i3 mal in einem anderen Licht

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon stromer » Mo 3. Feb 2014, 10:13

JuergenII hat geschrieben:
Im Preis enthaltene Ladestation mitnehmen und so den Zoe ebenfalls zum Schnarchlader machen. Wobei es von Renault doch eher ein schlechter Witz ist, das bis heute immer noch kein Schukolader zu bekommen ist, wo doch die im Preis enthaltene Wallbox kaum schneller lädt.
Juergen


Da solltest du dich aber etwas besser informieren. Ein Notladekabel für Schukoladung ist für den Zoe sehr wohl bei Renault erhältlich. Und beim Kauf gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen 3,7 kW, 11 kW oder ohne Wallbox .
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon p.hase » Mo 3. Feb 2014, 10:15

ich denke, was andere ältere e-autofahrer (zu denen ich mich nicht zähle, obwohl ich bald 40000km mit den beiden meistverkauften elektroautos unterwegs bin) gewaltig stinkt, ist dieses ständige erwähnen von "trabb-i3 ist das beste elektroauto der welt".

die trabb-i3-interessenten und besteller scheinen da einem typischen bmw-fahrer in nichts nachzustehen. die müssen jetzt lernen sich an den stammtischen unauffällig zu etablieren, wenn man sie denn dabeihaben möchte, was ich sehr begrüßen würde. sie müssen lernen anderen ihren strom kostenlos 24/7 zugängig zu machen um dazuzugehören.

ich bin ja auch im tesla-forum aktiv, doch dort habe ich solche sätze bzw. einstellung zum produkt noch NIE gelesen. tesla-fahrer freuen sich an ihren autos, fahren zu treffen, schenken sich gegenseitig ihren strom und veröffentlichen ihre ladestationen für alle im lemnet. find ich klasse. :)
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon green_Phil » Mo 3. Feb 2014, 10:51

p.hase hat geschrieben:
die trabb-i3-interessenten

Also wirklich mit Ruhm bekleckerst Du Dich jetzt auch nicht grade. Solche abfälligen Begriffe zu nennen (Schnarchlader geht in die gleiche Richtung) ist einfach niveaulos.
p.hase hat geschrieben:
schenken sich gegenseitig ihren strom und veröffentlichen ihre ladestationen für alle im lemnet. find ich klasse.

Finde ich auch gut. Aber das ist auch eine ganz anders situierte Käufterschaft!

Übrigens bin auch ich von meinem i3 enttäuscht. BMW hatte mehr Erwartungen geschürt. Ich war sicher auch etwas zu optimistisch. Mich ärgert aber ausschließlich die Kombination kleiner Akku + schwacher Lader. Alles andere ist supi.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon JuergenII » Mo 3. Feb 2014, 10:56

stromer hat geschrieben:
Da solltest du dich aber etwas besser informieren. Ein Notladekabel für Schukoladung ist für den Zoe sehr wohl bei Renault erhältlich.

Stimmt, war aber letzte Woche noch nicht im Konfigurator. In den aktuellen Preislisten taucht es noch nicht auf. Aber 600 Euro ist schon eine Hausnummer. Das legen andere Hersteller gratis bei.
Und beim Kauf gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen 3,7 kW, 11 kW oder ohne Wallbox .

Tja aber alles über 3,7 kW nur gegen teilweise saftige Aufpreise und Knebelverträge bei der Installation.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: AW: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon micky4 » Mo 3. Feb 2014, 10:58

Nichtraucher hat geschrieben:
... Neben Tesla scheint mir BMW im Moment tatsächlich der einzige Hersteller zu sein, der e-Mobilität spürbar ernst nimmt. Die machen wenigstens ordentliches Marketing und man hat tatsächlich das Gefühl, dass sie was verkaufen wollen ....

Das meinst du aber nicht ernst, oder ? Trotz Marketing werden wohl nie die Verkaufszahlen eines Nissan Leaf eingeholt ... (PS: Das ist ein e-Auto das ein großer Hersteller extra als e-Auto entwickelt hat und seit 2011 weltweit am Markt ist ... :-) )
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon xado1 » Mo 3. Feb 2014, 11:07

also hässlich ist er nicht,und bei meiner probefahrt habe ich eigentlich nichts negatives feststellen können,der i3 ist ein handliches,übersichtliches stadtauto mit guter langstreckentauglichkeit.
einzig der preis ist überzogen für das gebotene,aber da er ja bis auf weiteres ausverkauft ist,dürfte auch das die käufer nicht abschrecken.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon stromer » Mo 3. Feb 2014, 11:45

JuergenII hat geschrieben:
stromer hat geschrieben:
Da solltest du dich aber etwas besser informieren. Ein Notladekabel für Schukoladung ist für den Zoe sehr wohl bei Renault erhältlich.

Stimmt, war aber letzte Woche noch nicht im Konfigurator. In den aktuellen Preislisten taucht es noch nicht auf. Aber 600 Euro ist schon eine Hausnummer. Das legen andere Hersteller gratis bei.
Und beim Kauf gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen 3,7 kW, 11 kW oder ohne Wallbox .

Tja aber alles über 3,7 kW nur gegen teilweise saftige Aufpreise und Knebelverträge bei der Installation.

Juergen



Es gibt keine Knebelverträge bei der Installation. Wer das Komplettpaket nicht möchte nimmt die Option eben raus und kauft wo anders. Hab ich auch so gemacht.
Manche Hersteller legen Notladekabel bei, andere wiederum Typ2- Ladekabel, aber selten beides. Beim Zoe macht eben das Typ2 - Ladekabel mehr Sinn. Das Notladekabel liegt in meinem Nissan Leaf z.B. seit 2 Jahren ungenutzt im Kofferrraum, weil für mich, das Typ2/Typ1-Ladekabel schneller und bequemer ist.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon Oeko-Tom » Mo 3. Feb 2014, 12:21

Man kann zum i3 stehen wie man will und jeder muß für sich entscheiden welches E-Auto zu einem am besten passt.
Wichtig ist, dass endlich ein deutscher Automobilhersteller ein E-Auto serienmäßig auf den Markt gebracht hat.
Wichtig ist, dass das Angebot an verschiedenen E-Autos größer wird!
Und schön wäre, wenn BMW einen Drehstromlader zumindest als Option anbieten würde, aber das kommt ja vielleicht noch.
Aber hört endlich auf den i3 schlecht zu reden!

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 602
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon peak_me » Mo 3. Feb 2014, 12:35

Wichtig ist, dass endlich ein deutscher Automobilhersteller ein E-Auto serienmäßig auf den Markt gebracht hat.
Von diversen Kleinserienherstellern und früher erhältlichen Modellen mal abgesehen: aktuell gibt's auch den e-up! von VW.

Ich hab gestern einen i3 in Berlin rumfahren gesehen, hatte glaub ich Münchener Kennzeichen.
peak_me
 
Beiträge: 84
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:51

Re: i3 mal in einem anderen Licht

Beitragvon evBob » Mo 3. Feb 2014, 12:37

BMW hin oder her alle Fahrzeuge sind nicht perfekt ich habe den Threat nur eröffnet da mir die BMW Rubrik zu positiv in vergleich zu allen andern Rubriken für das was ich selbst am i3 gesehen habe geschrieben hat. Ich weis nicht wer hier direkt oder indirekt profitiert aber man sollte schon kritisch gegenüber allem sein.
evBob
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 22:15

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste