Intelligenter Notruf bei deaktivierter GPS-Ortung

Intelligenter Notruf bei deaktivierter GPS-Ortung

Beitragvon NixNutzz » Mi 17. Dez 2014, 12:13

Im BMW i3 gibt es einen "intelligenten Notruf", welcher automatisch eine Telefonverbindung zu einem BMW-Callcenter aufbaut, sobald bei einem Unfall der Airbag oder der Gurtstraffer ausgelöst wird. Der Mitarbeiter des Callcenters spricht dann die Insassen an und wird gegebenenfalls einen Rettungswagen oder ein Servicemobil entsenden.

Mit der Auslösung des Notrufes werden Fahrzeugdaten über ausgelöste Airbags, Anzahl der Insassen, und auch die genaue Fahrzeugposition übermittelt.

Wird im Notfall die Fahrzeugposition auch übermittelt, wenn im Bordcomputer die GPS-Ortung deaktiviert ist? Könnte BMW also im Notfall keine Hilfe schicken oder bezieht sich die Deaktivierung der GPS-Ortung nur auf die Connected-Drive Services und die Fahrzeugortung per Handy? Hat jemand schon mal den Notruf ausprobiert und gefragt, ob die Fahrzeugposition sichtbar ist, obwohl die Ortungsfunktion deaktiviert war?

Möglicherweise wird da auch unterschieden, ob der Notruf manuell oder durch einen Unfall ausgelöst wurde.

Ich habe mal bei der BMW-i Kundenbetreuung telefonisch nachgefragt. Die konnten mir dazu allerdings keine Auskunft geben, versprachen aber sich zu kümmern und zeitnah zurück zu rufen. Ist jetzt zwei Wochen her, aber zeitnah ist ja ein dehnbarer Begriff….

Beim Freundlichen wusste man es auch nicht so recht, hat mich aber ermuntert, es doch einfach auszuprobieren. Allerdings habe ich da eine gewisse Hemmschwelle einen Notruf wegen dieser Frage auszulösen und frage deshalb lieber erst mal hier nach Euren Erfahrungen….
NixNutzz
 
Beiträge: 121
Registriert: So 23. Feb 2014, 20:32

Anzeige

Re: Intelligenter Notruf bei deaktivierter GPS-Ortung

Beitragvon Hasi16 » Mi 17. Dez 2014, 13:10

NixNutzz hat geschrieben:
Wird im Notfall die Fahrzeugposition auch übermittelt, wenn im Bordcomputer die GPS-Ortung deaktiviert ist?

Wenn der Wagen den Notruf auslöst auf jeden Fall.
Die EU hat eine manuelle Deaktivierung der Ortung für diesen Fall auch technisch untersagt/unterbunden.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Intelligenter Notruf bei deaktivierter GPS-Ortung

Beitragvon NixNutzz » Di 23. Dez 2014, 10:06

Ich habe gestern einen Rückruf von BMW München erhalten. Hasi16 hat den Kern der Sache getroffen.

Der Mitarbeiter hat erklärt, dass bei einem durch Unfall oder manuell ausgelösten Notruf neben einer Fülle von Fahrzeugdaten immer auch die Ortungsdaten übermittelt werden; und zwar unabhängig davon, ob die GPS-Ortung im Bordcomputermenü deaktiviert ist oder nicht. So weit, so gut. Also im Notfall wird man auf jeden Fall gefunden.

Allerdings nicht nur im Notfall. Die Deaktivierung der GPS-Ortung im Bordcomputer hat lediglich Auswirkungen auf die vom Kunden nutzbare Dienste, wie die Connected Drive Dienste und die Anzeige des Fahrzeugstandortes im Connected Drive Portal oder auf der Karte in der App. Also damit kann man die Positionsübertragung nur für seinen eigenen Bedarf sperren.

BMW hingegen erhält bei Bedarf jederzeit, oder bei jedem Ein- und Ausschalten des Fahrzeuges, bei jedem Ladestart, ende, -unterbrechung und -fehler automatisch detaillierte Fahrzeugdaten und Informationen zum Standort des Fahrzeuges. Diese Daten werden mit dem Namen und der eMail-Adresse des Kunden verknüpft. Der Mitarbeiter hat mich darauf hingewiesen, dass das auch sehr genau in dem Merkblatt "BMW i ConnectedDrive Dienste - Informationen/Datenschutz" beschrieben ist.

Wer nicht möchte, dass BMW persönliche Fahr-, Nutzungs- und Risikoprofile anlegt, kann die im Fahrzeug verbaute SIM-Karte kostenlos deaktivieren lassen. Allerdings verliert man natürlich damit die Funktion des Notrufes und die Remoteservices über die App.
NixNutzz
 
Beiträge: 121
Registriert: So 23. Feb 2014, 20:32


Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Grinch und 5 Gäste