Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon fridgeS3 » Sa 4. Mär 2017, 12:40

Ich habe eine lustige Geschichte. Ich bin mit meiner Frau in Quedlinburg, auf der Karte in GE ist das fast ein schwarzes Loch.

Im/am Appartement gibt es keine Möglichkeit Strom zu laden, weil dieses mitten in der Altstadt liegt. Aber es sollte einen Parkplatz für Wohnmobile mit Strom in unmittelbarer Umgebung geben. Kurz die Touristen Info angerufen, ob dort auch Schuko geht, ja geht.

Daraufhin sind wir mutig von zu Hause aus los und wurden eiskalt erwischt. Natürlich kein Schuko auf dem Parkplatz sondern blauer Campinganschluss.

Wir in den nächsten Elektroladen um einen Adapter zu kaufen. Hatte er nicht da da. Mist!

Also schnell mal 'baumarkt' gegoogelt, noch 40km im Akku. Ergebnis, yeah! Ein Hellweg in Quedlinburg.

Wir dorthin, und wurden enttäuscht, kein Adapter Schuko auf Campingdose. Hellweg ist ja echt eine Zumutung.

Aber, dank @fabbec Infos von seiner Weltumrundung war ich dann kreativ (man könnte schon fast sagen "mutig") und kaufte im Baumarkt einen Campingstecker, mit dem bin ich dann in den Elektroladen und bat ihn, mir ein kleines Stück Kabel und einen Schuko Anschluss anzuschrauben

So entstand mein eigener Adapter, mit dem lud ich dann über Nacht am Campinganschluss.

Und wenn der Stecker nicht den Geist aufgibt, kann ich nun an jedem Campingplatz Strom laden

Danke an Forum, ohne dieses Wissen, welches ich hier dazu gewonnen habe, hätte ich echt alt ausgesehen.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2056
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon fabbec » Sa 4. Mär 2017, 12:54

mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon Lindum Thalia » Sa 4. Mär 2017, 14:40

Ein Adapter Schuko auf Camping blau und CEE 16 rot sollte immer im Auto dabei sein , wenn man keine Juicebooster 2 hat , denn da kann man bei jedem Bauer oder jeder Tankstelle nachladen.gibt es in jedem OBi
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon e_el » Sa 4. Mär 2017, 14:43

Top man muss sich nur zu helfen wissen
e_el
 
Beiträge: 66
Registriert: So 2. Aug 2015, 19:38

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon endurance » Sa 4. Mär 2017, 16:00

ich habs auch immer dabei - gebraucht aber noch nie - sicher ist sicher...
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon Jogi » Sa 4. Mär 2017, 16:24

Zu dem Adapter hab' ich auch eine Geschichte auf Lager, die vielleicht ein bißchen Entspannung für die Kabelklau-Skeptiker bringt:

In einem meiner Autos ist eigentlich immer so ein Adapter dabei, manchmal lose, manchmal steckt er auch schon auf dem Schukostecker des Ladekabels.
So war es auch, als unsere Jüngste mit dem Auto "in der Stadt" war und eine der dortigen Ladesäulen nutzte, die sowohl Schuko als auch CEE blau anbieten.
Weil der Adapter schon drauf war, steckte sie in die CEE Dose ein, bei der Abfahrt jedoch zog sie den Schukostecker, der Adapter verblieb in der Säule.
Geschlagene zwei Monate später kam ich erst wieder an diese Säule, und der Adapter stuk noch immer drin!
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon DeJay58 » Sa 4. Mär 2017, 19:06

Warum verwendet ihr nicht einek anderen Iccb als den originalen? Der von Volvo zb oder auch andere haben einen cee stecker und laden dann auch mit 15A statt mit 11 oder was der originale nur schafft?
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3799
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon Jogi » Sa 4. Mär 2017, 19:30

DeJay58 hat geschrieben:
Warum verwendet ihr nicht einen anderen Iccb als den originalen?

Meistens verwende ich die UM-EVSE von Charge Amps, die kann bis 16A (auch mit Schuko).
Manchmal ist das Ding aber gerade im anderen Auto, dann kommt das originale "Notladekabel" zum Einsatz.
Oft hat man nun mal eben nur Schuko zur Verfügung, dann bleibt halt der Adapter weg.
Wenn man nur ein Kabel mit CEE Stecker hat, braucht man halt einen Adapter für Schukodosen; in irgendeinen Apfel muß man immer beißen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon DeJay58 » Sa 4. Mär 2017, 19:35

Das ist kein Apfel. Ich habe meinen cee Lader und imme einen Schuko Adapter oben. Den tu ich halt runter wenn ich mal auf Cee laden will. Stört gar nicht. Und der i3 lädt nur mit 15A.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3799
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Kurzgeschichte aus dem Leben eines E-Autofahrers

Beitragvon Jogi » Sa 4. Mär 2017, 19:42

Ich sag ja nicht dass es ein saurer Apfel ist.

Ich meinte, man braucht halt einen Adapter, entweder von Schuko auf CEE oder umgekehrt, das nimmt sich doch nichts.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Anzeige


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste