i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelaufen

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon p.hase » Mo 6. Okt 2014, 10:34

nach meiner versuchten urlaubsreise nach österreich (2x 700km) mit familie war ich vom elektroauto-reisen geheilt. die meisten karten die funktionieren sollten taten es nicht, auch fehlten auf der strecke noch zwei chademos. alle relevanten säulen habe ich getestet und fotografiert.

wir fahren nur noch im bereich der akkukapazität elektrisch, bis ans limit, oder wenn es am ziel-/ferienort MEHRERE funktionierende säulen gibt bei denen man zur not auch noch daneben parken könnte, falls dort stinker stehen und man nicht aufs weiterfahren angewiesen ist. oder wenn es abgenudelte, gut gebrauchte und für gut befundene schnelllader auf strecke gibt von denen man weiss, daß sie gehen.

auch legen wir abfahrtzeit und restaurants grundsätzlich auf route und dann auch nur wenn dort schuko für lau geladen werden kann, weil es einfach funktioniert und mit 3,5kW geht doch immer bischen was und die sicherung bleibt drin und der spender entwickelt ein gewisses vertrauen wenn man ihm einen schuko hinhällt statt einem CEE32 (der lädt mich arm!).

alle andere fahrten (Stuttgart-Frankfurt, Stuttgart-München, Stuttgart-Rimini, Stuttgart-Wien) werden mit unserem REX bestritten und der ist 10 jahre alt, hat 8 zylinder, sitzkühlung, 12 airbags, 2 klimaanlagen, massagesitze, hausbar und die versicherung wurde auf das unterste limit runtergefahren, so frisst das ding mit 9L/100km kein heu. hängt immer am erhaltungslader. und wird gecarshared.

ich kann mit dem TE mitfühlen. meine familie hätte ebenfalls durchgedreht. neulich war sie so ganz nebenbei nach der probefahrt des phev ausländers fast selbstverständlich zufrieden: "so muss das sein!"

und so fahren wir halt unsere 95% elektrisch. :)
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5403
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon BMW EV » Mo 6. Okt 2014, 10:41

Hallo HH Jung.

Von mir 100% Zustimmung.
Habe auch Deinen Bericht gelesen. Aus Erfahrung wird man Klug. Aber eine Steckdose gibts zum Glück doch überall.
Übrigens: Meine C-Klasse ist seit gestern weg. Nun warte ich auf den I3 , der diesen Monat fertig werden soll. ( Macht das Schule? )
Das schöne Wetter zur Zeit überbrücken wir mit dem Fahrrad.Was aber auch sonst bei schönen Wetter zur Arbeit genutzt wird.

Grüße , Frank
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 382
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon midimal » Mo 6. Okt 2014, 11:01

Schibulski hat geschrieben:
Vanellus hat geschrieben:
So sehr ich MV schätze: dort verkauft man Schuko-Steckdosen als E-Auto-Lademöglichkeit.

Auch wir haben uns schon in die östlich von HH beginnende Ladewüste begeben - meinen Bruder in Schwerin besucht - ca 180km einfache Fahrt. Mit Rex natürlich kein Problem, aber man will ja dort auch wieder voll laden. Leider hatten wir Brikett vergessen... Also bei LEMnet.org geschaut: 6 Ladeplätze im Einkaufszentrum - hört sich gut an - nur leider alles Schuko :roll:
Zum Glück gibt es in der Landeshauptstadt von MV aber doch zwei Lademöglichkeiten mit Typ2. Eine davon bei einem Frisör(!) dessen 32A Box und Haarschnitt ich nun empfehlen kann!
Ich verstehe natürlich, dass Ladesäulen Geld kosten (welches wohl nicht wirklich wieder eingespielt wird), aber ohne Lademöglichkeiten wird sich die politisch gewünschte e-Mobilität nun mal nicht entwickeln.



Moin,

Das ist natürlich tödlich, wenn man auf Tour den Ziegel vergessen hat. Die 6 Ladeplätze in TG in Schwerin sind Top /24/7 und kostenlos. Schade, dass die nur Schuko und nicht wenigstens 11KW sind!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon LocutusB » Mo 6. Okt 2014, 12:08

Meiner Erfahrung nach ist es auch wichtig, gerade wnn man die Rergierung dabei hat, dass keine falschen Erwartungen geschürt werden sondern klar die Situation erklärt wird. "Hab alles im Griff" hilft da hinterher wenig. Wenn Frau weiß, auf was sie sich einläßt ist sie deutlich entspannter, wenn es mal nicht rund läuft ;-). Gilt natürlich vermutlich aus anders herum ...
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1170
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon just_cruise » Mo 6. Okt 2014, 12:10

Hamburger Jung hat geschrieben:
... ein Auto für 48.000 Euro ...
Habe ich doch ohne REX aufs falsche Pferd gesetzt?

Wusste gar nicht, dass man für den i3 ohne REX 48 k€ ausgeben kann.

Ich will ja nichts sagen, und es ist (nein, es war) Dein Geld: aber für einen reichweitenbegrenzten Kleinwagen mit Schnarchladung so viel Geld auszugeben, halte ich für Wahnsinn. Hast Du mal geprüft, ob Du noch weitere 20 k€ locker machen kannst? Dafür gibt es schließlich den Tesla S60 inkl. SuC-Option, inkl. Typ-2-Kabel. Macht dann genau 68.030 € . Mehr Sonderausstattung braucht man beim Tesla nicht.

(evtl. für 2.200 € noch das 4 Jahre-Service-Angebot, umfasst Inspektionen alle 20.000 km, Verschleißteile wie Bremsklötze und Wischerblätter, Pannenhilfe rund um die Uhr sowie Ferndiagnose. Die Option ist bei Leasing und Finanzierung bereits im Preis enthalten).

Aber dafür hast Du dann ein richtiges E-Auto: viel mehr Power, Reichweite, Platz, Komfort, Sicherheit und viel schnelleres (kostenloses) Laden als beim i3. So ganz nebenbei noch Internet-Zugang in ganz Europa, d.h. immer aktuelle Karten fürs Navi, Musk-Streaming inkl.

Und der Wiederverkaufswert dürfte - auch prozentual - bei Tesla höher sein als beim i3.
just_cruise
 
Beiträge: 138
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 20:16
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon Hamburger Jung » Mo 6. Okt 2014, 13:33

Hallo,

20.000 Euro mehr ist eine ganze Stange. Hätte ich es gekonnt? Weiß ich nicht. Gewollt? Klares Nein...

Tesla ist sicher ein tolles Auto, aber optisch für mich so mal gar nichts. Sieht sehr stark aus wie ein Jaguar, mir fehlt da die Eigenständigkeit in der Optik. Innen mit dem riesen Monitor ne Wucht, dazu dann anleihen von Mercedes.

Der Geschmack ist eben individuell.

Und wenn ich zu den 68.000 Euro noch weitere 20.000 Euro packe, dann bekomme ich den sogar mit 85 KW.
Und wenn ich dann noch..... So könnte es halt ewig weitergehen.

Fakt ist, mir reicht der kleine BMW.

Und ich sehe auch die Problematik nicht. Schnarchlader hat er nicht, nur für das schnelle System fehlt eben einfach noch die Infrastruktur. So wie es bei anderen Säulen "früher" auch war. Infraskrutur braucht Zeit.

Wahnsinn finde ich, sich einen V8 zu kaufen. Mir hat da auch mein 136 PS Diesel gelangt, oder mein Prius.

Über den Wiederverkaufswert mache ich mir ebenfalls null Gedanken. Wozu auch, ich werde den i3 viele Jahre fahren.
Ich hatte einmal einen Audi A2, dieser war seiner Zeit vorraus. Da ärgere ich mich noch heute, dass ich diesen verkauft habe.
Den Fehler mache ich nur einmal.

Und Jungs, mal ehrlich, wenn ich mal einen Benziner brauche, dann miete ich mir ggf. einen.
ab 29 Euro am Tag. Oder frage Freunde. Ich stelle mir doch keinen V8 oder sonstiges Auto auf dem Hof, um 5%!!! meiner Fahrten zu absolvieren.

Das ist in meinen Augen rausgeworfenes Geld ;-)

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon just_cruise » Mo 6. Okt 2014, 13:59

Hamburger Jung hat geschrieben:
Schnarchlader hat er nicht, nur für das schnelle System fehlt eben einfach noch die Infrastruktur. So wie es bei anderen Säulen "früher" auch war. Infraskrutur braucht Zeit.

Du meinst, dass e-Golf und i3 mit CCS halbwegs langstreckentauglich werden? Sehe ich nicht so. Selbst wenn es an jeder Autobahnraststätte eine Lademöglichkeit mit 50 kW gäbe: wer will denn schon nach jeweils 100 bis 130 km Autobahnfahrt eine halbe Stunde laden? Ich jedenfalls nicht.

Aber, wie Du schon geschrieben hast, Geschmack und Ansprüche sind ja verschieden. Und das ist auch gut so. Wünsche Dir jedenfalls viel Spaß und immer genug Reichweite mit Deinem i3!
just_cruise
 
Beiträge: 138
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 20:16
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon Hamburger Jung » Mo 6. Okt 2014, 14:14

Hallo,

ja, ich würde alle 120-130 Kilometer jeweils 20-25 Minuten laden.
Da dieses so selten vorkommt, nimmt man diese "unannehmlichkeit" in kauf.

Schön doch aber, das jeder es anders sieht. Das macht die Welt bunt und vielseitig.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon macdiverone » Mo 6. Okt 2014, 14:23

War jetzt gerade mit dem i3 aus dem Rhein-Main-Gebiet in List auf Sylt... Eine Strecke 700+ km.

Fand ich jetzt garnichtmal so unbequem im Vergleich zum Verbrenner. Durch die Masse an Baustellen und Staus auf dem Weg machten die paar Mal "nen Schluck Benzin" nehmen nicht wirklich was aus. 5 Minuten Füße vertreten und ggfs. PiPi und weiter.

Und im A-Rosa in List lecker Strom aus einer BMW-Wallbox. Was will i3 mehr? Ansonsten auf Sylt ausschließlich mit Elektro unterwegs.

So lange die Ladeinfrastruktur im Leidmarkt Deutschland so erbärmlich ist, fahre ich gerne mit meiner "Einbau-Ladestation" herum.

Und komme mit meinem (Wahl-) Erstwagen i3 in jeden gewünschten Winkel. Soviel Elektro als möglich, soviel Benzin, als nötig... :mrgreen:

Trotz meines nicht an die Metropol-Car-Werbung von BWM angepassten Fahrprofils eines "Suburban-Commuters" komme ich -inklusive aller Fahreskapaden und Reichweiten-Exzesse- bisher auf über 2/3 rein elektrisch.

Es ist aktuell nunmal so: Aller "Glaubensbekenntnisse der REINEN Lehre" zum Trotz geht es bei MEINEM Fahrprofil nur mit REx. Damit aber geht es ausgezeichnet!

Das ist bei knapp 10.000 km in nicht mal 3 Monaten schon eine gute Tonne CO2 und anderer Unrat, die ich meiner Umwelt nicht vor die Füße und in die Lungen gepustet habe.

Just my2ct :roll:
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: i3 Reise von HH nach Boltenhagen und Retour..Mist gelauf

Beitragvon Karlsson » Mo 6. Okt 2014, 20:06

Ich finde es erstaunlich, wie unterschiedlich dieselbe Situation von genau richtig bis extrem einschränkend wahrgenommen wird. Die Anforderungen, bzw Fahrprofile sind halt doch wohl sehr unterschiedlich und es gibt da kein objektives richtig oder falsch.
Oder die Menschen sind auch unterschiedlich.

Ich bin da wohl auch mehr der RE-Typ. Bzw an CCS fix nachladen fände ich für mittlere Strecken mit einem oder höchstens zwei mal nachladen ja noch ganz ok. Aber bei der Ungewissheit, ob das Laden denn überhaupt funktioniert, käme bei mir nun einfach keine Entspannung mehr auf und viele Strecken würde ich mangels CCS Infrastrukrur dann gar nicht erst angehen.

macdiverone hat geschrieben:
Und komme mit meinem (Wahl-) Erstwagen i3 in jeden gewünschten Winkel. Soviel Elektro als möglich, soviel Benzin, als nötig... :mrgreen:

Und wahrscheinlich fährst Du so noch mehr Kilometer elektrisch als wenn Du ihn ohne RE genommen hättest, weil jede Fahrt zunächst elektrisch beginnt - was sie mit einem Ersatz-Verbrenner nicht täte.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12783
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast