Mal so allgemein... Anstoß durch die Ladeverluste

Re: Mal so allgemein... Anstoß durch die Ladeverluste

Beitragvon LocutusB » Do 15. Mai 2014, 10:16

Ich finde den i3 toll und fahre jeden Tag gerne damit :).
Klar hat der Ecken und Kanten, die hier auch alle schon aufgezählt wurden. Aber in Summe haben wir ein tolles Auto, dass durchaus, auch aus ökologischer Sicht, sinnvoll ist.

Freu mich schon auf heute Nachmittag, da fahre ich wieder 8-).
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Anzeige

Re: Mal so allgemein... Anstoß durch die Ladeverluste

Beitragvon Curio » Do 15. Mai 2014, 21:38

Mal so allgemein: Ich wünsche mir, dass jeder hier zu seinen Werten dazuschreibt, wie sie gemessen/berechnet sind.
Die "BMW Routes" Methode zur Bestimmung der im Akku geladenen Menge ist mir persönlich im Moment am sympathischsten, aber da hat jeder sicher seine eigene Präferenz. Wenn man es dazuschreibt, dann kann das der geneigte Leser dann für sich bewerten. Leider ist die "BMW Routes" Methode etwas umständlich und auf dem Handy nicht wirklich flott handhabbar, daher habe ich den Wert nicht vor und nach jedem Laden bestimmt, was eigentlich das beste wäre...

Hier ein Zahlenneispiel von mir:

Laden unmittelbar nach Langstreckenfahrt - i3 REX BMW ICCB - lt. Energieverbrauchsmessgerät 2500W Ladeleistung zu Beginn
Start SOC 10.5%
Ende SOC 100% = 19,89 kWh gem. BMW Routes.
Rechnung: Start bei 10,5% von 19,89 = 2,09 kW ergibt 17,8 kWh geladen.
Energiekostenmessgerät zeigt an: 20 kWh verbraucht, ergibt in der Differenz 2,2 kWh Verlust oder 11%.

Das ist mir jetzt im Vergleich zu Euren anderen Werten fast zu gut. Aber: Wer mit SOC 100% == 18.8 kWh rechnet, geht schon mal von einer ganz anderen Basis aus und kommt in meinem Beispiel bei 16% Verlust raus, daher werden die Vergleiche immer schwierig bleiben, wenn die Basis/Methode nicht klargelegt wird.

Was hingegen immer geht ist natürlich der Verbrauch kWh/100km ab Steckdose, der aber nichts über die Ladeverluste aussagt. Kann aber auf einer gewissen Warte auch egal sein, weil man am Ende genau das bezahlt.

Und: Über den gemischen Benzin/Elektroverbrauch im REX Betrieb schreibe ich nochmal getrennt, das ist was ganz eigenes und ich habe nach ersten eigenen Rechnungen auch eine Meinung entwicklet, dass man das nicht mischen sondern trennen sollte... Aber das unter einer anderen Überschrift mal später.
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ranzoni und 11 Gäste