Kein neues i-Modell bis 2020

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon redvienna » Di 17. Mär 2015, 21:32

Keine Ahnung von wem diese Meldung jetzt konkret stammt.

Aber ich denke nicht, dass BMW bereits jetzt fixe Pläne für die nächsten 5 Jahre hat.

Abgesehen davon ist es kein großer Aufwand den I3 in 2 Jahren (2016 oder 2017) mit einem größerern Akku auszuliefern.

(Der Vorgänger verliert halt dann an Wert.)

Derzeit setzt BMW eher auf Plug in Hybride.

Zusätzlich kann ich mir aber eine Variante des I3 als I2/I4 (Coupe/Cabrio) oder I5 vor 2020 vorstellen.

Auch das ist technisch ja fast ein Kinderspiel.

PS: Meine Vermutung ist, dass BMW einen teuren Testballon mit dem I3 auf den Markt gebracht hat. (Angeblich hat es 3 MIlliarden Euro gekostet.) Die Verkaufszahlen sind nicht ganz so ermutigend.. BMW lässt sich nicht so schnell in die Karten schauen. ;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon Hamburger Jung » Di 17. Mär 2015, 21:44

Hallo,

herrlich diese Gerüchteküche.

Vor kurzen schrieben hier noch Insider, dass aus 100% sicherer Quelle 2016 ein Update / Upgrate für die Akkus kommt.
Noch das hier....

Wie immer lag ich richtig, dass ich nur das Glaube was von BMW offiziell kommt und ich sehen kann.
Gerüchte nerven, gehören aber zum Leben dazu.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon bert2mole » Mi 18. Mär 2015, 12:37

2016 stimmt nicht.
Die Nachfolge-Zelle von Samsung kommt erst 2017.
bert2mole
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 12:32

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon Klingon77 » Mi 18. Mär 2015, 12:57

hi,

das es für den i3 keine leistungsfähigeren Akkus geben wird kann ich mir nicht vorstellen.


Ersatzteile werden ja noch in 10 Jahren verfügbar sein. Dazu zählt auch der Akku des Fahrzeugs.
Nun fällt es mir schwer das ein Akkuhersteller in 10 Jahren noch Zellen mit der gleichen Leistungsdichte herstellt wie das heute bzw. zum Erscheinungstermin des i3 der Fall ist (war).


Die Sache mit der gleichbleibenden Akkuleistung sehe ich eher entspannt.



liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 292
Registriert: So 30. Jun 2013, 14:58

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon Farmi » Mi 18. Mär 2015, 14:12

Ein kleines Indiz für ein mögliches Akku-Upgrade sehe ich auch in den verschiedenen Projekten mit diversen EVUs zur Nachnutzung gebrauchter Batterien.
Es erweckt für mich schon den Anschein, dass BMW in den nächsten Jahren mit einer gewissen Zahl an gebrauchten Akkus rechnet. Es wird jedoch wohl kaum jemand über einen Tausch nachdenken, wenn der aktuelle Akku ein paar % eingebüßt hat, diesen duch einen gleich starken zu ersetzen und für sagen wir mal 2 kWh auf Originalkapa einen Batzen Geld in die Hand zu nehmen, oder?
Farmi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 3. Sep 2013, 13:11

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon BMWFan » Mi 18. Mär 2015, 20:02

Wenn man den Artikel durchliesst, klingt doch alles wirklich sehr gut:
1. the i subbrand is supposed to be a starting point for cutting-edge innovation that progressively moves down into the rest of the automaker’s lineup. Teams that start with a white sheet of paper. Für i ist also für echte Innovation reserviert, die dann in den Folgejahren vom Rest übernommen wird. Also Brennstoffzelle oder sowas für den nächsten i. Ich bin gespannt und fange schon mal mit dem sparen an.. :)
2. Der i3 und i8-Techologie wird in den nächsten Jahren in allen Volumenmodellen verfügbar. Was wir also heute als i ansehen wird in den nächsten Jahren ein Normal-BMW.
3. BMW will focus on steadily improving the i3 and i8 during the six-plus years until the subbrand’s portfolio grows again. Sehr gut ohne Einschränkung.
4. Er sagt auch, dass es schwierig ist, Batterien in bestehenden Fahrzeugen zu ersetzen. Damit meint er den Tausch der einzelnen Zellen in den Batterie-Packs, die verschweisst und verklebt sind.
5. Es wird garantiert in Zukunft möglich sein, das Batteriemodul gegen eines mit leitungsfähigeren Batterien zu tauschen. Sobald Samsung leistungsfähigere Batterien in die Produktion bringt, wird die der schwächeren sofort eingestellt. Ein Austausch eines voll funktionierenden Batteriemodules gegen eines neues mit plus 20 oder 30 % Reichweite macht aber keinen Sinn, weil ich dann für 4 KWh zusätzlich ca. Euro 10'000 auf den Tisch legen muss. Sinnvoll ist das erst in ein paar Jahren und vielleicht nach 200'000 oder 300'000 km, wenn das bestehend unter 80 % liegt und er Preis für eine neues deutlich runter geht und dessen Leistung um mindestens 50 % hoch.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon Norbert W » Mi 18. Mär 2015, 20:21

Es ist schon beachtlich, dass der Soul EV attraktiv ist, nur weil er einen viel besseren Akku hat.
So verkauft Kia mit einfachen Mitteln ein E-Auto, welches sich nur wegen dem super Akku gut am Markt behauptet.
Respekt, so haben sie den Entwicklucksvorteil bei der Akkutechnik hervorragend genutzt.

Ich bin gespannt, wie sich diese Geschichte weiter entwickelt.
Norbert W
 
Beiträge: 541
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon BMWFan » Mi 18. Mär 2015, 20:54

BMW hat ein klares, beeindruckendes Programm Richtung Elektrifizierung. Ok, der Kia hat einen grössere Batterie, wobei ich da jetzt nicht so einen grossen Unterschied zum i3 sehe, auch weil der Kia mehr verbraucht. Und was hat Kia sonst so vor?
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon e-lectrified » Mi 18. Mär 2015, 21:12

BMWFan hat geschrieben:
BMW hat ein klares, beeindruckendes Programm Richtung Elektrifizierung. Ok, der Kia hat einen grössere Batterie, wobei ich da jetzt nicht so einen grossen Unterschied zum i3 sehe, auch weil der Kia mehr verbraucht. Und was hat Kia sonst so vor?


Alles viel Marketing-Bla-Bla. Wenn es um Fortschritte in der Elektromobilität geht, zählen auch ganz nackte Zahlen, z.B. die Tatsache, dass der Soul EV schlicht eine größere Reichweite hat! Und das kann man negieren, wenn man ein BMW Fan ist und enttäuscht ist, dass die eigene Marke nicht mehr macht oder man kann darauf pochen beim Händler vor Ort, beim i Agenten, usw. DASS die eigene Marke endlich aus dem Quark kommt.

Aber wer die "Fool Cell" tatsächlich als mögliche "echte Innovation" sieht, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen...
e-lectrified
 

Re: Kein neues i-Modell bis 2020

Beitragvon mutle » Mi 18. Mär 2015, 21:13

Oder "nackte Zahlen" wie die Verkaufszahlen, die deutlich unter BMW liegen.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LorE und 9 Gäste