Ich habe meinen i3 gefunden...

Re: Ich habe meinen i3 gefunden...

Beitragvon Manfred Heck » Sa 13. Sep 2014, 18:23

Ich bewundere diesen Mut. Bei mir hat eine weit kürzere Strecke in die pfälzer "Diaspora" in ziemlichen Ärger umgeschlagen bis hin zum Reiseabbruch. Und wenn ich in diesem Forum bei E-Golf die dort möglichen Reichweiten von bis zu 190 km nachlese, packt mich der blanke Neid. Mein i3 schafft mit niedrigen Tempi, viel segeln und rekuperieren im Flachland und Dauer-Eco Pro+ um die 120 bis 130 km. Ich frage mich ständig, liegt's an mir oder entspricht mein Wagen nicht der Serie bzw. handelt es sich um einen Reklamationsfall?

Zum "Fremdladen": Das habe ich bisher zwei Mal gemacht, einmal CCS/20 kW in Kaiserslautern und einmal CCS/50 kW in der BMW-Niederlassung Frankfurt. Die 20 kW-Ladedauer ist m. E. für einen Durchreisenden unerträglich lange. Mit 50 kW hatte ich die nichtleere Batterie in rd. 20 min. wieder voll. Damit kann ich leben.

Zusätzlich habe ich ein Typ 2-Kabel angeschafft. Der Kurztest an einer kostenlosen Typ 2-Ladestation in Eisenberg/Pfalz (Marktplatz) zeigte ebenfalls eine unerträgliche Ladedauer. Geht nur, wenn der Ladeort gleichzeitig Zielort ist oder wenn es nur noch darum geht, nicht liegen zu bleiben. Für Durchreisende so unbrauchbar wie CCS/20 kW.

Für Reisende kommt hinzu, dass man sich von den früher gefahrenen Geschwindigkeitsbereichen verabschieden muss. Man kommt schneller weit, wenn man langsam fährt. Von MA nach F bin ich bei Pfungstadt auf Nebenstraßen abgebogen (statt Autobahn weiter zu fahren wegen meiner Reichweitenangst). Das kostete viel Zeit und ist nicht unbedingt sicherer. Auf der Rückfahrt führ ich dann mit Tempomat 90 km/h. Das war sogar recht angenehm und verbrauchte noch wenig Strom. Ich war überrascht, wieviel km Restreichweite angezeigt wurden nach rd. 80 km weitgehend Autobahn = 65 km. Somit hätte ich rd. 145 km Reichweite geschafft und damit weit weniger als die angeblichen 190 km.

Wenn der E-Golf tatsächlich bei dieser Fahrweise max. 190 km schafft, wäre dies ein eindeutiger Pluspunkt.

Dennoch kommt der Golf für mich nicht in Frage und ich "liebe" meinen i3. Aber an der Reichweite, meinetwegen optional mit größerer Batterie (REX lehne ich grundsätzlich ab) muss BMW arbeiten und die Ladeinfrastruktur mit CCS / 50 kW -Ladestellen (um Himmels Willen keine 20 kW) oder Typ 2 / 43 kW muss dringend und schnell ausgebaut und vorhandene Ladesäulen auf 43 / 50 kW umgebaut werden, soweit technisch machbar.

Bitte nicht fluchen, wenn die Fahrt F - HH sehr langsam vonstatten geht und Überraschungen bietet. Ich schließe mich einem Vorredner an und würde ebenfalls eine Übernachtung mit einplanen. Neben der elektrischen Entschleunigung käme die Entspannung dazu. Beides ist ja soooo schlecht nicht. Vielleicht gibt es auf der Strecke eine Übernachtungs- einschließlich Lademöglichkeit? Danach habe ich mein Kurzurlaubs-Hotel ausgesucht. Das Hotel betreibt einen Fluence Z.E. Und hat eine eigene Ladebox, die ich nutzen darf.

Gruß, Manfred
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Anzeige

Re: Ich habe meinen i3 gefunden...

Beitragvon Hamburger Jung » Sa 13. Sep 2014, 19:05

Hallo,

ich habe auch mit mit 12 Stunden gerechnet, eher mit 12,5. Davon sechs Stunden Warte / Ladezeit.
Habe meine Route im Bereich "Allgemein" noch mal niedergeschrieben, so die Theorie.

Wenn ich mal länger warten muss, dann döse ich eben. Nehme ne Decke, ein Kissen mit.

Ich werde sicher nicht unglücklich durch solche Tour. Ein wenig der Abenteurer kommt dann durch. Da habe ich auch schon dümmer Sachen gemacht :-)

Und ich hätte mir ja auch einen mit REX holen können :-)

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Ich habe meinen i3 gefunden...

Beitragvon Manfred Heck » Sa 13. Sep 2014, 19:20

Bloß nicht.
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Re: Ich habe meinen i3 gefunden...

Beitragvon i_Peter » Sa 13. Sep 2014, 19:32

Hamburger Jung hat geschrieben:
Spannend auch die Strecke von Frankfurt nach Kassel. 193 Kilometer bis zum 50 KW Lader. Wird wohl nix und ich muss Zwischenladen. Vielleicht liegt ja ein 20 KW Lader auf der Route.

Habe mir die Plugfinder App besorgt, kennt ihr eine bessere App?

Hurraaa, wieder eine Lücke geschlossen auf dem Weg nach Norden (Kasseler CCS, sogar 24/7 geöffnet !)
Plugfinder scheint die z.Zt. aktuellste App zu sein, auch wenn Beschreibung und Hinweise hier auf GE besser sind.
Die Strecke F-KS kann übrigens auch nur 172 km lang sein, schau mal bei BMW-Routes.com rein mit Option "kurz".
Die Strecke ist auch noch abseits der Autobahn, verleitet also nicht zum Schnellfahren, glücklicherweise viele Ortsdurchfahrten und Tempolimits. Trotz allem nur zu schaffen mit ECOPRO max. 80 km/h. Bedeutet aber dann einen Schnitt von vielleicht 45 km/h, aber immer noch besser als 2 Stunden zwischenladen.
Und immer sofort die Tipps vom ECOPRO-Assistenten beherzigen (Segeln, sobald das "Fuss vom Gas"-Signal kommt). Die Orteinfahrt, die Kurve, der Kreisverkehr oder das Tempolimit kommt bestimmt, auch wenn es noch Kilometer weg ist oder hinter der Kuppe oder hinter der Kurve. Nur mit viel Segeln habe ich neulich 193 km Reichweite (Strecke plus Restreichweite) geschafft.

Grüß mir HH, min Jung !
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: Ich habe meinen i3 gefunden...

Beitragvon Hasi16 » So 14. Sep 2014, 11:40

i_Peter hat geschrieben:
Hurraaa, wieder eine Lücke geschlossen auf dem Weg nach Norden (Kasseler CCS, sogar 24/7 geöffnet !)

Welcher soll das denn sein? Ich sehe nur einen in Göttingen?!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron