Kaufberatung BMW i3

Re: Kaufberatung BMW i3

Beitragvon midimal » Sa 23. Dez 2017, 00:13

nono hat geschrieben:
kabe hat geschrieben:
60Ah, der heute von 22.500 auf 19.900 reduziert wurde. 8-)

Das sieht nach einem fairen Angebot aus.
Schon erstaunlich, wie hoch auch der Wertverlust bei E-Autos ist. Nach nicht einmal 4 Jahren und 50tkm bereits zum halben Preis..
Wenn ein 60Ah i3 für dich ausreichend ist, würde ich bei dem Preis zugreifen.


Der Preisverlust liegt wohl am grösseren Akku des 90Ah.
Ditto wird mit dem 90Ah passieren, wenn der 120Ah auf dem Markt ist.
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6640
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Kaufberatung BMW i3

Beitragvon Norbert W » Sa 23. Dez 2017, 06:48

Der i3 lädt auch mit geringer Ladeleistung. Je nachdem, wie viel er zur Verfügung gestellt bekommt. Er kann auch mit 100 Watt laden.
Wir haben auch PV, mit Überschussladung in den i3, daher weiß ich das.
Norbert W
 
Beiträge: 638
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Kaufberatung BMW i3

Beitragvon Starmanager » Sa 23. Dez 2017, 12:24

Norbert W hat geschrieben:
Der i3 lädt auch mit geringer Ladeleistung. Je nachdem, wie viel er zur Verfügung gestellt bekommt. Er kann auch mit 100 Watt laden.
Wir haben auch PV, mit Überschussladung in den i3, daher weiß ich das.


Wie macht er dass denn? Mit 100W ist ja die Elektronik gerade mal wach ...
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1413
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Kaufberatung BMW i3

Beitragvon Norbert W » Sa 23. Dez 2017, 15:26

Wie das geht, das weiß ich nicht.
Aber wenn nur wenig Übeschussstrom da ist und von der Steuerung zur Verfügung gestellt wird, dann lädt er damit. Auf die 100 Watt will ich mich aber nicht festnageln. Auch 500 Watt sind für das Laden sehr wenig, aber gehen tut das.
Norbert W
 
Beiträge: 638
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Re: Kaufberatung BMW i3

Beitragvon umali » So 24. Dez 2017, 00:44

Norbert W hat geschrieben:
Wie das geht, das weiß ich nicht.
Aber wenn nur wenig Übeschussstrom da ist und von der Steuerung zur Verfügung gestellt wird, dann lädt er damit. Auf die 100 Watt will ich mich aber nicht festnageln. Auch 500 Watt sind für das Laden sehr wenig, aber gehen tut das.

Bei der 60Ah-Version kann ich das nicht erkennen. Ein Test mit minimaler Ladestromstärke ergab bei mir ca. 5A, was bei 1p 230V AC noch über 1kW bedeutet. Die Ladenorm spezifiziert auch 6A als untere Grenze.
Ich schätze, da stimmt was nicht bei Deinen Werten.
VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 2084
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32

Re: Kaufberatung BMW i3

Beitragvon Dirki3 » So 24. Dez 2017, 06:53

Als (noch) Unbeteiligter trage ich mal meinen Senf dazu bei. Meine PV speist voll ein und der i3 kommt erst im Januar. Die Frage ist glaub ich doch, was passiert, wenn der Ladestrom mal sehr niedrig wird, also bei z. B. einer Wolke. Bricht der i3 dann das laden ab? Wird dann Strom aus dem Netz gezogen? Oder wird das laden quasi nur pausiert und wenn genug Strom von der PV kommt gehts weiter... das wär ja das Optimum. Ich hätte noch Platz auf der Garage, das Dach vom Haus ist voll, vielleicht werd ich da auch noch PV verbauen. Allerdings glaub ich aktuell nicht, dass das wirtschaftlich möglich ist, da ich dann auch noch nen Speicher verbauen müsste. Tagsüber ist der i3 ja mit mir auf der Arbeit.
Gruß, Dirk

BMW i3s capparisweiß (94 Ah) seit 10.01.2018
BMW i3s fluid black (120 Ah) bestellt am 06.11.2018.... zur Entdieselung der Göttergattin :-)
Benutzeravatar
Dirki3
 
Beiträge: 223
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 10:42
Wohnort: Schmelz

Re: Kaufberatung BMW i3

Beitragvon Norbert W » So 24. Dez 2017, 13:19

Du musst eine Ladebox haben, die den Ladestrom ändern kann, und sie muss steuerbar sein. Also z.B. Ethernetanschluss haben, damit die Ladebox im Netzwerk ist und von einem Programm gesteuert werden kann. Ferner muss das Programm Informationen bekommen können, wie viel Überschussstrom zur Verfügung steht. Diese Informationen können vom Zähler, oder noch schneller, vom Energy Meter von SMA kommen.

Wenn kein Überschusstrom zur Verfügung steht, kann der Ladevorgang unterbrochen werden, je nach Einstellung im Programm.

Steuerbare Ladeboxen gibts z.B. von Mennekes und Keba.

Und wenn ohne Steuerung geladen wird, kommt der Ladestrom nat. aus dem Netz, wenn kein, oder nicht genug Überschussstrom vorhanden ist.

Frohe Weihnachten.
Norbert W
 
Beiträge: 638
Registriert: So 26. Jan 2014, 07:04

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Germinal, Kartsimpson und 14 Gäste