Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Re: Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Beitragvon e-ma » Sa 15. Apr 2017, 11:07

Da die Fahrt für Mitte Mai geplant ist, kann wahrscheinlich weitestgehend auf Heizung und Klima verzichtet werden.
Aber da ich mit Begleitung fahre, werde ich nicht auf jeglichen Komfort verzichten... kommt dann halt aufs Wetter an.

Auf der Hinfahrt werde ich wegen der Höhenmeter wahrscheinlich mehr verbrauchen.
Muss dann vorher mal ein paar Autobahn km zu Testzwecken abspulen um den Verbrauch besser abschätzen zu können...
Was für mich noch etwas unkalkulierbar ist, ist Regen - da habe ich hier gelesen, dass der Verbrauch sehr deutlich hochgeht...

Viele Grüße
BMW i3 94Ah - Auslieferung KW17/2017
Benutzeravatar
e-ma
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:43

Anzeige

Re: Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Beitragvon Eckhard » Sa 29. Apr 2017, 04:22

Wie ist dein Test verlaufen?
Plane Mitte Mai von Kiel nach Köln zu fahren und bin jetzt auch am Überlegen welche Geschwindigkeit und Ladestopps Sinn machen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://emobilitytoday.de Mein Reiseblog für elektrisches Reisen
Eckhard
 
Beiträge: 309
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Beitragvon e-ma » Sa 29. Apr 2017, 08:26

Auf der Autobahn die ich bisher gefahren bin hatte ich meist einen Verbrauch um die 15,5 kWh/100km im ecopro Modus bei 100 bis 105km/h. Ohne Klima ohne Heizung.
Da machen aber ein paar km/h mehr oder andere Höhenunterschiede große Abweichungen aus. Ich denke also dass meine Planung mit 140km von Ladestopp zu Ladestopp funktioniert und Sinn macht. Denn ich will ja am schnelllader nicht mit 0% ankommen und auch nicht bis 100% laden. Wie planst du deine Stopps?
BMW i3 94Ah - Auslieferung KW17/2017
Benutzeravatar
e-ma
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 18. Okt 2016, 20:43

Re: Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Beitragvon HaPeRiebmann » Di 2. Mai 2017, 09:05

Hallo zusammen,

ich plane derzeit eine längere Reise von Freising über Schkopau nach Horumersiel mit meinem 94Ah BEV.
Da ich Frau und Baby dabei habe plane ich den Hinweg in zwei Etappen mit Ladestopps ungefähr nach je 170km. Karten habe ich NewMotion, GoingElectric und ChargeNow.

Der Rückweg wird eine Nachtfahrt mit fünf Stopps. Notfalls bleiben wir einfach kurzfristig irgendwo :-)

Hier sind meine Ladestopps:

Freising -> Schkopau
Feucht-West (frei)
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -A9/15941/
_____
Frankenwald Ost (frei)
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -A9/13641/

Vollladen in Schkopau am Hotel

Schkopau -> Horumersiel
VW Financial Services (Messemodus)
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-1/7121/
_____
Wako Autohaus (Freischalten mit NewMotion)
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-1/15844/


Bei der Financial Services bin ich noch ein wenig skeptisch ob das klappt. Laut den vielen Kommentaren sollte das aber passen, da wir Samstag Mittags und Donnerstags Nachts hin kommen werden.

Vielleicht haben die Locals aus dem Norden ein paar Tips.

VG
Michael
HaPeRiebmann
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 9. Jun 2016, 07:34

Re: Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Beitragvon Georg K » Di 2. Mai 2017, 15:32

170 km zwischen zwei Ladepunkten finde ich sehr mutig, auch bei nur 100km/h auf der BAB.

Ich habe leider schon die Erfahrung machen müssen, eine CCS Ladesäule an der Autobahn mit 20km Restreichweite zu erreichen, und diese Säule war dann trotz gegenteiliger Aussage hier nicht nutzbar.

Seitdem plane ich Strecken immer so, dass ich einen alternativen CCS Lader mit der Reichweite am ursprünglich geplanten Ladepunkt noch schaffen würde.

Planbare Distanzen zwischen den Ladepunkten liegen dann eher so bei 120-140km.
Georg K
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 17. Nov 2016, 18:39

Re: Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Beitragvon HaPeRiebmann » Di 2. Mai 2017, 18:57

Hi,

Es gibt für jede der Stationen einen Plan B und C. Mit den Tank und Rast hab ich bisher recht gute Erfahrungen gemacht. Die Achse Leipzig -Bremen ist nur da schon eher suspekt.
HaPeRiebmann
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 9. Jun 2016, 07:34

Re: Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Beitragvon fridgeS3 » Di 2. Mai 2017, 20:16

HaPeRiebmann hat geschrieben:
Bei der Financial Services bin ich noch ein wenig skeptisch ob das klappt. Laut den vielen Kommentaren sollte das aber passen, da wir Samstag Mittags und Donnerstags Nachts hin kommen werden.


Bei VW Financial Services ist es während der normalen Geschäftszeiten unsicher. Ich konnte zuletzt dort auch morgens problemlos laden während @i300 dort keinen Platz fand. Am Wochenende und abends/nachts ist es kein Problem.

Btw, wenn du den GE Routenplaner verwendest, findest du ganz unten auf der Seite einen Link, den du teilen kannst, dann können wir die Route gegen checken. Ein extra Thread empfiehlt sich auch, da es hier untergeht und viele hier an deiner Reise bestimmt auch erfreuen.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2062
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Längere Fahrt von Mannheim nach Hamburg

Beitragvon HaPeRiebmann » Mi 3. Mai 2017, 07:16

Den Link kenn ich, bin nur immer vorsichtig wenn ich meinen Heimatort im Netz preisgebe :-)

Ich mach mal einen neuen Fred
HaPeRiebmann
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 9. Jun 2016, 07:34

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste