i3 vs Zoe in AMS

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon PowerTower » Sa 18. Apr 2015, 16:37

Ich war total überrascht von der miesen Bewertung bei "Beschleunigung/Geschwindigkeit. ZOE mit 1 von 15 Punkten zu bewerten kann wahrscheinlich kein Besitzer nachvollziehen. Vielleicht mal ECO Modus ausschalten und Pedal durchdrücken? :roll: Der i3 hat 6 von 15 bekommen, dabei beschleunigt er sehr ordentlich und fährt immerhin 150 km/h. Von mir hätten beide locker zweistellige Werte bekommen. Mir fällt es schwer die Hintergründe nachzuvollziehen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4167
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon energieingenieur » Sa 18. Apr 2015, 16:50

Kann ich auch nicht nachvollziehen. Welche Beschleunigungsbewertung erhalten denn dann die hohe Anzahl Verbrenner, die langsamer Beschleunigen, als der ZOE? Erhalten die dann Negativpunkte?
Und was aus meiner Sicht bei der Beschleunigung auch noch eine Rolle spielt und mir vor kurzem beim i3 aufgefallen ist: Der i3 tut das gleiche, wie der Twizy: Bei Beschleunigung aus dem Stand reagiert er nicht sofort. Zwischen Pedal durchtreten und einsetzen der Bewegung liegen irgendwo 0,2-0,5 Sekunden. Zumindest ist es spürbar. Der ZOE reagiert sofort auf das Pedal. Im normalen Leben interessierst das Niemanden, aber wenn die Leute von der AMS ein Ampelrennen mit dem i3 gefahren sein sollten, dann hätte denen das auffallen müssen... ;-)
energieingenieur
 
Beiträge: 1633
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon redvienna » Sa 18. Apr 2015, 17:32

Sorry aber sowohl die AB als auch AMS kann man teilweise einfach nicht ernst nehmen.

Vergleichen Limousine / Coupe mit Kombi und bemängeln dann den geringen Laderaum bei der Limousine bzw. Sitzraum beim Coupe hinten. Absurd. :lol:

Der Zoe ist für Vielfahrer mit der Batteriemiete eher nicht sinnvoll. (Wobei man ihn bei ausgewählten Händlern auch um 28.000,-- ? mit Batterie kaufen kann. Beim Leaf kostet die ähnliche Batterie 5900,--)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5884
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon Hasi16 » Sa 18. Apr 2015, 18:02

energieingenieur hat geschrieben:
Und was aus meiner Sicht bei der Beschleunigung auch noch eine Rolle spielt und mir vor kurzem beim i3 aufgefallen ist: Der i3 tut das gleiche, wie der Twizy: Bei Beschleunigung aus dem Stand reagiert er nicht sofort. Zwischen Pedal durchtreten und einsetzen der Bewegung liegen irgendwo 0,2-0,5 Sekunden. Zumindest ist es spürbar. Der ZOE reagiert sofort auf das Pedal. Im normalen Leben interessierst das Niemanden, aber wenn die Leute von der AMS ein Ampelrennen mit dem i3 gefahren sein sollten, dann hätte denen das auffallen müssen... ;-)

Das Ansprech-Verhalten hat sich mit dem letzten Update wieder verbessert. Nichtsdestotrotz finde ich gerade die Beschleunigung von EAutos deutlich besser als von fast allen Verbrennern. Naja, was solls, zudem finde ich so einen Vergleich unpassend, bei der Preisdifferenz....

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon Karlsson » Sa 18. Apr 2015, 18:08

Jan hat geschrieben:
Aber zum Glück gibt es ja nun immer mehr Auswahl und jeder kann und muss für sich selbst überlegen, welches Risiko er für die Zukunft eingehen möchte.

Bei den Alternativen geht man halt dann öfter das Risiko ein, Strecken nicht bewältigen zu können, weil die DC Infrastruktur viel zu löchrig ist.

Hab Zoe jetzt auch nicht als Beschleunigungswunder empfunden (mein Diesel Corsa drückt doller). Aber das leise gleiten ist schon sehr angenehm. Nur haben die das wohl nicht als Bewertungskriterium.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12641
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon Robert » Sa 18. Apr 2015, 18:45

Weitere redaktionelle Meisterleistungen:

- EV werden als "Stadtautos" angesehen und deren Leistung als "ausreichend" bezeichnet.... :shock:

Gegenfrage: Wieviele Verbrenner in der Normalverdiener-Klasse gibt es die solch eine Beschleunigung wie ZOE, i3, Leaf usw an den Tag legen ? Überhaupt in der Stadt von Ampel zu Ampel. Lächerlich.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4334
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon JuergenII » So 19. Apr 2015, 09:10

Was jammert Ihr hier so über die AMS? Seit froh, dass die nicht den e-Up gegen das Model S getestet haben. Da wäre dann das VW-Produkt garantiert auf dem ersten Platz! :mrgreen:

Auto-Motor & Quatsch kann man(n) doch genauso wenig ernst nehmen wie die Auto-Blöd.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon DeJay58 » So 19. Apr 2015, 10:09

Der Zoe braucht glaub ich 13,5s auf 100 , oder? Also das schafft so ziemlich jeder Verbrenner (http://www.goingelectric.de/wiki/Renaul ... sche_Daten)

Beispiel mein Firmenauto: Hyundai i30 90PS: Auch 13,5s
Oder Polo 69PS Benziner: 14s.
schwächste A-Klasse: 11,6s
Selbst der alte Clio mit 75PS: 13,0 bzw. 12,1s
Twingo 60PS: 13,1s

Also bei dieser Wertung versteh ich die AMS dann schon. Die Werte hab ich zum Großteil aus Wikipedia.
Preise der Autos sind wohl alle unter der eines Zoes.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3803
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon climenole » So 19. Apr 2015, 10:22

DeJay58 hat geschrieben:
Der Zoe braucht glaub ich 13,5s auf 100 , oder? Also das schafft so ziemlich jeder Verbrenner (http://www.goingelectric.de/wiki/Renaul ... sche_Daten)


Aber mit so einem "Stadtauto", wie es die Elektroautos ja sein sollen, müsste man sich doch eher die Beschleunigung bis 50 km/h angucken ;) ... Und da kann kein Verbrenner mit!
Zoe Intens 3/13 überführt aus dem Elsass seit Juli 2014 und seit August 2017 noch ne blaue Zoe Intens Q90
powered by 22kW von Naturstrom (http://www.naturstrom.de)
Benutzeravatar
climenole
 
Beiträge: 276
Registriert: So 31. Aug 2014, 14:53
Wohnort: Mittelhessen

Re: i3 vs Zoe in AMS

Beitragvon BMWFan » So 19. Apr 2015, 10:27

Man sollte die AMS-Ergebnisse nicht einfach so wegwischen, und sich insbesondere fragen, wieso die Zoe bei Licht und Kalt-Bremsen so schlecht abschneidet. Dafür gibt's eigentlich keine Entschuldigung und die Vergleichbarkeit mit Verbrennern ist gegeben. Da würde ich mich eher bei Renault beschweren als bei AMS.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: klsschmitt und 12 Gäste