Lackpflege

Lackpflege

Beitragvon chrispeter_pdm » Mo 14. Apr 2014, 05:46

Mal eine Frage zur Lackpflege. Soll die Plastikhaut des I3 ganz normal gepflegt werden oder gibt es irgendwelche Informationen darüber, dass man ihn anders behandeln sollte? Sind die Kunststoffteile lackiert oder gefärbt? Weiß das jemand?
chrispeter_pdm
 
Beiträge: 146
Registriert: So 23. Feb 2014, 06:47

Anzeige

Re: Lackpflege

Beitragvon Spüli » Mo 14. Apr 2014, 07:43

Moin!
Die Flächen des i3 sind genau wie alle anderen Autos lackiert. Du kannst also die üblichen Produkte zur Lackpflege verwenden.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2568
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Lackpflege

Beitragvon JuergenII » Mo 14. Apr 2014, 09:31

Zum Thema Lackpflege vielleicht noch ein Tipp: Wie wäre es mit einer Nano-Versiegelung. Habe das bei meinem C4 vor 2 Jahren gemacht und und brauche als Reinigungsmittel eigentlich nur noch einen Schwamm (Fliegendreck) und Wasser. Die Versiegelung hält gut 5 bis 7 Jahre. Als fauler Mensch ein Segen..... :)

Da der i3 ja "kaum" Lackflächen hat, dürften sich die Kosten in engen Grenzen halten.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Lackpflege

Beitragvon Spüli » Mo 14. Apr 2014, 09:41

Sorry, aber da kann ich nicht widerstehen.

JuergenII hat geschrieben:
Die Versiegelung hält gut 5 bis 7 Jahre.

*hust*
Im Leben nicht! Für solche Standzeiten gibt es keine Chemie. Einzig durch regelmäßiges "Nachlegen" und Verwendung von besonderen Pflegemitteln lässt sich so etwas erreichen. Nur das Du dann auch auf "normale" Versiegelungen oder Wachs gehen kannst.

Dunkle Lacke, die regelmäßig durch die Waschstraße gehen, willst Du spätestens nach 3-4 Jahren wieder polieren. Gerade bei der dunklen Haube wird man da noch schneller das Verlangen nach einer ordentlichen Optik haben.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2568
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Lackpflege

Beitragvon JuergenII » Mo 14. Apr 2014, 10:35

Da muss ich Dich enttäuschen.

Bis jetzt hält die Versiegelung (schwarzer Lack) und ich lasse den Wagen max. vier mal im Jahr durch die Waschanlage. Der Witz bei der Versiegelung ist ja, das Du nicht mehr regelmäßig durch die Waschstraße musst. Ein normaler Regen reicht und der Wagen sieht wieder aus wie neu. Allerdings gibt es da bei uns ein spezielles Waschprogramm für die Versiegelung (dürft nur normales Wasser sein). Und ich habe damit auch eine Garantie über 3 Jahre oder 90.000 km. Sollte die Funktionalität in der Zeit nachlassen, wird kostenlos nach versiegelt.

Ist natürlich keine Nano-Versiegelung aus dem Baumarkt.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Lackpflege

Beitragvon endurance » Mo 14. Apr 2014, 10:53

Also ich werde meinen einmal ordentlich hartwachsen und dann nur noch abspülen. Aktiv wasche ich mein Auto in der Regel nicht mehr als 2mal im Jahr (regen muss reichen).
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Lackpflege

Beitragvon HED » Mo 14. Apr 2014, 16:56

Eines würde ich nur lassen.

Manche polieren ihre Autos gerne selber. Mit der Maschine. Das ist bei Thermoplast vielleicht ein Problem. Denn hier kann die Hitze nicht abgeleitet werden, wie bei Blech.

Ich würde mich da mal genau schlau machen. In die Waschanlage würde ich nicht fahren, gibt kleine Kratzer. Daher ist so eine Versiegelung nicht schlecht.

Und dann alle 2 Monate von Hand waschen lassen. So teuer ist das auch nicht. Wenn man in die Waschanlage fährt, hält die Versieglung als auch Hartwachs nicht so lange.

Nur ein sauberer i3 kann das Auge erfreuen. :D
HED
 

Re: Lackpflege

Beitragvon Horbacher » Mo 14. Apr 2014, 17:13

Und mit was poliert ihr euren Auspuff ? :D
Benutzeravatar
Horbacher
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:20
Wohnort: Freigericht

Re: Lackpflege

Beitragvon E_souli » Mo 14. Apr 2014, 17:31

Horbacher hat geschrieben:
Und mit was poliert ihr euren Auspuff ? :D



Ich brauche niemals nicht mehr ein Rohr :lol: :x :D :thumb:
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Lackpflege

Beitragvon Spüli » Mo 14. Apr 2014, 17:40

HED hat geschrieben:
Manche polieren ihre Autos gerne selber. Mit der Maschine. Das ist bei Thermoplast vielleicht ein Problem.


...aber auch nur vielleicht. :lol:
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2568
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast