i3 wollen die hier auch nicht?

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon MarkusD » Do 18. Dez 2014, 06:52

bert2mole hat geschrieben:
... und nicht noch um eine weitere Tür rum muss.
Dafür mußt du halt zwei Türen öffnen.
bert2mole hat geschrieben:
So unterschiedlich sind halt die Geschmäcker.
Eben. Ich finde dieses Konzept suboptimal. Es würde auf Grund der baulichen Situation um den Abstellpaltz herum auf unserem Grundstück sogar zu Problemen führen, speziell mit der rechten Tür.

Wirklich gut wäre einfach eine große, lange Schiebetür an jeder Seite.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Anzeige

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon psquare » Do 18. Dez 2014, 08:44

i300 hat geschrieben:
Und der Hund kann hinten auch nicht den Kopf aus dem Fenster halten.. :?


Jetzt haben wir es: i3 Fahrer sind Tierquäler ! ;)
psquare
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 16:27

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon mutle » Do 18. Dez 2014, 11:09

MarkusD hat geschrieben:
Wirklich gut wäre einfach eine große, lange Schiebetür an jeder Seite.


Sowas hätte mich vom Kauf abgehalten. Für mich sind die i3 Türen ein besseres 3-Türer Konzept und nicht direkt vergleichbar mit einem 5-Türer. Ich kann allerdings auch an einer Hand abzählen wie oft ich überhaupt jemand auf einem der Rücksitze sitzen hatte.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon MarkusD » Do 18. Dez 2014, 12:24

mutle hat geschrieben:
MarkusD hat geschrieben:
Wirklich gut wäre einfach eine große, lange Schiebetür an jeder Seite.
Sowas hätte mich vom Kauf abgehalten. Für mich sind die i3 Türen ein besseres 3-Türer Konzept und nicht direkt vergleichbar mit einem 5-Türer. Ich kann allerdings auch an einer Hand abzählen wie oft ich überhaupt jemand auf einem der Rücksitze sitzen hatte.
Wirklich gut wäre einfach eine große, lange Schiebetür an jeder Seite.

Wenn du mal in einer engen Parklücke stehst, wird du das Schiebetürkonzept zu schätzen wissen.
Das fand ich bei unserem Opel Sintra (aber nur die hinteren Türen als Schiebetüren) so genial.

Hätte ich einen i3, würde fast jeder Wochentag morgens so aussehen:
Ich nehme Kollegen und Tochter auf dem Weg mit. Tochter steigt schon an der Schule aus, also muß Kollege, der vorne rechts sitzt, auch seine Tür öffnen. Dann alles wieder zurück. Dauert zu lange für einen kurzen Splash&Dash an der Bushaltestelle.
Umgekehrt: Sitzt Töchterechen von vornherein vorne, muß sie die Tür öffnen, wenn der Kollege zusteigt. Dann steigt Töchterchen aus - und ich muß dann am Absetzort vom Kollegen anhalten, selbst aussteigen, einmal ums Auto herum, den Kollegen rauslassen etc.pp.

Mir erschließt sich der Mehrwert dieses Systems nicht.
Wenn man nur einfach leicht an die Rückbank rankommen wollte, um die Kinderchen besser anschnallen zu können, dann ist sogar ein Zweitürer besser geeigeet, weil man da mehr von vorne zu den hinteren Seitzen rankommt und nicht drübergreifen muß, um an die Gurtschlösser zu kommen.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon TOMbola » Do 18. Dez 2014, 12:44

Ohne B-Säule keine Schiebetür.
i3 BEV Weiss 02/2015; E3DC - PV-Speicheranlage 6,8kWp/13,8kWh LiOn Panasonic-Speicher; Wallbox E3DC 22KW Überschussladung EV
SW: I001-16-07-506
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 07:03

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon JuergenII » Do 18. Dez 2014, 12:59

@Markus:

Mal wieder ein reiner Theoretiker, der noch nie eine solche Situation wirklich erlebt hat. Ganz davon abgesehen, dass der i3 wahrscheinlich selten als "Massentransporter" missbraucht wird, ist das Türkonzept des i3 ein wirklich genialer Kompromiss zu einem Zweitürer - vor allem bei den Fahrzeugmaßen.

Der Mehraufwand an der Bushaltestelle - da sollte man sowieso nicht parken.... - beträgt max. 15 Sekunden. Kollege schnallt sich ab, öffnet die Tür, Töchterchen steigt wie gewohnt aus, Kollege schließt die Tür und weiter geht die Fahrt.

Wenn jemand hinten sitzt braucht man dank des genialen Innenraumkonzepts des i3 als Fahrer nicht aussteigen. Man rutscht einfach auf den Beifahrersitz und öffnet die Tür. Oder noch besser, ist ja ein Kollege, man steigt gleich auf der Fahrerseite zusammen aus.

Aber der beste Nonsens ist wirklich, das man bei einem Zweitürer leichter an die Rücksitze kommt als beim i3. Den muss ich mir merken. :mrgreen:

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon MarkusD » Do 18. Dez 2014, 13:06

JuergenII hat geschrieben:
@Markus:

Mal wieder ein reiner Theoretiker, der noch nie eine solche Situation wirklich erlebt hat.
...
Aber der beste Nonsens ist wirklich, das man bei einem Zweitürer leichter an die Rücksitze kommt als beim i3. Den muss ich mir merken. :mrgreen:
Und du bezeichnest mich als Theoretiker?
Ich hatte schon Fahrzeuge, die all diese Türkonzepte hatten ... ich habe solche Situationen mehrmals die Woche.

Probier's einfach mal selbst aus ... du Möchtegern-Praktiker, du ...
:evil:
MarkusD
 

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon JuergenII » Do 18. Dez 2014, 14:00

Im Gegensatz zu Dir fahre ich den Wagen und komme blendend mit dem Türkonzept zurecht - selbst wenn mehr als zwei Personen damit unterwegs sind. So gesehen bin ich kein Möchtegern-Praktiker.

Aber ich kann Dich beruhigen, es wird ja nicht jeder EV-Fan zum Kauf eines i3 gezwungen. Es gibt ja Gott sei Dank - für die konservativ denkende Bevölkerung - auch noch Fahrzeuge mit den üblichen 4 Türen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon MarkusD » Do 18. Dez 2014, 14:33

JuergenII hat geschrieben:
Im Gegensatz zu Dir fahre ich den Wagen und komme blendend mit dem Türkonzept zurecht - selbst wenn mehr als zwei Personen damit unterwegs sind. So gesehen bin ich kein Möchtegern-Praktiker.
Demnach hast du das also ausprobiert, wie man bei einem Dreitürer (2 Türen + Heckklappe) an die hinteren Sitz rankommt. Oder wie muß ich das von dir Geschriebene verstehen?
Ansonsten einfach mal folgendes machen:
- dreitüriges Fahrzeug und hinten ein Baby/Kleinkind auf den Sitz bringen inkl. Gurte schließen etc.
- gleiches Fahrzeug in 5türiger Ausführung nehmen und das von oben wiederholen

Wie auch immer, mir ist das Türkonzept vom i3 zu blöd. Nichts gegen sich gegenläufige öffnende Türen, aber dann doch bitte auch jede für sich, ohne vorher den Nippel durch die Lasche ziehen zu müssen.
Das Auto soll mir das Leben erleichtern, indem sich das Konzept nach dem richtet, was ich als einfach empfinde. Wenn es niciht so ist, kaufe ich das Produkt nicht.
Das Produkt ist für mich da, nicht ich für das Produkt.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: i3 wollen die hier auch nicht?

Beitragvon JuergenII » Do 18. Dez 2014, 15:17

Sag ich doch, für im gestern lebende Menschen ist der i3 nix. Da gibt es doch genügend andere Alternativen. Kommt halt auch immer darauf an für was ich ein Fahrzeug einsetze. Und der i3 ist sicher nicht das geeignete Auto für Soccer Moms.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste