i3 tiefergelegt

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon endurance » Mo 14. Sep 2015, 17:37

Sorry für OT - evtl. absplitten in extra Thread
Händer weg von Orange
http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/i-8686.pdf
Ist im Prinzip nix anderes für eine leicht modifizierte ELektrounterweisung - habe ich auch schon gemacht. Im Prinzip muss man bei Stufe eins nur Wissen "Finger weg von Orangenen Kabeln" ;)
Ich habe den Händler dann noch gefragt was er bei Hybridfahrzeugen macht - auch alle abweisen? Antwort steht aus
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon Michael_Ohl » Di 15. Sep 2015, 15:00

Man darf halt nicht vergessen das man beim Auto konventioneller Bauart nirgends eine Spannungen von mehr als 12 Volt findet. Dort kann man sich kaum verletzen. Das Einzige System mit mehr als 12 Volt war beim Benziner die Zündanlage und da eine moderne Transistorzündung durchaus tödliche Schläge verursachen kann wurde das auch Geschult. Eine 300-600Volt Hochspannungsbatterie die auch noch mehrere hundert Ampere liefern kann hat da etwas andere Qualitäten und dank der Schütze in der Batterie liegt die Spannung auch mal an und mal nicht da sollte man schon etwas Respekt haben.
Bei uns im Yachtclub hat es einige schwere Augen und Brandverletzungen gegeben beim Wechsel der Blei Akkus. 12V 200Ah Explodieren vollgeladen gern mal wenn man beim Festschrauben den Schraubenschlüssel als Brücke benutzt. Dank mehr als 1000Ampere Kurzschlussstrom verschweißen sich die Dinger auch sofort.

Die Berufsgenossenschaften werden jedenfalls die Bude auseinandernehmen wenn es zu einem schweren Betriebsunfall kommt und das Personal nicht Sachkundig war.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 820
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon endurance » Di 15. Sep 2015, 16:08

schon richtig - aber man unterscheidet zwischen arbeiten am Fahrzeug die nix mit dem HV system zu tun haben, Arbeiten ohne Spannung und arbeiten unter Spannung. Für ersteres sollte eine Einweisung von einen der Einweisen darf reichen. Das kostet dann nicht so viel. Jeder Betrieb hat Steckdosen (auch 400V) da gibt es auch eine kurze Sicherheitsunterweisung (hüstel sollte es geben). Mein Hauptproblem ist nur wie wollen die Hybrid und andere handhaben? H&R meinte nur sie wissen auch nicht welche Händler das dürfen - jetzt schreibe ich einfach mal x an - mal schauen was die Statistik ergibt.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon Knobi » Di 15. Sep 2015, 18:51

Also bei der Werkstattkette mit den 3 Buchstaben haben sie geschultes Personal für E- Fahrzeuge. Weiß jetzt nicht ob jede Werkstatt von denen einen Geschulten hat oder obs nur einge Spezielle sind.
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 713
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon Hellsau » Do 17. Sep 2015, 22:14

Um zurück zum eigentlichen Thema zu kommen.
Ich habe heute ein Packet von H&R erhalten.
Inhalt 4 Federn und ein Schweizer Gutachten :-)
morgen abend wird montiert....

(P.S. Distanzscheiben müssen nicht erst gebaut werden.
Die von Mercedes passen zu 100% auf den mm. Gutachten
von PowerTech sollten ab Dez. 15 verfügbar sein.
Hellsau
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 22:50
Wohnort: Hellsau

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon Apple » Fr 18. Sep 2015, 06:19

Das hört sich sehr gut an!
Kannst du bitte ein paar Bilder danach einstellen, ich wäre dir sehr dankbar. :)
Benutzeravatar
Apple
 
Beiträge: 364
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 10:59
Wohnort: 47178 Duisburg

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon endurance » Fr 18. Sep 2015, 07:16

yupp wäre super und ein kurzfeedback wie sich das Fahrverhalten evtl. ändert (komfort und straßenlage in kurven)
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon Starmanager » Fr 18. Sep 2015, 22:22

Knobi hat geschrieben:
Also bei der Werkstattkette mit den 3 Buchstaben haben sie geschultes Personal für E- Fahrzeuge. Weiß jetzt nicht ob jede Werkstatt von denen einen Geschulten hat oder obs nur einge Spezielle sind.


Nur die "BMW I Service" und "BMW I Agent" Haendler haben das Personal geschult.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1055
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon Hellsau » Sa 19. Sep 2015, 00:04

Der Einbau ist wirklich leicht.

Obwohl ich ein HV Kurs gemacht habe ist dieser für diese Arbeit nicht nötig.

Das ganze dauert max. 2h

Auf den Lift, Räder weg, vorne Stabi weg, ABS Sensor Kabel aus Halterung aushebeln, drei Schrauben oben, eine unten fertig.
hinten drei Schrauben oben eine unten ( Achtung Federbein unter leichter Spannung) ausfahren ist etwas fummelig aber geht.

Natürlich ist eine entsprechende Ausbildung notwendig um arbeiten am Fahrwerk zu erledigen.

Die Lenkgeometriedaten muss ich am Montag bei BMW nachfragen.

Fahrverhalten hat sich verändert wie erwartet. Härter, weniger Komfort, Strassenlage weis ich nicht.

IMG_6389.jpg

IMG_6390.jpg


Bessere Bilder mit gewaschenem Auto kommen ev. morgen.
Hellsau
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 22:50
Wohnort: Hellsau

Re: i3 tiefergelegt

Beitragvon endurance » Sa 19. Sep 2015, 04:47

Starmanager hat geschrieben:
Nur die "BMW I Service" und "BMW I Agent" Haendler haben das Personal geschult.

Hier geht es nicht um eine BMW Schulung sondern allgemein um Arbeiten an Autos mit Hochvolt Anteilen.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste