlich ab ca 80 % die Ladeleistung rapide zurück geht - am besten mal "simulieren"

Hast du denn alle erforderlichen Zugänge für die Säulen in Form von RFID oder App ?
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Anzeige

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon Hamburger Jung » So 14. Sep 2014, 08:32

Guten Morgen,

bin schon beim Dienst, daher nur eine kurze Antwort.
Vielen Dank erst einmal für die tollen, ehrlichen, Antworten.

Ich werde meine Route noch einmal überarbeiten.

In ESCHBORN der CCS Lader ist, laut Plugfinder, frei zugänglich. Werde ich morgen klären.

BMW Hannover kommt nicht unbedingt in Frage, da ich erst Nachmittags mich auf die Rückreise mache und in den späten Abend und Nachtbereich hineinfahre.

Eine Station war von RWE, da kann man via SMS zahlen.
RFID Karte habe ich nicht, ist wohl aber auch für jedes Unternehmen individuell, wenn ich das richtig verstehe.

Noch einmal, ich gehe die ganze Sache sehr entspannt an. Ich werde nach Hause kommen, mein Einsatz hierfür ist Zeit. Mein Gewinn, Erfahrung :-)
Hamburger Jung
 

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon E_souli » So 14. Sep 2014, 09:05

Entspannter sein ist gut.
Waren wie damals auch
Trotzdem, obwohl ich glaubte super vorbereitet zu sein einiges schief.
Du willst ernsthaft 11 kw Zugang auf der reise zum zwischenladen?
Rufe morgen früh herr Buchholz von BEW an. Autostromvertrag ohne Grundgebühr. Nutzung RWE App.

BMW Hannover und HH sind auch nachts zugänglich mit 50 kw.
Rufe bei BMW in Hannover an, die sind auf zack.

Julia Wildhagen
BMW i Product Genius - BMW Hannover EXPO Park
0511 6262-1332

Gregor Timm
Product Genius BMW i - BMW Hamburg, Offakamp
040 / 55301-1440
Zuletzt geändert von E_souli am So 14. Sep 2014, 10:18, insgesamt 2-mal geändert.
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon NotReallyMe » So 14. Sep 2014, 09:40

Zu den 170 km: Wir haben beim Reichweitentest in Hilden gesehen, daß mehr als 170 km mit dem I3 auf der Autobahn möglich sind. Es kann aber schon eng werden, wenn es z.B. regnet oder Du ständig strammen Gegenwind hast. Du muss aber in jedem Fall mit den LKW mitschwimmen, und wenn die Witterungsverhältnisse schlechter werden etwas näher an den vorausfahrenden LKW heranrücken (Achtung, Abstandsvergehen sind teuer). Bei einer Urlaubsfahrt dieses Jahr haben wir eine Etappe mit 179 km auf dem Hinweg knapp nicht geschafft (Gegenwind, wenig Windschatten), auf dem Rückweg kamen wir dann bei gleicher Entfernung mit 6% SOC Rest an der CCS-Säule an (78 km/h Schnitt laut BC).
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon bert2mole » So 14. Sep 2014, 10:08

i3_er hat geschrieben:
Rufe bei BMW in Hannover an, die sind auf zack.


Wie jetzt ?! Bei BMW ist jetzt plötzlich jemand auf Zack ????

Das paßt ja gar nich ins Weltbild, das Du mir bisher vermittelt hast. ;)
bert2mole
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 12:32

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon E_souli » So 14. Sep 2014, 10:14

bert2mole hat geschrieben:
i3_er hat geschrieben:
Rufe bei BMW in Hannover an, die sind auf zack.


Wie jetzt ?! Bei BMW ist jetzt plötzlich jemand auf Zack ????

Das paßt ja gar nich ins Weltbild, das Du mir bisher vermittelt hast. ;)



Ich rede von den NL, nicht die Schnachnasen in München !

Ich habe bisher JEDES MAL problemlos bei diversen NL s laden können - problemlos.
Ich hab mich immer kurz telefonisch angemeldet - war IMMER prima und nett

Wir wissen ALLE, da die "unten" in den Autohäusern nicht viel Ahnung haben weil in vielen Fällen selbst die Verantwortlichen in München - keine bis wenige Infos rausrücken.
Meine Erfahrung ist, das die NLs sich SEHR bemühen, soweit möglich und die u.U. sehr flexibel sind
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon Hasi16 » So 14. Sep 2014, 11:27

@Hamburger Jung: Du musst immer zwei alternative Ladesäulen einplanen, sonst wirst du stranden.
Zudem wundert mich, warum du nicht das Stromtankstellenverzeichnis hier benutzt? Oder gar den Routenplaner mit "AutoRoute"?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon chris_bonn.de » So 14. Sep 2014, 14:57

NotReallyMe hat geschrieben:
...daß mehr als 170 km mit dem I3 auf der Autobahn möglich sind. ...

NotReallyMe hats echt drauf. Wir hatten das in Hilden nicht geschafft (158km + 6% Rest) bei überwiegend Autobahn mit Tacho bei 91kmh und insgesamt Durchschnitt von 78kmh.

Solange keine Schnellader verfügbar sind: wer langsamer fährt kommt schneller an: 80kmh auf Autobahn. Reserve einplanen, falls Säule kaputt oder Umleitung etc. Gegenwind macht die Berechnung kaputt, ebenso zünftiger Regen (siehe Hilden Nachtest). Bei ernsthaftem Dauerregen sind 15% Reichweite abzuziehen. Wärend der Fahrt dürfen bei zB erwarteten 160km Reichweite nur 10% Akkuladung pro 16km Strecke verschwinden (überprüfen!).
MS 2015, i3 ohne REX 2014, 22kW Ladehalt 2014 für DSK-Mitglieder und Leute, die nett fragen, K100RT 1986
chris_bonn.de
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 14:57

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon Hamburger Jung » So 14. Sep 2014, 15:02

Hallo Hasi,

ich glaub ich sollte mich mal mit dem Routenplaner hier beschäftigen :-)
Habe das einmal kurz gemacht, da fand ich nur von a nach b und dazwischen die ganzen Ladepunkte, ohne Filter..

Werde mal schauen...
Hamburger Jung
 

Re: Meine Reiseplanung von Frankfurt nach Hamburg...

Beitragvon mlie » So 14. Sep 2014, 15:31

Wenn du die Etappe von Wolfsburg nach Hamburg über mich fährst, kannst du einmal Angstladen mit 7,2 kW "in der Mitte". Du kommst dann über Munster-B71-nach Bispingen und bist über die A7 dann recht flott in HH. Natürlich habe ich hier nur 22kW AC, aber besser ne Stunde mit 7,2 kW als zwei Stunden auf den Abschlepper warten.
Wenn du natürlich ins östliche Hamburg willst, ist diese Strecke wohl ein Umweg.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pendulum76, Schwarzwald-Stromer, Waldameise und 9 Gäste