Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon Knobi » Fr 18. Apr 2014, 07:56

BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 722
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Anzeige

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon HED » Fr 18. Apr 2014, 08:39

Fortschrittlichstes und bestes Auto Umweltauto der Welt, würde ich mal behaupte, Ich kenne den Markt sehr gut!

Der ADAC gehört zerschlagen, diese kriminelle Vereinigung muss gestoppt werden. Die Presse hatte zurecht so auf dem "Club" rumgehackt.
HED
 

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon macdiverone » Fr 18. Apr 2014, 09:53

Bist du eigentlich auch im "richtigen Leben" so mühsam ertragbar EXTREM?

Im Leben gibt es kein schwarz/weiß. Es besteht immer aus Kompromissen (es sei denn, man ist z.B. "Gotteskrieger" und sprengt die jeweils anderen für seine allein seeligmachende "wahre" Meinung rücksichtslos einfach weg).

Wichtig ist doch nur, dass ich meinen (An-)Teil an der Gesellschaft (denn nur den kann ich zum Guten oder Schlechten verändern) angehe.

Durch (Vor-) Leben und (Vor-) Machen überzeugen, nicht durch endlose Litaneien und (Hass-) Tiraden oder Aufstampfen mit dem Fuß wie ein 5-jähriges Kind.

Mögen deine Argumente noch so stimmig sein, durch die Art des Vortrags werden sie implizit negativ besetzt. Leider gegebenenfalls bei dem ein oder anderen über die Dauer deines Vortrags hinweg.

Somit erzeugst du als Katalysator deiner Ideen durch die Art deines unerbittlichen, ultimativ rechthaberischen, Vortrags öfter leider etwas deinen Grundüberzeugungen diametral entgegengesetztes. Selbst, wenn du in der Sache Recht haben solltest...

Selten, dass ich in einem Forum so schnell nach meiner Anmeldung nach der Ignore-Funktion gesucht habe...

Nicht deiner grundlegenden Meinung halber, sondern wegen der für mich unsäglichen Art des Vortrags derselben und der gebetsmühlenartigen Wiederholung, wenn sich einer erlaubt, dies, wenn auch manchmal nur in Nuancen, unterschiedlich zu sehen.

So, genug "moralinsaures" für heute... :roll:

Just my 2ct.
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon HED » Fr 18. Apr 2014, 10:08

Dann informiere dich erstmal, bevor du Leute so unhöflich anmachst (das auch noch zu Ostern) was der ADAC sich geleistet hat und immer noch leistet. Und samt meine ich NICHT die Fälschung der Zahlenmanipulation.

Eigentlich müsstest du dich jetzt entschuldigen.

Nur mal zur Information. Der ADAC bietet Leistungen an, für die die Kunden bezahlen! Er ist einer der stärksten Lobbyverbände in Deutschland. Mit einem Verein hat das nicht mehr wirklich etwas zu tun. Nicht sich sogar in die Politik da.

- Steuerunterschlagung
- Einmischung in die Politik
- Anbieten von zwielichtigen Geschäften
- Undurchsichtige Unternehmensstruktur
- Verblasen der Mitgleidsgebühren für fragwürdige Ausgaben

Und wenn ich sage, der i3 ist MEINER MEINUNG nach das derzeit beste umweltverträgliche Auto, dann ist das NUR MEINE Sichtweise.

Ich denke rein logisch und bin sehr direkt, aber im Gegensatz zu anderen hier, werde ich nicht gleich persönlich, wie DU.
Diese Meinungshaltung bezog sich nicht mal auf eine Person, sondern habe ich nur so frei in den Raum gelassen.

Wenn der das nicht passt, ist das nicht mein Problem.

Tja, Schach Matt. Und nun kannst du gehen, ich will nichts mehr von dir lesen.
HED
 

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon macdiverone » Fr 18. Apr 2014, 10:12

q.e.e.
q.e.d.

:mrgreen:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon goldhamster » Fr 18. Apr 2014, 10:15

HED hat geschrieben:
Tja, Schach Matt. Und nun kannst du gehen, ich will nichts mehr von dir lesen.

Du richtest Dich selbst.
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon 9volt » Fr 18. Apr 2014, 10:23

goldhamster hat geschrieben:
Du richtest Dich selbst.

+1
Gruß Holger

BMW I3 BEV
Benutzeravatar
9volt
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 18:21

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon Knobi » Fr 18. Apr 2014, 10:24

Äääääh, um was gings hier nochmal. :evil:
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 722
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon Knobi » Fr 18. Apr 2014, 10:39

Bitte zum Thema zurück oder ich mach hier zu.
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 722
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: Mal nicht vom ADAC ausgezeichnet

Beitragvon goldhamster » Fr 18. Apr 2014, 11:02

Verzeihung – ich finde die Preisvergabe an den BMW i3 in gleich zwei Kategorien toll, allein wundert mich die Urteilsbegründung der "World Green Car judges" etwas, da sie unter anderem ausgerechnet das Um-die-Welt-Verschicken der CFK-Fahrgastzelle ("shipped-around-the-world carbon-fiber-reinforced plastic body shell") besonders erwähnt.

Aus zwei Gründen wundert es mich: Wäre es erstens nicht umweltschonender und somit "grüner" gewesen, wenn die Produktion in diesem Punkt ohne globalen Transport hätte auskommen können? Denn die Produktion der CFK-Fasern erfolgt ja laut Wikipedia nur deshalb in den USA, weil dort die Energiekosten niedriger sind. Warum also ist ausgerechnet dieses "shipped-around-the-world" eine Begründung für die Preisvergabe?

Zweitens werden laut dem Wikipedia-Artikel ja nur die CFK-Fasern in den USA hergestellt, während die Produktion der CFK-Flächen (den sog. "Gelegen") aus den Fasern sowie der Bau der Fahrgastzelle aus den CFK-Flächen in Deutschland erfolgt. Insofern stimmt das "carbon-fiber-reinforced plastic body shell" nicht, da keine Fahrgastzellen global verschickt werden, sondern nur Fasern.

Verstehe ich da etwas falsch, oder sind das berechtigte Zweifel an der Kompetenz desjenigen, der diesen Teil der Urteilsbegründung verfasst hat? Ändert jedoch alles nichts daran, dass ich einen i3 haben will, wenn der Leasingvertrag für den Prius ausgelaufen sein wird.
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste