Mehrgewicht Schiebedach i3

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon fbitc » Di 31. Mai 2016, 12:36

Und deswegen kommen wir auch bitte wieder zurück zum Thema
;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3711
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon bruchpilot » Di 31. Mai 2016, 21:29

Aus sicherer Quelle ist mir bekannt, das SHD führt zu einer Gewichtsmehrung von weniger als 15kg.
Ich war sehr skeptisch bzgl. des Nutzens, möchte es aber nicht mehr missen.

Die Helligkeit im Innenraum und die Kippfunktion sind spitze, der Mehrverbrauch dürfte eher theoretisch sein...


Luftige Grüsse
T.
BMW i3 REX (2013) mit inzwischen fast 65Tkm
bruchpilot
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:17
Wohnort: Starnberg

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Norbert W » Mi 1. Jun 2016, 06:18

Tideldirn hat geschrieben:
Sooo,

wie versprochen war ich auf der Waage und kann nun folgendes berichten.
Die Waage steht bei einem Baustoffzentrum und ist ab 200kg geeicht. Anzeige in 10kg Schritten, vielleicht etwas grob, aber eine andere hatte ich nicht zur Verfügung :-)
Nachdem ich ausgestiegen bin und gut 20kg Gepäck ausgeladen hatte wurden 1300kg angezeigt.
Im Schein stehen bei mir 1270kg als Leergewicht.

Ausstattung:
Atelier Innenausstattung
Comfort Paket mit großem Navi
Felgen 429 (alleine die machen schon 6,5kg aus)
Schnelladen AC/DC
Wärmepumpe
Sitzheizung
Schiebedach
Harman Kardon System
LED Licht
Kofferraumerweiterung V1 (ca 4kg Mehrgewicht)
Scheibenwaschanlage ist voll und es dürften noch ca. 5 kg Krusch im Handschuhfach und im Kofferraum (Adapterkabel, Reifen Reparatur set usw.) liegen. Tut mir leid, aber es hat leicht geregnet und da wollte ich nicht das ganze Auto im Hof des Baustoffzentrums entladen und bei Anzeige in 10kg Schritten wäre das vermutlich ohnehin egal gewesen ;-)
Ach ja nass war das Auto vom Regen auch noch und natürlich auch der Boden.

Ich denke von der Ausstattung her habe ich abgesehen vom REX alle Gewicht erhöhenden Kreuze gemacht bis auf Leder+Holz im Innenraum.
Welche Option jetzt allerdings genau wie viel kg bringt kann ich nicht sagen.
Gedanken würde ich mir deshalb aber nun wirklich nicht machen.


Das ist schonmal ein wenig aufschlussreich, schön dass du sowas mal gemacht hast!
Unseren i3 hatte ich auf einer vergleichbaren Waage. Um ein wenig die Genauigkeit zu überprüfen hatte ich mich mal dazu gesellt und den i3 allein gemessen. Das kam schon ganz gut hin. Bei unserem i3 hatte die Waage 1240 kg angezeigt.

Ausstattung unseres i3:
Atelier Innenausstattung
Comfort Paket mit großem Navi
Parkassistent mit Rückfahrkamera
keyless entry
Serienfelgen
Schnelladen AC/DC
Sitzheizung
Harman Kardon System

Wenn die Messergebnisse einigermaßen stimmen, sinds ca. 60 Kilo Unterschied. Die müssten sich auf folgende Dinge verteilen, die dein i3 hat und unserer nicht:

Andere Felgen
Schiebedach
Wärmepumpe
LED Licht
Kofferraumerweiterung
Adapterkabel (Reifenset hat unser i3 auch)

Die aufgeführten Sachen bringen 60 Kilo Mehrgewicht? Und da soll das Schiebedach mit weniger als 15 Kilo dran beteiligt sein?
Na ja...
Wenn es wirklich 60 Kilo Unterschied sind, das ist schon was.

Und wenn ein Rexfahrer mit Vollausstattung meint, Mehrgewicht vom Schiebedach und die anderern zusätzlichen Sachen würden keinen Mehrverbrauch mit sich bringen, der sollte mal einen spartanisch ausgestatteten BEV-i3 fahren, der Unterschied ist gewaltig. Mir kam es vor, als würde ich 2 unterschiedliche Autos fahren. Der Rex war gefühlt viel lahmer und der Verbrauch war bei gleicher Strecke merklich höher. Ich dachte erst, eine neue Softwareversion hätte die Motorleistung kastriert, aber als ich danach wieder unseren i3 mit neuer Software fuhr, war ich beruhigt; der beschleunigt ganz anders.

Die Verbrauchs- und Gewichtsangaben von BMW wurden mit einem i3 gemessen, der garkein Extra hatte und alle Sachen raus (wie kein Wischwasser, Handschuhfach leer, etc.), das ist bei allen anderen Autos und Herstellern gleich. Oder es wurden dafür sogar noch ein paar Sachen rausgenommen, wie Rücksitze, Reifenset, etc.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand real seinen i3 mit weniger als 1200 Kilo auf einer Waage misst.
Norbert W
 
Beiträge: 522
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Kaffee » Mi 1. Jun 2016, 16:48

bruchpilot hat geschrieben:
Aus sicherer Quelle ist mir bekannt, das SHD führt zu einer Gewichtsmehrung von weniger als 15kg.
Ich war sehr skeptisch bzgl. des Nutzens, möchte es aber nicht mehr missen.

Die Helligkeit im Innenraum und die Kippfunktion sind spitze, der Mehrverbrauch dürfte eher theoretisch sein...


Luftige Grüsse
T.


Die Info finde ich interessant. Vom Gefühl her würde ich dem zustimmen, auch wenn mein Händler behauptet, im Werk Leipzig angefragt zu haben - die Info war ca. 40 Kg Mehrgewicht. Habe mir heute das Dach des I3 angeschaut und der komplette hintere Teil nach SHD ist weiterhin aus Carbon. Wenn man sich die aufgeführten Teile anschaut, sehe ich außer der Scheibe auch keine Teile, die sehr schwer sind. Von daher, so schwer wirds nicht sein :D
Kaffee
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 23:07

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Tideldirn » Mi 1. Jun 2016, 18:47

@Norbert:
Super. Danke für den zweiten Messwert.

Vielleicht können noch ein paar andere i3 Fahrer mit anderer Ausstattung auf eine solche Waage fahren und ihre Ergebnisse posten.
Die stehen in der Regel bei Baustoff Märkten, Wertstoffhöfen, Mülldeponien oder Schrottplätzen (auch wenn hier ein i3 nichts zu suchen hat :-))
Gruß,

Wolfgang
______________________________________________________________________________
27.03.2015 bis 24.03.2017 - 55720km im i3 BEV 60Ah mit Schnitt 14,9kWh/100km
i3S wird definitiv Ende November bestellt
:D
Benutzeravatar
Tideldirn
 
Beiträge: 459
Registriert: Do 20. Nov 2014, 22:53

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon bruchpilot » Mo 6. Jun 2016, 21:37

wieviele I3 wollt ihr denn noch wiegen?
der hintere Teil des SHD Dachs ist seit 2016 Alu statt CFK, das Mehrgewicht beträgt weniger als 15 Kg ggü dem CFK Normaldach.

gruss

t
BMW i3 REX (2013) mit inzwischen fast 65Tkm
bruchpilot
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:17
Wohnort: Starnberg

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Norbert W » Di 7. Jun 2016, 05:27

Schade dass ich nicht mit dem voll ausgestatteten Vorführer Rex auf der Waage war, das wäre sicher interessant gewesen.

Das Thema Gewicht ist schon interessant und brisant. Da wird seitens der Hersteller gerne dazugedichtet, ähnlich wie beim Verbrauch. Die Hersteller wissen, dass Gewicht Leistung, Verbrauch und Herstellungskosten beeinflusst. Ein Wink in diese Richtung ist die Aussage, dass der neue 94 Ah i3 weniger verbrauchen soll als der angeblich 40 Kilo leichtere 60 Ah i3. Das ist aggressives Marketing, schließlich können die Maßnahmen, die zur Verbrauchseinsparung führen, auch bei dem leichteren i3 umgesetzt werden.
Bei den neuen Verbrennermodellen ists andersrum, da soll die große BMW-Errungenschaft und der große Vorteil gegenüber den Konkurrenten die neue ca. 100 Kilo Gewichtseinsparung sein.

Ich finde es ja schön, dass BMW die Autos jetzt wieder leichter baut und auf die daraus resultierenden Vorteile hinweist. Aber dass sie es gleichzeitig beim i3 (das einzige richtige Leichtbauauto von BMW) anders rum machen, finde ich etwas dreist.
Norbert W
 
Beiträge: 522
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Kaffee » Mi 8. Jun 2016, 14:20

bruchpilot hat geschrieben:
wieviele I3 wollt ihr denn noch wiegen?
der hintere Teil des SHD Dachs ist seit 2016 Alu statt CFK, das Mehrgewicht beträgt weniger als 15 Kg ggü dem CFK Normaldach.

gruss

t


Verstehe ich Dich richtig, dass der hintere Teil des Dachs seit 2016 nicht mehr aus CFK sondern aus Alu besteht und dieser Unterschied < 15 KG ist oder meinst du, dass der Vergleich mit/ohne Schiebedach < 15 kg ist?
Kaffee
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 23:07

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon bernd55 » Mi 8. Jun 2016, 16:08

Norbert W hat geschrieben:
Schade dass ich nicht mit dem voll ausgestatteten Vorführer Rex auf der Waage war, das wäre sicher interessant gewesen.

Das Thema Gewicht ist schon interessant und brisant. Da wird seitens der Hersteller gerne dazugedichtet, ähnlich wie beim Verbrauch. Die Hersteller wissen, dass Gewicht Leistung, Verbrauch und Herstellungskosten beeinflusst. Ein Wink in diese Richtung ist die Aussage, dass der neue 94 Ah i3 weniger verbrauchen soll als der angeblich 40 Kilo leichtere 60 Ah i3. Das ist aggressives Marketing, schließlich können die Maßnahmen, die zur Verbrauchseinsparung führen, auch bei dem leichteren i3 umgesetzt werden.
Bei den neuen Verbrennermodellen ists andersrum, da soll die große BMW-Errungenschaft und der große Vorteil gegenüber den Konkurrenten die neue ca. 100 Kilo Gewichtseinsparung sein.

Ich finde es ja schön, dass BMW die Autos jetzt wieder leichter baut und auf die daraus resultierenden Vorteile hinweist. Aber dass sie es gleichzeitig beim i3 (das einzige richtige Leichtbauauto von BMW) anders rum machen, finde ich etwas dreist.


Dreist finde ich das nicht.
Es ist ja nicht mal ein Facelift, also das Auto ist ja noch das selbe wie vorher.
Was sich aber sehr wohl verändert hat ist die Kapazität der 230kg schweren Batterie. Die ist von 22 auf 33kWh gestiegen.
In selber Bauweise hätte das Gewicht um 115kg steigen müssen, es sind aber nur 40kg mehr geworden (Energiedichte ist höher geworden). Somit passt das Auto nun in noch mehr Nutzerprofile bei nur 40kg Mehrgewicht.

Gruß Bernd
bernd55
 
Beiträge: 115
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 22:54

Re: Mehrgewicht Schiebedach i3

Beitragvon Norbert W » Mi 8. Jun 2016, 17:58

bernd55 hat geschrieben:
Was sich aber sehr wohl verändert hat ist die Kapazität der 230kg schweren Batterie. Die ist von 22 auf 33kWh gestiegen.
In selber Bauweise hätte das Gewicht um 115kg steigen müssen, es sind aber nur 40kg mehr geworden (Energiedichte ist höher geworden). Somit passt das Auto nun in noch mehr Nutzerprofile bei nur 40kg Mehrgewicht.


Das ist schon klar, die größere Kapazität ist toll, dadurch erhöht sich die Nutzbarkeit des i3 beträchtlich.

Was aber einen sauren Beigeschmack hat, ist, dass BMW beim 94 Ah i3 mit der niedrigeren Verbrauchsangabe indirekt vorgaukelt, die 40 Kilo Mehrgewicht durch den neuen Akku würden garkeinen Mehrverbrauch mit sich bringen. Das ist so nat. nicht richtig. Zumal sie bei den neuen Verbrennern unter anderem die Verbrauchsvorteile durch die Gewichtsersparnis an die große Glocke hängen.

Ich bin auch auf die neuen Reifen des 94 Ah i3 gespannt, die Verbrauchsersparnis bringen sollen. Weiß da schon jemand was drüber?

Dam mit dem Gewicht vom Schiebedach mit Aludach ist auch noch nicht final geklärt, oder?
Norbert W
 
Beiträge: 522
Registriert: So 26. Jan 2014, 08:04

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste