i3 vs ZOE

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon kai » Di 3. Dez 2013, 16:18

Zur Info:

Europas meistverkaufte Elektroautos der letzten 10 Monate:
1. Nissan Leaf - 8895
2. Renault ZOE - 7485
3. Volvo V60 - 3547
4. Ampera/Volt - ca. 2000

http://insideevs.com/nissan-leaf-leads- ... s-of-2013/

Ziemlich großer Anteil von 3-phasiger Schnelladung würde ich sagen. Grob geschätzt jedes 3. Elektroauto welches in Europa verkauft wird :)

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon eDEVIL » Di 3. Dez 2013, 16:32

Hätte nicht gedacht, das soviele V60 verkauft wurden. Wenn man den etwas mehr auf Elektrisch trimmt, wäre da durchaus ein auto für mich (kleineren Diesel, etwas mehr Akku, mehr E-power und vor allem geringerer Preis)
Zuletzt geändert von eDEVIL am Di 3. Dez 2013, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon Super-E » Di 3. Dez 2013, 16:34

Cool,

ob das die Produktstrategen bei BMW bedacht haben, dass beim Vergleich der Fahrzeuge der wichtigste Punkt ist, dass der i3 nicht dreiphasig laden kann? Ich bin wirklich gespannt, ob sie das bei der Modellpflege nachreichen.

Offtopic: Und ich habe immer noch keine Quelle gefunden, dass die B-Klasse einen Dreiphasenlader bekommt. Gegenrechnung: 80% von 27kWh sind ca 22kWh. Die reichen nach Daimler für 200km (haha). Also 100km mit 11kWh, die in 90min macht 7,33 kW und das sind sehr genau 230Vx32A. Ich irre mich hier aber gerne!
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon eDEVIL » Di 3. Dez 2013, 16:40

green_Phil hat geschrieben:
eDEVIL hat geschrieben:
An Schuko Laden ist eh nur eine Notlösung

Für Dich ja. Für andere durchaus der NORMALFALL! Ich wiederhole mich gern nochmal: Nicht so engstirnig auf seinen eigenen Tellerrand beschränkt sein! Im eigenen Hirn schon so tolerant sein und zulassen, dass auch andere Dinge ( in diesem Fall Landemodi) wichtig sind, sogar wenn man diesen selbst keine hohe Wertigkeit (=Gewichtung) beimisst.

:lol: Der Schein trügt oft. Lade den Leaf aktuell zu Hause ausschließlich per Ziegelstein (10A) d.h. 90% der Ladungen :lol:
Ich ebtrahcte es trotzdme als Notlösung, da der Ziegelstein weder praktisch in der Handhabung ist, noch die ALdezeit für unterwegs akzeptabel. Klar arrangiert man sich als E-junkie damit, aber es bleibt eine Notlösung (für mich und andere die ähnlich denken) :P :ugeek:

Leider hat Herr Betterman meine Spezialwünsche auf mich abwälzen können und ich keine zeit vor Ort, um meine Ladebox fertig zustellen - sonst hätte ich zumindest 6-16A einphasig nach PV Ertrag (aktuell aber egal, da eh kaum noch etwas vom Dach kommt und meist in der Grundlast versickert)

@Super-E ich denke nicht. Käme BMW aus USA, wäre das ja kaum ein Thema, aber nicht mal im Heimatland die Möglichkeiten auszunutzen? Wäre kein Thema, das dann nur gegen aufpreis optional anzubieten (die 7KW kosten ja auch extra)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon midimal » Di 3. Dez 2013, 22:28

Mir reicht im Altag auch der Ziegelstein völlig!
Und unterwegs in Hamburg(und Umgebung) gibt genug Chademos (mittlerweile 6Stück!) sowie Typ2 3,7KW Ladesäulen
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon xado1 » Di 3. Dez 2013, 22:32

ich hab den ampera lader,einstellbar bis 16A,das reicht ,in letzter zeit fahre ich aber jeden zweiten tag zur chademo ladesäule.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon Super-E » Do 5. Dez 2013, 11:05

eDEVIL hat geschrieben:
@Super-E ich denke nicht. Käme BMW aus USA, wäre das ja kaum ein Thema, aber nicht mal im Heimatland die Möglichkeiten auszunutzen? Wäre kein Thema, das dann nur gegen aufpreis optional anzubieten (die 7KW kosten ja auch extra)


Was denkst Du nicht? Dass BMW nicht bedacht hat, dass die fehlende 3-Phasenladung in der EV Gemeinde als Hauptkritikpunkt gesehen wird? Oder dass sie daraus nicht lernen werden? Ich glaube einfach, dass man sich zu sehr auf die erwartete Zielgruppe des i3s eingestellt hat. Und der wird vermutlich zu Hause langsam laden.
Man wird aber hoffentlich sehr genau auf die Reaktionen der Nutzer schauen. Hier könnte natürlich die Autopresse hilfreich sein, wenn die denn eine Ahnung hätten über was sie schreiben.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon mark32 » Do 5. Dez 2013, 16:09

Super-E hat geschrieben:
Das Argument "die Schnelladefunktion des i3s ist unerheblich da es kaum CCS Lader gibt" und gleichzeitig über TESLA als Marktführer zu reden, obwohl es derzeit gar keinen öffentlichen Supercharger gibt ist irgendwie daneben. Musk hat ja ursprünglich bis Jahresende mehr Charger pro Kopf versprochen als sonstwo auf der Welt. Mal sehen, ob er das hält. 28 Tage hat er noch...

Das sind keine leeren Versprechungen, die Baustellen waren bisher nur nicht öffentlich bekannt. In den letzten Tagen konnte wir im Tesla-Forum einige Standorte enthüllen. Und da wird nicht gekleckert mit acht Ladesäulen an einem Autohof, siehe hier.
Wo sind die Bilder von den CCS-Ladern im Bau? Damit meine ich nicht nur eine Säule vor der BMW-Niederlassung aus Showgründen...
Tesla Model X Signature ab 2015 *****Tesla Model S 85P rot seit Nov. 2013****** Ampera E-Pionier weiß seit Juni 2012******Drehstromkiste 32A Plus 63A Typ2*****8,1 kWp Photovoltaik*******16 kWh PV-Speicher von E3DC seit Dez. 2013*****nano-BHKW 1kW
mark32
 
Beiträge: 197
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 15:16
Wohnort: 48249 Dülmen, Deutschland

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon Semi » Fr 6. Dez 2013, 13:21

midimal hat geschrieben:
Mir reicht im Altag auch der Ziegelstein völlig!
Und unterwegs in Hamburg(und Umgebung) gibt genug Chademos (mittlerweile 6Stück!) sowie Typ2 3,7KW Ladesäulen


true true.... das ist ja der Sinn des E-Autos, das man es am normalen Stromnetz aufladen kann :lol:
Der Ziegelstein 10A langt im Alltag und für Unterwegs gibts ja Chademo.

Man sollte auch sehen, mit mehr Power laden, braucht mehr Strom, das kostet vorallem zu Hochpreiszeiten signifikant mehr Geld. Bei euch in D kostet der Strom ja bereits mehr als bei uns in CH, von daher lohnt sich finanziell der "sorgsame" Umgang mit Strom bei euch ja noch mehr.

Auch kosten Chademo Ladungen bei uns zur Zeit noch nichts, das wird sich aber sicher bald ändern. Man redet da von 8.- bis 10.- pro Ladung, bei CCS Fastcharge wird das mit grosser Sicherheit nicht anderst sein. D.h Schnellladungen 43kW+ werden für den "Alltag" richtig Geld kosten, sollte man einfach im Hinterkopf behalten.

Gruss
Semi
Semi
 
Beiträge: 243
Registriert: So 14. Jul 2013, 15:53
Wohnort: Zürich

Re: i3 vs ZOE

Beitragvon TESLAficionado » Fr 6. Dez 2013, 19:31

mark32 hat geschrieben:
Super-E hat geschrieben:
Das Argument "die Schnelladefunktion des i3s ist unerheblich da es kaum CCS Lader gibt" und gleichzeitig über TESLA als Marktführer zu reden, obwohl es derzeit gar keinen öffentlichen Supercharger gibt ist irgendwie daneben. Musk hat ja ursprünglich bis Jahresende mehr Charger pro Kopf versprochen als sonstwo auf der Welt. Mal sehen, ob er das hält. 28 Tage hat er noch...

Das sind keine leeren Versprechungen, die Baustellen waren bisher nur nicht öffentlich bekannt. In den letzten Tagen konnte wir im Tesla-Forum einige Standorte enthüllen. Und da wird nicht gekleckert mit acht Ladesäulen an einem Autohof, siehe hier.
Wo sind die Bilder von den CCS-Ladern im Bau? Damit meine ich nicht nur eine Säule vor der BMW-Niederlassung aus Showgründen...


tja der liebe Herr wird immer noch unterschätzt... so wird das staunen später umso grösser :) ....die einen debatieren dann immer noch am Standart, und die anderen superchargen quer durch Europa.

Das ist meiner Meinung nach auch der Grund das wir hier in Europa kein Silicon Valley haben - wir reden und reden und finden 1000 gründe für und gegen etwas.... nur machen tun wir leider wenig aus Angst zu versagen.
TESLAficionado
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 3. Jan 2013, 22:50

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Helfried, speedy83, trilobyte, vierling und 6 Gäste