i3 nach dem Kauf?

i3 nach dem Kauf?

Beitragvon marfuh » Mo 24. Mär 2014, 20:16

Eine Frage....bitte um ehrliche Antwort:

Hat schon jemand nach dem Kauf und der Übernehme seinen i3 - Kauf bereut? :|
marfuh
 
Beiträge: 671
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 19:37

Anzeige

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon Horbacher » Mo 24. Mär 2014, 20:44

Keine Sekunde.
Meine Freunde und Bekannten hatten mich für verrückt erklärt, dass ich ein E-Auto ohne Probefahrt und nur aus dem Prospekt für über 40tsd. Euro bestellt habe.
Ich kann für mich nur sagen: alles richtig gemacht, alle Erwartungen getoppt.
Seit zwei Wochen und 2000 km macht Autofahren sogar im Rhein-Main-Gebiet wieder Spaß.
Gruß
Jürgen :D
Benutzeravatar
Horbacher
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:20
Wohnort: Freigericht

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon BMWFan » Mo 24. Mär 2014, 21:12

Ich auch nicht. Tolles Fahrerlebnis, tolles Innendesign, das Business-Navi ist top. Endlich mal eine modernes Auto! Durch das Gaspedal mit Rekuperation wird das Fahren fast ausschliesslich mit einem Pedal möglich. Der Antrieb ist viel effizienter als ein Verbrenner und der Ausstieg aus fossilen Energien wird für jeden, der will und kann, greifbar. Das Auto pendelt am Tag ca. 80 - 100 km und macht genau das, was es soll.
Plusenergiehaus, 10 kW PV, 7 qm Röhrenkollektoren, BMW i3 Rex und i8
BMWFan
 
Beiträge: 503
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:30

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon Schibulski » Mo 24. Mär 2014, 22:24

Neee, weit entfernt von irgendwas bereut :)
- Erstens wegen "endlich Elektroauto"
- Zweitens wegen "das Ding ist echt gut gemacht, auch als Auto"

Natürlich gibt es Sachen, die man vorher nicht wusste oder nicht bedacht hat, ganz nach dem Motto "der Appetit kommt beim Essen". Nice-to-have wären:
- 50 km mehr Reichweite
- etwas weichere Fahrwerksabstimmung
- etwas größerer Frunk
- echt adaptives LED Licht, mit LED Fernlicht
- Ganzjahresreifen

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der sich ein komplett neu entwickeltes HighTech Auto quasi aus dem Prospekt kauft, sich von irgend etwas am i3 ernsthaft beirren lässt.
Schibulski
 
Beiträge: 290
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon franmedia » Di 25. Mär 2014, 08:57

Definitiv nein. Ich hab mit dem i3 das gleiche Gefühl wie ich es damals mit dem ersten Saab 900 und dem ersten 911 Cabrio hatte. Die Autos kann man natürlich nicht vergleichen. Mein Grinsen aber schon ;-)
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon Turbothomas » Di 25. Mär 2014, 12:42

Schibulski hat geschrieben:
Neee, weit entfernt von irgendwas bereut :)
- Erstens wegen "endlich Elektroauto"
- Zweitens wegen "das Ding ist echt gut gemacht, auch als Auto"

Natürlich gibt es Sachen, die man vorher nicht wusste oder nicht bedacht hat, ganz nach dem Motto "der Appetit kommt beim Essen". Nice-to-have wären:
- 50 km mehr Reichweite
- etwas weichere Fahrwerksabstimmung
- etwas größerer Frunk
- echt adaptives LED Licht, mit LED Fernlicht
- Ganzjahresreifen

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der sich ein komplett neu entwickeltes HighTech Auto quasi aus dem Prospekt kauft, sich von irgend etwas am i3 ernsthaft beirren lässt.



schneller Laden :lol: Duck und wech!
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon LocutusB » Di 25. Mär 2014, 14:15

Schibulski bringt es auf den Punkt. Nicht alles ist perfekt, aber ich würde es genau so wieder machen.
Hab nur ein schlechtes Gewissen, weil unser schöner Touran jetzt sehr viel steht :oops:.
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon Parklückenzähler » Fr 28. Mär 2014, 14:37

nach 2 Monaten und 3500km:
ich habe gerade meinen Verbrenner verkauft - er wird mir nicht fehlen.
Parklückenzähler
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 13:36

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon Manfred Heck » Sa 6. Sep 2014, 19:17

Schibulski hat geschrieben:
Neee, weit entfernt von irgendwas bereut :)
- Erstens wegen "endlich Elektroauto"
- Zweitens wegen "das Ding ist echt gut gemacht, auch als Auto"

Natürlich gibt es Sachen, die man vorher nicht wusste oder nicht bedacht hat, ganz nach dem Motto "der Appetit kommt beim Essen". Nice-to-have wären:
- 50 km mehr Reichweite
- etwas weichere Fahrwerksabstimmung
- etwas größerer Frunk
- echt adaptives LED Licht, mit LED Fernlicht
- Ganzjahresreifen

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der sich ein komplett neu entwickeltes HighTech Auto quasi aus dem Prospekt kauft, sich von irgend etwas am i3 ernsthaft beirren lässt.


Ich kann nach über 2.000 km alle Punkte unterstreichen. Ganz dick. Insbesondere die Reichweite, die etwas harte Fahrwerksabstimmung und dass es (noch ?) keine Ganzjahresreifen gibt.

Gruß, Manfred
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Re: i3 nach dem Kauf?

Beitragvon Hasi16 » Sa 6. Sep 2014, 19:29

marfuh hat geschrieben:
Hat schon jemand nach dem Kauf und der Übernehme seinen i3 - Kauf bereut?

Nö, auch wenn ich der Technikabteilung noch die Hammelbeine langziehen muss (Remote App/Fernklimatisierung)! ;)

Er hat zu 100 % den Benziner ersetzt - aber ohne Rex, der nur sehr selten im Einsatz ist, hätte das aber nicht geklappt.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tobacco und 17 Gäste