i5 Wunschspezifikationen

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon ATLAN » Mo 2. Jun 2014, 10:28

dersepp hat geschrieben:
Tesla Like massiv große Akkus halte ich für einen Irrweg, die Kapa sollte man nur mit der Technik, nicht mit Gewicht erhöhen.


Der "Irrweg" verkauft sich aber blendend... ;) Als solchen sollte man IMHO eher den REX bezeichnen.

Die Motorisierungen waren übrigens stellvertretend für die Akkus zu verstehen, da die Kapazitäten in Zukunft wichtiger sein werden als die Leistung.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon Hasi16 » Mo 2. Jun 2014, 10:34

ATLAN hat geschrieben:
Der "Irrweg" verkauft sich aber blendend... ;) Als solchen sollte man IMHO eher den REX bezeichnen.

Auch der Rex verkauft sich prächtig! :lol:
Aber mit doppelter Akkukapazität wäre das ganz sicher anders!
Hasi16
 

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon dersepp » Mo 2. Jun 2014, 10:34

ATLAN hat geschrieben:
dersepp hat geschrieben:
Tesla Like massiv große Akkus halte ich für einen Irrweg, die Kapa sollte man nur mit der Technik, nicht mit Gewicht erhöhen.


Der "Irrweg" verkauft sich aber blendend... ;) Als solchen sollte man IMHO eher den REX bezeichnen.

Die Motorisierungen waren übrigens stellvertretend für die Akkus zu verstehen, da die Kapazitäten in Zukunft wichtiger sein werden als die Leistung.

MfG Rudolf


Ja, erstaunlich, alte billige ineffiziente technik wird zum horrenden Preis verkauft und die Leute bewundern das auch noch.
In den Preisregionen der Konkurrenz (auch i3) wird sich erst zeigen was Tesla wirklich kann. IMHO nix...

Aber auch ein Rex wird gut verkauft, stützt somit mein Argument :mrgreen:
dersepp
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 22:47

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon Twizyflu » Mo 2. Jun 2014, 14:17

Naja aber der teure große Akku ist in einem Segment wo Geld nicht sooo wichtig ist :P
Erklär mal einem Golf Fahrer wieso er statt eh schon 35.000 dann vielleicht 40.000 zahlen muss nur damit er 15 kWh mehr drin hat.
Es muss die Energiedichte bei gleichem Gewicht erhöht werden unter Beibehaltung oder Erhöhung der Zyklen.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon fdl1409 » Mo 2. Jun 2014, 15:31

Ich hab den i3 REx genommen.
Lieber als das hätte ich zum gleichen Aufpreis und mit dem gleichen Mehrgewicht von 120kg einen entsprechend größeren Akku genommen. Der hätte dann 30 kWh nutzbar gehabt und die Reichweite um mehr als 50% erhöht, weil die Lade- und Entladeverluste der Batterie bei größerer Kapazität geringer sind.

Dazu brauche ich noch auf jeder Autobahnraststätte - und nur dort - eine Schnellladestation. Dann braucht kaum noch jemand einen REx.

Besserer cw-Wert wäre auch noch wünschenswert, sonst schrumpft die Reichweite auf der Autobahn zu stark.

Die Ladeverluste sind m.E. höher als sie sein müßten.

All dies gilt auch für einen i5.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon chrispeter_pdm » Mo 2. Jun 2014, 16:11

Lach, wenn ich das hier so lese, kann es BMW eigentlich nur falsch machen, der eine will keinen REX, der nächste findet ihn gut, der Dritte will sogar einen stärkeren REX. Dann soll er größer und luxuriöser sein, aber gleichzeitig billiger. Ich denke, es ist schwierig und BMW hat schon mal einen richtigen Anfang gemacht. Aller kann man eh nicht glücklich machen. Für mich ist der I3 REX wie gemacht und ich bin zufrieden. Wer mehr Reichweite (elektrisch) braucht und will, kann den Tesla nehmen, für wen weniger reicht, hat schon eine größere Auswahl I-MiEV, Zoe, Leaf usw.
Für fast jeden ist was dabei. Wenn ich bedenke, was man vor 3-4 Jahren bekommen konnte, da ist die Auswahl doch echt klasse geworden!
chrispeter_pdm
 
Beiträge: 146
Registriert: So 23. Feb 2014, 06:47

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon BMWFan » Mo 2. Jun 2014, 16:13

Egal wie gross der Akku dimensioniert wird, das gravierende Problem der Reichweite bleibt bestehen. Und je grösser der Akku, desto schwieriger wird es, ihn zu laden und man wird umso mehr von Schnellladestationen abhängig. Selbst mit einem Tesla ist der Aktionsradius auf mickrige 200 - 250 km beschränkt, wenn am Zielort keine Schnellladestation vorhanden ist. Das ist nicht nur eine Preisfrage. Hier liegt doch das Problem der homöopathischen Verbreitung von Elektroautos. Es ist für die Umwelt auch sowas von egal, ob man mit dem Rex ab und zu ein paar Kilometer fährt, weil man im Notfall unbegrenzte Reichweite und Unabhängigkeit erlangt und erst dadurch wirklich elektromobil wird und in grossem Massstab Erdölprodukte ersetzen kann. Zum anderen gibt es doch beim i3 und sicher auch beim künftigen i5 reine Elektroversionen. Beim i3 gibt es mehr Käufer mit Rex als ohne, was die wirklichen Kundenbedürnisse zeigt, und auch niedrigere Preise über grössere Stückzahlen für reine Elektroautos ermöglicht. Elektropurismus funktioniert in der heutigen Situation für die grosse Merheit der Bevölkerung ganz einfach nicht. Der i3 Rex ist das derzeit innovativste Auto am Markt und setzt damit andere Hersteller unter Druck, und das Konzept des klassischen Hybrids mit seinem sehr begrenzten fossilen Einsparpotential. Wir benötigen viel mehr plug-ins mit einer Reichweite von 50 + km.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon Hasi16 » Mo 2. Jun 2014, 16:24

Mit einem größeren Akku hätte ich den Rex schon bei der jetzigen Verteilung von Schnellladern bisher nicht gebraucht. Bis auf meine 500 km-Testfahrt würde ich sogar behaupten, dass ich mit einem 3,7 kW-Lader niemals ansatzweise in Reichweitenprobleme mit einem 50 kW-Akku gekommen wäre.
Ich glaube, dass die kritische Kilometergrenze für viele bei 250 - 300 km liegt, um sich zu trauen, so ein Auto zu kaufen.

Aber eine Korrektur zu deinem Post: Der Rex wird viel, aber nicht mehr als der BEV verkauft!
Hasi16
 

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon franmedia » Mo 2. Jun 2014, 17:15

Aus vielen Antworten scheint mir der Wunsch zu sprechen, der i5 möge ein i3 sein, der größer, schneller und billiger ist und dabei eine größere Reichweite hat. Ok, daran wird vermutlich eh gearbeitet :-)

Ich hätte aber auch noch einen oder zwei Wünsche, die mir bei bisherigen E-Auto Konzepten unterberücksichtigt scheinen. Ich möchte gerne ein E-Auto mit Anhängerkupplung haben, damit ich mal wieder richtig im Baumarkt einkaufen kann bzw. mir doch noch die Anschaffung einer Segeljolle überlegen kann, die dann ja mal ins Wasser muss. Die andere Idee ist ein zuschaltbarer Allradantrieb, falls mal wieder ein sibirischer Winter kommt.

Wenn man denkt, dass ein E-Auto ja "nur" für die Stadt ist, verwirft man beides sicher schnell, aber wenn man an die Alltagstauglichkeit von E-Autos glaubt, wie ich, möchte man es schon gerne haben...
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: i5 Wunschspezifikationen

Beitragvon bert2mole » Mo 2. Jun 2014, 18:06

BMWFan hat geschrieben:
Beim i3 gibt es mehr Käufer mit Rex als ohne, was die wirklichen Kundenbedürnisse zeigt

Woher kommt die Info?
bert2mole
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 12:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste