I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon Dendrial » Di 19. Dez 2017, 19:02

Hi

Hoffe es gibt hier auch ein paar Österreicher die sich etwas mit der Rechtslage auskennen

Habe seit Mai einen I3 Rex. Beim Verkauf hatte der die 429 Felgen drauf. Daher vorne 155 hinten 175.
Hab damals gemeint im Winter hau ich mir da die Winterreifen drauf und kauf mir dann für den Sommer die 430. Dazu gab es keinen Einwand seitens des Verkäufers

So jetzt hab ich mir die Bridgestone Winterreifen besorgt nach kurzer Rücksprache mit BMW. Die haben jetz vorne und hinten eine 155 Breite. Technisch lassen sich die ohne Probleme drauf machen. Alles super. Nur jetzt heisst es auf einmal vielleicht sind die gar nicht gesetzlich erlaubt weil ja hinten eigentlich 5,5j Felgen drauf sind..... Toll das Ganze nachdem ich nun die Reifen drauf hab. Hab sie nicht beim BMW Wien montieren lassen weil die freundliche 280 Euro haben wollten. Drauf gekommen bin ich nur weil mir der Mechaniker gesagt hat ich soll das abklären.

War beim BMW Wien und KEINER dort kann mir sagen ob das zulässig ist oder nicht. Verkauf nicht, Service nicht niemand...
super

Kennt sich hier jemand zufälliger weise aus und weiss ob das gesetzlich gedeckt ist oder ich mir jetzt für den Winter neue Felgen kaufen muss und fürn Sommer dann nochmals neue falls ich die 430 haben möchte....

thx
Dendrial
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Dez 2017, 18:48

Anzeige

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon kabe » Di 19. Dez 2017, 19:38

Wie die Rechtslage in Österreich aussieht, weiß ich nicht, doch würde ich beim Reifenhersteller nach einer Freigabe fragen.

Ansonsten zwei 5x19-Felgen auf ebay erstehen und auf der Hinterachse montieren. Die 5,5x19-Felgen auf ebay verkaufen.
BMW i3 (01/14-12/17) arravanigrau Atelier
BMW i3 (08/16) protonic blue Suite
Benutzeravatar
kabe
 
Beiträge: 253
Registriert: So 9. Nov 2014, 20:23

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon fbitc » Di 19. Dez 2017, 20:04

Hier im Marktplatz verkauft auch einer WR
fbitc
 
Beiträge: 4631
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon razorback » Mi 20. Dez 2017, 08:51

ich fürchte, da hast schlechte Karten wenn die Felgendimension für die Reifengröße nicht im Zulassungsschein eingetragen ist.
Mußt selber überprüfen, ich hab (noch) keinen i3.
Aber bei meinem 530GT steht eine elendslange Liste mit Reifen- und zugehörigen Felgendimensionen drin.
Ich hab auch Mischbereifung (20" Sommer) aber bei den Winterlingen (18") steht nur EINE Felgengröße da.

Was das allerdings für eventuelle rechtliche Konsequenzen haben könnte, weiß ich auch nicht zu sagen
razorback
 
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Jun 2017, 15:08
Wohnort: A-2380 Perchtoldsdorf

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon Weanarin » Mi 20. Dez 2017, 09:11

die Zulassung zählt taxativ auf, welche Dimensionen bei Felgen und Reifen verwendet werden dürfen, ich könnte mir vorstellen, dass bei einem Unfall der Gutachter auf die Idee käme, auf Grund deiner nicht zugelassenen Bereifung/Räder seinen Auftraggeber schadlos zu halten, sprich von seiner Haftung aus der Versicherung zu befreien (Schadensleistung mit Regress)
Jaguar XK 4.2 Convertible 08/2007, BMW i3 (94 Ah) 12/2017, PV zu 6,03 KW, BMW Wallbox
Benutzeravatar
Weanarin
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 18:38
Wohnort: Wien

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon DeJay58 » Mi 20. Dez 2017, 09:26

Ds ist ganz einfach: Im Zulassungsschein müssen die Dimensionen definitiv nicht stehen. Aber der Wagen muss darauf zugelassen sein. Der i3 ohne Rex ist es.
Schau in das CoC. Dort stehen die zugelassenen Dimensionen drinnen.
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4237
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon Robert » Mi 20. Dez 2017, 10:36

Genau.

Sonst geht es Dir wie den Smart Kollegen die die breiteren Hinterradfelgen vorne montieren....

99 Mal geht es gut aber 1 Mal fällt es auf und gibt Ärger.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon razorback » Mi 20. Dez 2017, 11:23

vielleicht könnten ja die Autofahrer-Organisationen ÖAMTC bzw. ARBÖ dazu eine verbindliche Auskunft geben.
razorback
 
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Jun 2017, 15:08
Wohnort: A-2380 Perchtoldsdorf

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon 76275er » Mi 20. Dez 2017, 11:26

Naja beim smart (zumindest im 450er) konntest Du vorne 175 und hinten 195 anstelle 135 zu 175 fahren.
Hatte im Sommer von 135 auf 175 und von 175 auf 195 und im Winter auf 185er Roadster gewechselt. Alles mit Segen des dt. Tüvs.
Fahrverhalten um Welten besser, auch in Kurven!
BMW i3 @ yello-connect Edition (94ah)
Volvo V70 D4 - Diesel Familienschiff
eruda 2018 inkl Neuschwanstein & Sölden! :)
76275er
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 20:55

Re: I3 Winterreifen Mischbereifung - Rechtslage Österreich

Beitragvon DeJay58 » Mi 20. Dez 2017, 12:44

razorback hat geschrieben:
vielleicht könnten ja die Autofahrer-Organisationen ÖAMTC bzw. ARBÖ dazu eine verbindliche Auskunft geben.
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4237
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: icu2 und 16 Gäste