i3 oder 225xe ?

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon April2015 » Di 2. Feb 2016, 19:41

Wir fahren auch einen i3 Rex als Erstwagen (Radius 200 km) und einen Passat GTE als Zweitwagen für die Urlaubs/Langstrecke. Der Passat macht 50 Kilometer elektrisch (im Winter mit Heizung 30km). Beide Autos sind meines Erachtens in ihrer Klasse führend.

Der Outlander ist auch nicht schlecht. Auf der Autobahn läuft der Passat bei 180 km/h noch sehr leise und bequem. Im Outlander würde ich 140 km/h als noch angenehm empfinden. Vom Preis sind i3 Rex, Outlander und Passat sehr ähnlich.

Die Reichweite im 225xe ist im Winter zu knapp bemessen. Da wird sich vielleicht 2017 mit der neuen Batteriegeneration was tun...
April2015
 
Beiträge: 149
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 18:48

Anzeige

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Ernesto » Di 2. Feb 2016, 20:04

kann man den 225xe nicht online Konfigurieren?
Gruß Tino
- Hyundai Ioniq Electric Premium weiß @Sangl since 02. Juni 2017
- Hyundai Kona Electric Reservierung since 03.September 2017 @Sangl Nr.33
- PV-Anlage 7,95kWp
Benutzeravatar
Ernesto
 
Beiträge: 1047
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 14:26
Wohnort: Thüringen

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon RegEnFan » Di 2. Feb 2016, 20:23

i3Harman8V, bis zu einem gewissen Grad gebe ich Dir ja sogar recht. Nur die Realität ist einfach, dass ich eine Hängerkupplung brauche. Da gibt es rein elektrisch, soweit ich informiert bin, bisher nur Model-X und das ist mir definitiv für ein Auto zu teuer.
Momentan wäre für mich der Outi wahrscheinlich die beste Lösung. Das Konzept gefällt mir gut, auch wenn mir die 50km definitiv noch zu wenig sind. Bisher habe ich über SuVs immer nur geschimpft, da kann ich mir ja jetzt keine zulegen ...
Beim Passat gefällt mir der Einbau des E-Motors ins Getriebe nicht.
Also werde ich wohl noch etwas warten müssen.
40 qm Solarthermie mit 10,5m3 Pufferspreicher. 26,6 kWp Photovoltaik mit 16,2 kWh LiIon-Speicher.
i3 Rex
RegEnFan
 
Beiträge: 347
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 07:52
Wohnort: Tölz

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon April2015 » Di 2. Feb 2016, 23:56

[quote="RegEnFan"]
Beim Passat gefällt mir der Einbau des E-Motors ins Getriebe nicht.
Also werde ich wohl noch etwas warten müssen.[/quote]

Stimmt ging mir auch so. Aber: Wenn man damit eine Zeit unterwegs ist merkt man, dass es auch Vorteile hat. So kann beispielsweise der E-Motor auch bei höheren Geschwindigkeiten mit großer Wirkung zugeschaltet werden (GTE-Modus).
Der E-Motor kann oft im optimalen Drehzahlbereich betrieben werden.

Klarer Nachteil ist dass man die Gangwechsel (wenn auch nur minimal) spürt. Das ist schon eine gewisse Umstellung wenn man ein E-Auto gewohnt ist.
April2015
 
Beiträge: 149
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 18:48

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon eDEVIL » Mi 3. Feb 2016, 15:31

Das es den 225xe nicht mit AHK gibt,ist ein echtes Manko.
Die reinen Verbrenner können es doch auch.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11183
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Xiberger » Mi 3. Feb 2016, 20:58

@Ernesto - der offizielle Internet Konfigurator ist noch nicht aktualisiert, zur Zeit geht die Konfig des 225xe nur für Mitarbeiter übers Intranet...

@eDevil: lt. Testberichten ist das die Hinterachse des i3, die da verbaut worden ist. Vielleicht ist zuwenig Platz ? Oder der eMotor stört ? Keine Ahnung... für den i3 sollte es eigentlich auch eine AHK geben, damit zumindest die Räder bequem transportiert werden können...
Wenn AHK, dann der X1 hybrid. Der wird den eMotor am Getriebe haben (analog dem X5 40e), da wird dann sicher auch die AHK angeboten werden (können).
i3 Rex (94Ah) Protonic Blue und Atelier (seit 10/2016), KTM Macina Sport 10 CX5 EBike, BMW Z4 M Coupe interlagos blau als Sammlerfahrzeug
Benutzeravatar
Xiberger
 
Beiträge: 118
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 19:57

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon Basslo » Do 4. Feb 2016, 15:44

Auf der österreichischen BMW Seite kann man schon sämtliche PHEVs konfigurieren. Preislich müsste es ähnlich wie in D sein, da bei den PHEVS keine NOVA Steuer in Ö zu zahlen sind.

Beim 225xe nicht zu vergessen den Allradantrieb durch den E-Motor an der Hinterachse, was der i3 nicht hat. Noch dazu kannst den active Tourer mit Standard Reifen bestücken die billiger und langlebiger sind als die schmalen Sonderbereifung vom i3.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 170
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon jennss » Sa 29. Apr 2017, 23:33

Das Thema ist schon etwas älter, aber eigentlich noch immer aktuell. Ich finde den i3 auch sehr interessant. Leider bin ich ihn noch nicht gefahren, nur den 225xe. Ich hatte mir mal einen i3 für Leasing durchrechnen lassen, sowie auch noch einen 225xe (den ich zunächst aber gar nicht so im Auge hatte). Liegen sie nach Listenpreis nah beieinander, so unterscheiden sich die Leasingpreise drastisch, so dass sie eigentlich nicht mehr wirklich Konkurrenten sind. Die Monatsrate lag beim i3 ziemlich genau doppelt so hoch wie beim 225xe. Schade, aber damit war für mich die Sache klar. Habe den 225xe bestellt. Sind denn die Preise des i3 so scharf kalkuliert, dass da kein Rabatt mehr drin ist? Beim 2er gab es viel Rabatt (fast 12000 € inkl. Schwerbehindertenrabatt und Hybridprämie), beim i3 nur die 4000 € Umweltbonus. Weil sich Rabatte voll auf die Leasingzeit und nicht auf die Restwerte auswirken, ist die Differenz in der Monatsrate so hoch. Ich schätze, für die Monatsrate des i3 könnte man sogar locker den 530e bekommen, oder?

Die NEFZ 41 km Reichweite sind nicht viel, aber gar nicht mal am untersten Ende der Hybriden. Das liegt eher bei ca. 31 km (Mercedesse). Die 50 km vom GTE sind schon der obere Bereich. Top ist wohl der Honda Prius PlugIn (63 km NEFZ), aber der ist mit 190 l. Kofferraum und nur 122 PS nicht interessant bzw. zu teuer.

BTW: Müsste der 225xe nicht um einiges schneller abgehen als der i3, wenn man mit beiden Motoren fährt? Das sind ca. 6,7 s. vs. 8 s.(mit REx) auf 100. Dafür geht der 225xe rein elektrisch wohl nur in mehr als 12 s. auf 100.
j.
jennss
 
Beiträge: 267
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon geko » So 30. Apr 2017, 06:22

Die erste Entscheidung sollte sein, ob man wirklich im Jahr 2017 noch ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor fahren möchte. Wenn ja, dann wäre der 225xe nicht meine erste Wahl, da gibt es zig bessere Verbrenner. Es ist kein E-Auto, sondern ein purer Verbrenner mit minimaler Hybrid-Zusatzausstattung.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1281
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: i3 oder 225xe ?

Beitragvon i300 » So 30. Apr 2017, 09:45

Man sollte diese Modelle aber nicht vergleichen ohne eine Probefahrt im i3.. Das ist doch was ganz anderes.. Der 2er (ok, ich hatte einen Grandtourer) fühlt sich zum i3 eher wie ein Lieferwagen an... :roll: Klar, wenn man zu viert in Urlaub fahren will ist der i3 keine Option.
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bladerunner11056, BorisS, Pendulum76, tobacco, trilobyte und 7 Gäste