Laserlicht - Das ist so genial

Re: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon Schibulski » So 16. Mär 2014, 22:34

eMarkus hat geschrieben:
... vor allem weil das i3 eher ein Stadtauto ist ...
Ich wohne in der Stadt und brauche das Fernlicht etwa 2-3 mal im Jahr für 30-40 Sekunden bis wieder Gegenverkehr auftaucht.

Wir wohnen auf dem Land und fahren SEHR VIEL mit Fernlicht. So vielfältig ist die Kundschaft.
LED Licht war für und ein "Muss". Unerwarteterweise ist das Fernlicht dazu nur Halogen, was das LED Licht nicht wirklich adäquat ergänzt.
Schibulski
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Anzeige

Re: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon liftboy » Mo 17. Mär 2014, 07:10

... für mich wieder eines der Dinge, die eigentlich niemand braucht, zumindest nicht für den Preis! Wenn es irgendwann bezahlbarer Standard wird - OK. Man sollte sich momentan jedoch besser mehr auf die Reichweite konzentrieren.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon Hasi16 » Mo 17. Mär 2014, 08:18

liftboy hat geschrieben:
... für mich wieder eines der Dinge, die eigentlich niemand braucht, zumindest nicht für den Preis! Wenn es irgendwann bezahlbarer Standard wird - OK. Man sollte sich momentan jedoch besser mehr auf die Reichweite konzentrieren.

Sind es nicht die Dinge, die eigentlich niemand braucht, die das Autofahren so schön machen? ;)
Hasi16
 

Re: AW: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon Greenhorn » Mo 17. Mär 2014, 08:48

Hasi16 hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
... für mich wieder eines der Dinge, die eigentlich niemand braucht, zumindest nicht für den Preis! Wenn es irgendwann bezahlbarer Standard wird - OK. Man sollte sich momentan jedoch besser mehr auf die Reichweite konzentrieren.

Sind es nicht die Dinge, die eigentlich niemand braucht, die das Autofahren so schön machen? ;)


Das sind die Dinge die das Auto teuer machen :'(

ABS und ASR lasse ich mir noch gefallen.
Sachen wie Spur-, Abstandsassistent, Schildererkennung und viele andere Sachen halte ich für unsinnig. Die Aufmerksamkeit gehört auf die Straße. Wer die nicht hat sollte das Auto stehen lassen.
Jeder Tote auf unseren Straßen ist zu viel. Aber die meisten sind aus meiner Sicht vermeidbar, wenn Sich der Fahrer um den Verkehr kümmere.
Die Hersteller machen sich mit diesen Extras Nur die Taschen voll.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: AW: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon liftboy » Mo 17. Mär 2014, 09:16

Greenhorn hat geschrieben:
Hasi16 hat geschrieben:
liftboy hat geschrieben:
... für mich wieder eines der Dinge, die eigentlich niemand braucht, zumindest nicht für den Preis! Wenn es irgendwann bezahlbarer Standard wird - OK. Man sollte sich momentan jedoch besser mehr auf die Reichweite konzentrieren.

Sind es nicht die Dinge, die eigentlich niemand braucht, die das Autofahren so schön machen? ;)


Das sind die Dinge die das Auto teuer machen :'(

ABS und ASR lasse ich mir noch gefallen.
Sachen wie Spur-, Abstandsassistent, Schildererkennung und viele andere Sachen halte ich für unsinnig. Die Aufmerksamkeit gehört auf die Straße. Wer die nicht hat sollte das Auto stehen lassen.
Jeder Tote auf unseren Straßen ist zu viel. Aber die meisten sind aus meiner Sicht vermeidbar, wenn Sich der Fahrer um den Verkehr kümmere.
Die Hersteller machen sich mit diesen Extras Nur die Taschen voll.


:thumb:
Genauso siehts aus! Wir EV-Fans brauchen ein pragmatisches Auto mit viel Reichweite und nicht so viel Gedöns. Wenn ich mir jedoch geschätzte 5 km Reichweite mit irgendwelchen 5000 € Aufpreis erkaufen muß, hörts auf.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: AW: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon Hasi16 » Mo 17. Mär 2014, 09:28

liftboy hat geschrieben:
Greenhorn hat geschrieben:
Das sind die Dinge die das Auto teuer machen :'(

ABS und ASR lasse ich mir noch gefallen.
Sachen wie Spur-, Abstandsassistent, Schildererkennung und viele andere Sachen halte ich für unsinnig. Die Aufmerksamkeit gehört auf die Straße. Wer die nicht hat sollte das Auto stehen lassen.
Jeder Tote auf unseren Straßen ist zu viel. Aber die meisten sind aus meiner Sicht vermeidbar, wenn Sich der Fahrer um den Verkehr kümmere.
Die Hersteller machen sich mit diesen Extras Nur die Taschen voll.


:thumb:
Genauso siehts aus! Wir EV-Fans brauchen ein pragmatisches Auto mit viel Reichweite und nicht so viel Gedöns. Wenn ich mir jedoch geschätzte 5 km Reichweite mit irgendwelchen 5000 € Aufpreis erkaufen muß, hörts auf.


Hä? Warum sollte ich mir dann nen BMW kaufen? :?

Obwohl, der Golf I von meiner lange verstorbenen Oma fuhr noch mit "Rapsöl pur"... :lol:
Der hatte keinen Schnickschnack (noch nicht mal ein Radio), ich fand aber trotzdem, dass es ne Todeskiste war.

Viele Grüße
Hasi16

edit: PS: Siemens mobile meinte auch mal, dass man mit einem Telefon telefonieren muss! :lol: :lol: :lol:
Hasi16
 

Re: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon Greenhorn » Mo 17. Mär 2014, 11:07

Hallo Hasi16,

verstehe ich nicht, hilf mir mal auf die Sprünge :D

Ich hab in meinen 30 Autofahrerjahren mit rund 20 Autos rund 1 Mio Km gefahren. Dabei waren Schrottautos und auch schnieke Firmenwagen mit allereli Extras. Das ganze dann sogar Unfallfrei :hurra:

Ich wage daher mal die These: Es gibt keine schlechten Autos, nur schlechte Fahrer.

Wenn ich heute so sehe, was in den Autos auf der Straße abgeht; Handy am Ohr, Zeitung auf dem Lenkrad. Frauen schminken, Männer rasieren sich.... Ganz zu schweigen, von den Rasern, dränglern und träumenden linke Spur blockierern. Das ist doch alles krank. Wir brauchen keine weiteren Extras, sonder Verantwortung bei den Fahrern.

Ich wünsche mir als Extra ein Schiebedach anstatt Vollklimatisierung, aber das gibt es ja heute kaum noch.

Und BMW musst Du nicht kaufen; mach es wie ich. Ich kaufe meine Autos nicht nach Marke sondern einfach nach meinen Anforderungen und meinem Geldbeutel :lol:
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon Hasi16 » Mo 17. Mär 2014, 12:13

Greenhorn hat geschrieben:
verstehe ich nicht, hilf mir mal auf die Sprünge :D

Na, Rückfahrkamera, automatische Abstandseinhaltung, Klimaanlage, Sitzheizung, Navigationsgerät.
Gab's früher alles nicht, will ich aber nicht mehr missen.
Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass damit Autofahren schöner gemacht wird. Und ich hatte letztens einen ML als Leihwagen: Eine automatisch eingeleitete Notbremsung, als der Vordermann ohne Vorwarnung (und ohne gesetzen Blinker) in die Eisen ging, hat mich vor einem Unfall bewahrt. Die Technik schreitet voran und die Unfallzahlen sinken, da gibt es einen Zusammenhang! ;)

Und wenn der i3 nicht so viel Schnickschnack hätte, dann hätte ich mir keinen bestellt! Dass es kein echtes adaptives LED-Fernlicht gibt finde ich schade. Ist echt eine tolle Ausleuchtung und erhöht die Sicherheit auf Landstraßen abseits der Großstädte spürbar.
Hasi16
 

Re: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon Greenhorn » Mo 17. Mär 2014, 12:37

Lasse ich gelten B-)
Aber so verschieden sind die Anforderungen. Ich parke auch noch gut ohne piepen ;-)
Ich hätte gerne Schiebedach und ein schönes Radio. Den Rest würde ich zum Minderpreis abwählen. Dann bin ich beim i3 noch bei 30 T€: gekauft
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Laserlicht - Das ist so genial

Beitragvon PowerTower » Mo 17. Mär 2014, 13:03

Hasi16 hat geschrieben:
Und ich hatte letztens einen ML als Leihwagen: Eine automatisch eingeleitete Notbremsung, als der Vordermann ohne Vorwarnung (und ohne gesetzen Blinker) in die Eisen ging, hat mich vor einem Unfall bewahrt. Die Technik schreitet voran und die Unfallzahlen sinken, da gibt es einen Zusammenhang! ;)

Sicherheitsabstand einhalten hilft auch und braucht dann keinen Assistenten. Das haben wir mal alle in der Fahrschule gelernt. ;) Ich finde die aktuelle Entwicklung nicht gut. Wie kann ich überhaupt noch leben in einem Auto ohne ABS, ESP, Servolenkung, Rückfahrkamera, Einschlafüberwachungsassistent (Mercedes "Attention Assist") und was weiß ich nicht noch. Ein Fahrerairbag ist zumindest vorhanden, aber schon seit zwei Monaten funktionslos mit Fehlermeldung. Ich müsste längst tot sein oder zumindest den ein oder anderen Unfall gebaut haben - dem ist aber nicht der Fall. Und warum? Weil ich weiß, dass mein Auto von mir erwartet, dass ich die Kontrolle übernehme und mich auch entsprechend verhalte. Und schon kommt man ganz ohne Schnick und Schnack sehr gut aus.

Natürlich heißt das nicht, dass ich niemals einen Unfall bauen werde. Und es kann auch mal sein, dass ein anderer den Fehler macht und dadurch der Unfall zustande kommt. Ich will nur sagen, dass man eben sehr viel Technik im Fahrzeug nicht braucht, wenn der Fahrer seiner Aufgabe gewissenhaft nachkommt, nämlich das Fahrzeug zu führen.

Wenn ich mit meinen H4 Funzeln nachts durch den Wald fahre, dann bleib ich eben bei Tempo 50, auch wenn mehr erlaubt wären. Wenn mich dann einer mit 100 km/h überholt, weil er sich ach so sicher fühlt, dann braucht er sich nicht zu wundern, warum er dann ein Reh auf der Motorhaube hat.

Zugegeben, ABS und ESP sind sinnvolle Helferlein, aber es gibt eben viele Ausstattungsoptionen, die einfach überflüssig sind, weil die Fahrer sich dann viel zu sehr auf ihr Auto verlassen und viel zu sicher fühlen. Dadurch wird aus einer defensiven eine aggressive Fahrweise, die nichts mehr mit Sicherheit zu tun hat. Wenn ich von den Kollegen höre "boah, heute hat die ESP Lampe mal wieder permanent geleuchtet, krass", was soll uns das sagen? Genau, dass der Fahrer bereits über dem Limit war und er das aber wegen dem ESP eben nicht gemerkt hat.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4308
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste