Mein "eigener" BMW I4

Mein "eigener" BMW I4

Beitragvon redvienna » So 22. Jun 2014, 09:59

Der echte I8 hat ja einen Normverbrauch von 2,5 l.

Ich erreiche mit meinem Automix aus Elektroauto Ford Focus Electric (2013) und den 3 Verbrennern einen realen Verbrauch von 2-3 l auf 100 km ! Also ist für mich der I8 nicht wirklich sinnvoll, da mir meine Verbrenner optisch besser gefallen und auch bereits abgeschrieben sind.

Die Baujahre der Verbrenner sind 1995, 1999 und 2007.

Ich werde auch keinen reinen Verbrenner mehr kaufen.
Entweder einen BMW Hybrid oder noch besser einen Elektro BMW bzw. Tesla (Minimum 300 km Reichweite)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Mein "eigener" BMW I4

Beitragvon redvienna » Do 26. Jun 2014, 10:01

Ein "echter" I4 wäre natürlich toll.


http://www.blogcdn.com/www.autoblog.com ... -630op.jpg


Minimum 250 km elektrische Reichweite.

Leicht wie der I3. Sportlich, flaches Design
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Mein "eigener" BMW I4

Beitragvon HED » Do 26. Jun 2014, 11:54

Hybrid bringt zu wenig. Als die Lösung angepriesen.

Schon mal geschaut wie hoch der Durchschnittsverbrauch vom Prius auf 100km liegt (Spritmonitor)
5 Liter Super! Wahnsinniger Fortschritt. :roll:

Ich bin ein Befürworter des i3 und finde den i8 auch nicht zu Ende gedacht. Aber der i8 ist immerhin ein Sportwagen, das sollte man nicht vergessen. Dafür ist der Verbrauch sehr gut. Lässt sich real mit 5 Liter auf 100km fahren.

Ein 911er Carrera verbraucht das doppelte wie ein i8....bei nahezu gleicher Motorleistung.
HED
 

Re: Mein "eigener" BMW I4

Beitragvon fabbec » Do 26. Jun 2014, 12:18

HED hat geschrieben:
Hybrid bringt zu wenig. Als die Lösung angepriesen.

Schon mal geschaut wie hoch der Durchschnittsverbrauch vom Prius auf 100km liegt (Spritmonitor)
5 Liter Super! Wahnsinniger Fortschritt. :roll:

Ich bin ein Befürworter des i3 und finde den i8 auch nicht zu Ende gedacht. Aber der i8 ist immerhin ein Sportwagen, das sollte man nicht vergessen. Dafür ist der Verbrauch sehr gut. Lässt sich real mit 5 Liter auf 100km fahren.

Ein 911er Carrera verbraucht das doppelte wie ein i8....bei nahezu gleicher Motorleistung.


Und deswegen macht der i8 sinn !
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Mein "eigener" BMW I4

Beitragvon BMWFan » Do 26. Jun 2014, 12:21

Hybrid und plug in-Hybrid sind nicht das gleiche. Ein plug-in kann auf Basis von Solar-, Windstrom etc. weitgehend elektrisch und damit mit sehr niedrigem Verbrauch und emissionslos gefahren werden. Der i8 ist ein plug-in und kann bis zu 37 km rein elektrisch bewegt werden. Der elektrische Anteil hängt vom Verbraucher ab, der das Auto theoretisch auch ohne externes Laden als klassischen Hybrid betreiben kann. Aber wer kauft sich denn bitte einen i8 für so viel Geld ohne den Umweltaspekt zu beachten? Ich denke, dass der Spritverbrauch im Schitt mit 2 l sehr realistisch ist, weil auch der i8 von den meisten Nutzern überwiegend elektrisch bewegt wird. Ich habe auch lieber einen i8 als einen elektrischen Focus und einen Verbrenner. Der kann dann noch so gut ausschauen...
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Mein "eigener" BMW I4

Beitragvon HED » Do 26. Jun 2014, 16:34

Sicherlich hängt der Verbrauch auf den ersten 100km mit der elektrischen Reichweite zusammen, das bestreitet keiner.

Darüber hinaus bleibt der i8 aber ein Hybrid, wenn der Ladestand aufgebraucht wurde. Im Gegensatz zu anderen Hybriden (vor allem PlugIn) ist der i8 relativ leicht, mit seinen 1,5t.

Auch arbeitet der 3 Zylinder sparsam im Teilastbereich.

Vielleicht kann jemand mal den Verbrauch des i8 mit dem Porsche Panamera PlugIn Hybrid vergleichen?
HED
 

Re: Mein "eigener" BMW I4

Beitragvon redvienna » Fr 27. Jun 2014, 14:27

In der AMS ist heute ein genauer Test des I8 drinnen. Bei reinem E-Antrieb benötigt er 11,1 Sekunden auf 100. Das dürfte
an der Traktion wegen der schmalen Reifen und dem Vorderradantrieb liegen. Die Werte sind schlechter als beim FFE. Im Kombibetrieb benötigt er dann nur 4,3 Sekunden.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andygamp und 3 Gäste