Ja, er ist sparsam ;-)

Ja, er ist sparsam ;-)

Beitragvon phonehoppy » Mo 11. Sep 2017, 19:27

Ich muss einfach mal meine Freude und Anerkennung mit Euch teilen... Der i3 ist einfach das beste Auto, das ich bis jetzt hatte, und auch das sparsamste.

Am Wochenende fuhr ich mal wieder eine Strecke, die ich so durchschnittlich ca. 1-2mal im Monat zurücklege: Von Bonn nach Villingen-Schwenningen im Schwarzwald, ca. 450km, wenn man nur Autobahn fährt, ca. 425, wenn man einen vernünftigen Abkürzungsweg mit Landstraßenanteil wählt.
Der i3 war vollgepackt mit 2 Erwachsenen, 2 Kindern und entsprechend Gepäck, sowie einer übergroßen Topfpflanze. Die Hinfahrt war recht normal, aber dank des neuen Schnellladers an der Raststätte Wonnegau musste ich diesmal nur zweimal laden, anstatt wie bei meinen bisherigen Fahrten dreimal.

Bei der Rückfahrt packte mich aber der Ehrgeiz, es mit nur einem einzigen Ladestopp zu schaffen, und das ging auch sehr gut. Anstatt nur auf der Autobahn fuhr ich ca. 80km von den 425km Landstraße, aber dennoch - und trotz eines 20km-Teilstücks mit Stau und zähfließendem Verkehr zwischen Koblenz und Sinzig lag am Ende die Durchschnittsgeschwindigkeit über alles noch bei 97 km/h, und der Durchschnittsverbrauch bei 13.2 kW/100km. Das ist für mich sehr wenig!

Was mich vor allem daran freut, ist die Tatsache, dass ich nicht das Gefühl hatte, besonders langsam fahren zu müssen, und auch der Stopp war für die Insassen genauso gut und notwendig, wie für das Auto. Insgesamt also eine Fahrt, auf der man mit einem Verbrenner nicht unbedingt schneller gewesen wäre.
Für sehr kurze Abschnitte bin ich 150km/h gefahren, für einige längere 120 und ansonsten so zwischen 110 und 115, und auf der Landstraße eben so schnell es dort ging.

Einziger Zwischenstopp bei der Rückfahrt war bei 237 km die Raststätte Wonnegau Ost, aber da habe ich dann dafür auch wieder fast voll geladen (98%), um die restlichen 188 km zu schaffen. Beim Zwischenstopp hatte ich noch 10km Rest, bei der Ankunft in Bonn noch 20km, was aber an dem Stau lag, sonst hätte ich das auch noch "verbraten" können.

Mir sagt so eine reale Fahrt mit normaler Geschwindigkeit viel mehr über die tatsächliche Alltagstauglichkeit als irgendwelche Hypermiling-Versuche oder solche Spielchen, auszuprobieren, wie weit man bei Vollgas kommt. Darum wollte ich das auch mit Euch "teilen", vielleicht ist es ja für den ein- oder anderen verwertbar.

Auf jeden Fall bin ich jetzt umso mehr überzeugt von meinem i3...
BMW i3 94Ah seit 10/2016.
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 472
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Anzeige

Re: Ja, er ist sparsam ;-)

Beitragvon Bangalor » Di 12. Sep 2017, 06:43

Hi phonehoppy,

auf jeden Fall ist Dein Beitrag für mich verwertbar. Danke Dir für diesen schönen Erfahrungsbericht. Bei mir wird es nämlich auch bald so aussehen, wenn denn mein i3 dann kommt. 2 Erwachsene, 2 Kinder, über die Anzahl der Topfpflanzen kann ich noch nicht genaue Auskunft geben... :D

Grüsse

Bangalor
BMW i3 BEV (94Ah) capparisweiss - ab 11/2017
Bangalor
 
Beiträge: 8
Registriert: So 10. Sep 2017, 08:29


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bellut, V8-2-i3 und 9 Gäste