KIA Update auf i3 mit REX?

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon TomZ » Mo 10. Apr 2017, 08:10

und dein Grinsen wenn du fürs Volltanken 10 EUR bezahlst und damit mehrere Wochen auskommst und der Typ zum 4ten mal im Monat 60 EUR dem Tankwart abdrückt...
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Anzeige

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon HeinHH » Mo 10. Apr 2017, 10:28

JuergenII hat geschrieben:
In D gibt es den Neuen mit REX mit den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen (Schnelllader, Sitzheitzung, Navi, Comfortpaket, Rückfahrkamera, ConnectedDrive) für etwas mehr als 40.000 Euro.

Wo? Liste wäre über 47k. Rabatte z. Z nahe 0%.

Bye Thomas
HeinHH
 
Beiträge: 227
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon amk » Mo 10. Apr 2017, 10:33

JuergenII hat geschrieben:
und den teilweise Wucherpreisen bei DC Ladestationen


Bemerkenswert wichtiger Punkt: Ich war letztens bei Allego an der B2 südlich von Donauwörth CCS-Laden und dort nimmt man nicht nur € 0,3/KWh sondern zusätzlich auch noch € 0,3/Minute. Macht in meinem Fall (16,5 KW in 26 Minuten) also (16,5+26)x 0,3 = € 12,75. Damit fahre ich ø 122 Km weit. Umgekehrt bei einem Rex-Verbrauch von 6,7l/100 Km entspräche das bei einem Preis von € 1,34/l also ca. € 10,97 bei Nutzung der Option "REX".

Man sieht: Mittlerweile ist nicht mehr sicher, ob elektrisch fahren auf der Langstrecke mit CCS-Ladungen wirklich "günstig" ist, die gesparten 22 Minuten – also 4 Minuten für Nachtanken gerechnet – (bitte mit dem individuellen Reisezeit-Stundensatz multiplizieren) nicht extra betrachtet.

Bei aller Zuneigung zur Elektromobilität halte ich es inzwischen so, dass ich den Nahverkehr mit meiner 60Ah-Version rein elektrisch abwickle (und das sind > 90% meiner Fahrleistungen), dienstliche Auswärtstermine über 150 Km Hin- und Rückweg aber schnell und stressfrei dank REX abwickle und private längere Ausflüge, wo Zeit keine Rolle spielt, mittels CCS rein elektrisch fahre.

Alles in allem ist der REX die ultimative Freiheitserklärung, nicht umsonst wird die Tankklappe vorne rechts in den USA ja auch "Freedom-flap" gerufen...
i3 Rex - es funktioniert...
amk
 
Beiträge: 106
Registriert: Di 15. Apr 2014, 12:54

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon midimal » Mo 10. Apr 2017, 10:58

Ich finde auch, dass man auf Langstrecke mit I3+REX (es sollte aber schon ein 94Ah /besser 120Ah Akku sein!) in Zukunft billiger und vor allem vorwärts kommt. Wenn ich fürs Volllanden ähnlich viel wie fürs Nachtanken des REX bezahle dann tanke ich lieber nach und bin nach 40Min bereits 70KM weiter :) Sollte die CCS-Säule belegt sein (was in Zukunft immer öfter vorkommen wird) bin ich 140KM weier °_°
Zuletzt geändert von Knobi am Mo 10. Apr 2017, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5925
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon JuergenII » Mo 10. Apr 2017, 11:57

HeinHH hat geschrieben:
JuergenII hat geschrieben:
In D gibt es den Neuen mit REX mit den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen (Schnelllader, Sitzheitzung, Navi, Comfortpaket, Rückfahrkamera, ConnectedDrive) für etwas mehr als 40.000 Euro.

Wo? Liste wäre über 47k. Rabatte z. Z nahe 0%.

Bye Thomas

i3 94 Ah REX inkl.
Lodge
Comfortpaket
Bussinespaket
Parkassistenzpaket
CCS Lader
Sitzheizung
Reifenreparatur-Set
Preis lt. Liste: 46.630,--
E-Prämie: - 4.000,--

Kaufpreis: 42.630 Euro
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon HeinHH » Mo 10. Apr 2017, 13:46

CSS ist Standard. Unter von Dir genannten Option "Schnellader" verstehe den 11kW-Lader (knappe 1k€). Im Übrigen sind auch 43k€ zumindest für mich nicht kurz über 40K€. Kann man natürlich auch anders sehen.

Bye Thomas
Zuletzt geändert von Knobi am Mo 10. Apr 2017, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
HeinHH
 
Beiträge: 227
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon ^tom^ » Mo 10. Apr 2017, 14:25

Danke für eure Anregungen. Insbesondere jenen Beitrag von JuergenII.

Ich habe das ganze auf den kommenden Winter verschoben.
- Aktuell komme ich mit dem KIA wieder fast 200 Kilometer weit (aktuell ist-gleich warmes Wetter)
- die 30kWh Version sollte es wirklich sein, sonst habe ich gegenüber dem KIA nicht wirklich ein Upgrade
- Die Preise (gebraucht) für die 30kWh Version werden auch fallen und interessant werden bis Ende 2017

Wenn Termine anstehen und man nicht weiss ob man laden kann, ob die Säule geht usw. und am Schluss für jede Säule eine reserve Säule, reserve Zeit usw. mit einplanen muss, ist das, so finde ich, nicht zumutbar.
Da werden 135 Kilometer im Winter zu Jonglierspiel und verdoppeln so locker die Fahrzeit.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 13'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 33'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1214
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 18:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon Nichis » Di 11. Apr 2017, 06:39

^tom^ hat geschrieben:
Danke für eure Anregungen. Insbesondere jenen Beitrag von JuergenII.

Ich habe das ganze auf den kommenden Winter verschoben.
- Aktuell komme ich mit dem KIA wieder fast 200 Kilometer weit (aktuell ist-gleich warmes Wetter)
- die 30kWh Version sollte es wirklich sein, sonst habe ich gegenüber dem KIA nicht wirklich ein Upgrade
- Die Preise (gebraucht) für die 30kWh Version werden auch fallen und interessant werden bis Ende 2017

Wenn Termine anstehen und man nicht weiss ob man laden kann, ob die Säule geht usw. und am Schluss für jede Säule eine reserve Säule, reserve Zeit usw. mit einplanen muss, ist das, so finde ich, nicht zumutbar.
Da werden 135 Kilometer im Winter zu Jonglierspiel und verdoppeln so locker die Fahrzeit.


Da bin ich in der gleichen Situation. Ich mag meinen Soul sehr, aber man kann es nicht wegreden - die Reichweite (gerade im Winter) kann einen schon vor Herausforderungen stellen. Ich bin an Silvester/Neujahr in eine Gegend mit spärlicher Ladesäulen-Ausstattung gefahren und hatte echt Probleme die 130km zu packen, obwohl es im Auto sehr kalt war und ich nur 90 gefahren bin. Mal ehrlich - da bin ich einfach nicht bereit für. Auch die Sommer-Reichweite ist für Autobahnfahrten nicht gut genug (für mich). Ich fahre zwar selten längere Strecken, aber dass man dafür dann für 400km 7-9h braucht, das ist mir persönlich etwas zu heftig. Ich denke auch über einen neuen 94h nach oder über einen gebrauchten 60h Rex.
Nichis
 
Beiträge: 34
Registriert: So 10. Mai 2015, 19:56

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon JuergenII » Di 11. Apr 2017, 08:04

Gambiter hat geschrieben:
...und immer dieses Grinsen der Verbrennerfahrer wenn du mit deinem i3 Rex an die Tankstelle fährst!!

........ dazu die blöden Gesichter wenn man 9 Euro an der Kasse bezahlt und den Anwesenden erklärt, dass der Sprit für die nächsten 6 bis 8 Monate reicht.
Am besten man verkneift sich dann noch zu sagen, dass der häusliche Strom von der PV Anlage kommt und man außerhalb zu 90% kostenlosen Strom beziehen kann. :mrgreen:
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: KIA Update auf i3 mit REX?

Beitragvon TomZ » Di 11. Apr 2017, 09:21

Nichis hat geschrieben:
Da bin ich in der gleichen Situation. Ich mag meinen Soul sehr, aber man kann es nicht wegreden - die Reichweite (gerade im Winter) kann einen schon vor Herausforderungen stellen. Ich bin an Silvester/Neujahr in eine Gegend mit spärlicher Ladesäulen-Ausstattung gefahren und hatte echt Probleme die 130km zu packen, obwohl es im Auto sehr kalt war und ich nur 90 gefahren bin. Mal ehrlich - da bin ich einfach nicht bereit für. Auch die Sommer-Reichweite ist für Autobahnfahrten nicht gut genug (für mich). Ich fahre zwar selten längere Strecken, aber dass man dafür dann für 400km 7-9h braucht, das ist mir persönlich etwas zu heftig. Ich denke auch über einen neuen 94h nach oder über einen gebrauchten 60h Rex.


Da ist leider genau das eingetreten, was einige bei der Neuerscheinung des e-Souls damals gesagt haben... wollte aber niemand hören. Wenn man ein neues E-Auto in den Markt lässt und dieses nicht deutlich mehr Akkukapazität bzw. Reichweite aufweist als das Wettbewerbsumfeld, deren Fahrzeuge es schon seit Monaten/Jahren gibt, dann wird man es extrem schwer haben... besonders weil ja auch die Ansprüche steigen und sich der erweiterte (nicht-so-Hardcore) Kundenkreis für das Fahrzeug interessiert und nicht bereit ist jeden Kompromiss einzugehen.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 10:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste