i3 tiefergelegt

i3 tiefergelegt

Beitragvon Apple » So 6. Sep 2015, 16:38

Hallo zusammen,

hat einer von euch den i3 schon mal tiefer gelegt?
Es gibt ja mittlerweile Hersteller, die Federn anbieten mit 30mm tieferlegung.
Es kann mir gut vorstellen, das es gut aussieht.
Benutzeravatar
Apple
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 10:59
Wohnort: 47178 Duisburg

Anzeige

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon ChrisZero » So 6. Sep 2015, 17:16

Ich könnte mir vorstellen, dass es auch in Sachen kurvenstabilität was bringt. Bei meinen Probefahrten mit dem i3 hat mich der Antrieb stets begeistert, auf meiner hausstrecke konnte der i3 mit meinem Volt aber fahrwerkstechnisch nicht mithalten. Da gibt es eine Passage mit links/rechts/links Kombination. Könnte aber evtl. An den schmäleren Reifen des i3 gelegen haben, dass er da unruhiger als der Volt war.

Ich habe mir die tieferlegung auch für unseren C-Zero überlegt. Erstens steht der original da wie ein hochstand, schaukelt extrem in den Kurven und außerdem würde eine tieferlegung auch in Sachen Aerodynamik was bringen.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon fabbec » So 6. Sep 2015, 17:23

Frag doch mal by H&R an
KW oder So

H&R hab ich gute Erfahrungen gesammelt
Die haben unseren gleich zum Prototyp Bau für Distanzscheiben benutzt und TÜV gibt es bei denn im Haus
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon Apple » So 6. Sep 2015, 20:04

fabbec hat geschrieben:
Frag doch mal by H&R an
KW oder So

H&R hab ich gute Erfahrungen gesammelt
Die haben unseren gleich zum Prototyp Bau für Distanzscheiben benutzt und TÜV gibt es bei denn im Haus


H£R bietet Ferdern für den i3 an. VA 20mm HA 30mm.
Meine Frage bezog sich aber darauf, ob jemand im Forum dieses schon umgebaut hat.
Benutzeravatar
Apple
 
Beiträge: 365
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 10:59
Wohnort: 47178 Duisburg

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon endurance » So 13. Sep 2015, 08:12

Also ich hab jetzt mal bei einem Händler angefragt der H&R vertreibt - interessiert mich jetzt einfach mal was der Spaß so kostet und ob ob die das überhaupt machen wollen.
Gutachten findet Ihr unter: http://www.h-r.com/bin/28780.pdf
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon endurance » Mo 14. Sep 2015, 16:09

Ich fühle mich diskriminiert - Der Händler sagt er hat keine Berechtigung an E-Fahrzeugen zu arbeiten und darf deshalb nicht - was ist denn dass für eine Sch..ße?
Begründung EU Recht - dürfen nur wenn Sie entsprechende Kurse etc. hatten. Also das BMW, VW, Renault das nicht will OK, aber gibt es hier wirklich eine Verordnung die Werkstätten verbietet an Elektrofahrzeugen zu arbeiten wenn sie nicht zertifiziert sind?
Hat da jemand den Auszug?

Note: habe jetzt H&R angeschrieben.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon Algo » Mo 14. Sep 2015, 16:46

endurance hat geschrieben:
Ich fühle mich diskriminiert - Der Händler sagt er hat keine Berechtigung an E-Fahrzeugen zu arbeiten und darf deshalb nicht - was ist denn dass für eine Sch..ße?
Begründung EU Recht - dürfen nur wenn Sie entsprechende Kurse etc. hatten. Also das BMW, VW, Renault das nicht will OK, aber gibt es hier wirklich eine Verordnung die Werkstätten verbietet an Elektrofahrzeugen zu arbeiten wenn sie nicht zertifiziert sind?
Hat da jemand den Auszug?

Note: habe jetzt H&R angeschrieben.


Also meine (VW-)Werkstatt hat auch ganz schön geschluckt als ich da mal erwähnte, dass ich mit einem E-Auto liebäugle und mich nach einem eGolf erkundigt hatte ... da hieß es dann auch ja aber das sei doch alles noch nicht so weit und die hätten keine Reichweite ... und übrigens reparieren dürfen wir die auch nicht weil keiner der Angestellten eine Hochvolt-Schulung hatte.
Mein Stormtrooper: BMW i3 BEV Capparisweiß
Benutzeravatar
Algo
 
Beiträge: 425
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:28

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon campomato » Mo 14. Sep 2015, 16:59

Bei BMW gibt es wohl 3 Händler-/ Werkstatttypen für i-Fahrzeuge.
1. Händler die weder Verkaufs-noch Serviceberechtigt sind.
2. Händler die nicht Verkaufs-aber Serviceberechtigt sind.
3. Händler die Verkaufs-und Serviceberechtigt sind.

Bei 2. und 3. wird man dir eine Tieferlegung verpassen können.

Oder vielleicht bei speziell geschulten H&R Stützpunkthändlern.

Groetjes

Dieter
campomato
 
Beiträge: 111
Registriert: Di 14. Jul 2015, 09:33

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon endurance » Mo 14. Sep 2015, 17:14

Einen H&R Händler habe ich ja angeschrieben - das BMW da einen Riegel vorschiebt OK - aber EU Recht das war mir neu - ist da was dran oder vorgeschoben, weil Sie keinen Ärger mit wem auch immer haben wollen. Die Feder beim E-Auto sind ja auch nicht anders als beim Verbrenner.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon endurance » Mo 14. Sep 2015, 17:21

Die BGI 8686 fordert, dass Unternehmer ihre Mitarbeiter für die Gefährdungen von Hochvoltsystemen sensibilisieren. Dies gilt für alle Mitarbeiter – also z. B. in Werkstätten nicht nur für Mechaniker, sondern auch Reinigungspersonal oder Bürokräfte, die mit den Fahrzeugen in Berührung kommen könnten. 50€

http://www.kfz-innung-hn.de/fileadmin/u ... chreib.pdf
Da wird aber explizit von der Arbeit am HV System gesprochen. 150€

Also ich habe eher den Eindruck - das wird falsch ausgelegt - ansonsten dürften die doch auch nix mehr an Hybriden machen oder?
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 12sunny34, Jimmylein und 10 Gäste