i3 Kaufempfehlung

i3 Kaufempfehlung

Beitragvon ^tom^ » Do 31. Dez 2015, 10:24

Moin i3 Fraktion

Wir liebäugeln uns als zweiter (nicht zweit-) EV einen i3 zu besorgen.
Da die Gebrauchtwagenpreise nun doch auf einem Niveau sind wo man nicht gleich 2 andere davon kaufen könnte (ja, für 2 i-MiEV würd es wohl dennoch reichen).

Probefahrt ist schon mal eine 60 Minütige gemacht und eine 5 Stündige wird es wohl noch sein müssen.
Uns hat das Auto sehr gefallen und als KIA Soul Fahrer war ich sehr positiv überrascht.
Dennoch ein paar Fragen die wohl nur hier beantwortet werden können.

- Wie es scheint muss jeder i3 jede paar Monate wegen einem Fehlverhalten in die Werkstatt?
- Sind i3 mit Baujahr 2015 von diesen Kinderkrankheiten bereits verschont?
- Welche Ausstattunsoptionen sind ein muss und welche sind "nice to have"?
- Sind die 20 Zöller zu gebrauchen oder ist das sogar schlecht für die Fahreigenschaften/Reichweite?
- Wie sind die Reichweiten im Winter (mit/ohne Wärmepumpe)?
- Habe ich was wichtiges vergessen/übersehen?

Ich danke euch für eure Hilfe.

Ich wünschen allen einen guten Rutsch und viel Strom im Akku im neuen Jahr.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1189
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon endurance » Do 31. Dez 2015, 10:36

Du musst nur die letzten Threads hier lesen, dann sind viele Fragen schon beantwortet...
Zum Werkstattaufenthalt: war jetzt 10 Monate nicht mehr dort und müsste jetzt nicht zwingend aber meine Zweijahresinspektion ist fällig. Wie üblich werden in Foren hauptsächlich die Auffälligkeiten gepostet das verzerrt die Gesamtrealität.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
endurance
 
Beiträge: 3334
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 21:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon beemercroft » Do 31. Dez 2015, 10:54

^tom^ hat geschrieben:
- Wie es scheint muss jeder i3 jede paar Monate wegen einem Fehlverhalten in die Werkstatt?


Bisher 1x in 9 Monaten, wegen einem Rückruf.

^tom^ hat geschrieben:
- Welche Ausstattunsoptionen sind ein muss und welche sind "nice to have"?


Must:
REX

Nice to Have:
Profi-Navi mit breitem Bildschirm
Driving Assistent Plus
Schiebe-/Glasdach
Rückfahrkamera
Parkdistanzkontrolle
Komfortzugang
Regensensor
Sitzheizung

^tom^ hat geschrieben:
- Wie sind die Reichweiten im Winter (mit/ohne Wärmepumpe)?


Ohne Wärmepumpe geht die praktische Reichweite auf bis zu 80 km runter wenn es kalt ist. Weniger hatte ich aber noch nie.
Tesla Model X 75D, BMW i3 REX 21 KWh, Tesla Model 3 reserviert am 31.03.2016.
Benutzeravatar
beemercroft
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:55
Wohnort: Schweiz

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon Knobi » Do 31. Dez 2015, 11:05

Bj. 02.2014. 42.000 km, wir warten immer noch auf den ersten Werkstattaufenthalt. ;) :mrgreen: Der ist dann wohl erst im Februar 2016. 8-)
BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 699
Registriert: So 12. Jan 2014, 16:06
Wohnort: Erftstadt

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon Mikele416 » Do 31. Dez 2015, 11:43

Vom Glasdach rate ich ab: Es treibt das Gewicht und den Schwerpunkt nach oben, außerdem sind die Wasserabläufe zuweilen Anlass für Ärger.
Viele Grüße, Michael
Benutzeravatar
Mikele416
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 12:23
Wohnort: Marktoberdorf

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon franmedia » Do 31. Dez 2015, 12:42

Hallo Tom,
wir hatten einen der ersten iMiev und sind ihn drei Jahre gefahren und haben jetzt seit zwei Jahren einen der ersten i3. In einem Satz: Wenn man denkt, dass ein iMiev schon ein Auto ist, kam uns der i3 vergleichsweise als luxuriöse Offenbarung vor. Der Fahrspaß ist vergleichbar mit dem 911er, den wir mal hatten. Aber das mag jeder anders sehen. Der Hauptunterschied zwischen iMiev und i3 liegt in der viel besseren Wärmedämmung und Heizung und im viel größeren Platzangebot im i3.

- unser i3 war in den zwei Jahren relativ häufig in der Werkstatt, schon nach einer Woche bekam er eine neue Radaufhängung, vor kurzem eine neue Motoraufhängung, dazwischen ein neues Parkgetriebe und diverse Softwareupdates, die nötig waren, weil im Winter die Heizung und im Sommer die Klimaanlage ausgefallen war. Das war natürlich nicht schön, wir haben es aber ertragen, weil man als Pionier wohl mit solchen Kinderkrankheiten rechnen kann. Das ist inzwischen sicher alles behoben. Denke ich, weiß ich natürlich nicht sicher.

- Unbedingt haben muss man die Wärmepumpe und den Schnelllader, denke ich. Die sollten eigentlich auch Standard sein. Aber Geschmäcker sind auch hier verschieden.

- Meine Praxisreichweite mit vielen 10 km Strecken und flotter Fahrweise war 100/80 km (Sommer/Winter). Autobahn auch 100 km bei etwa 110 km/h. Mit dem letzten SW-Update erwarte ich etwa 10% mehr Reichweite. Es sieht danach aus, ganz sicher bin ich noch nicht (Ja, ich bin im Sommer auch schon mal 180 km weit gekommen, nur hab ich solche Strecken eben fast nie).

Ich hoffe, diese persönliche Einschätzung mit dem entsprechenden Hintergrund hilft dir etwas. Mehr Details auch gerne per P/N.

Guten Rutsch, franmedia
franmedia
 
Beiträge: 655
Registriert: Di 15. Okt 2013, 16:14

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon JuergenII » Do 31. Dez 2015, 13:32

Nach dem Ihr ja den Wagen gebraucht kaufen werdet ist die Ausstattung wohl eher zweitrangig.

Auch ich würde zum REX tendieren, der gibt zumindest zur Zeit und vor allem im Winter - wenn er denn kommen sollte - auch genügend Reichweite.
Must to have sind eigentlich das Komfortpaket, die Sitzheizung (nur damit kann der Akku vorgewärmt werden), die Rückfahrkamera mit Park-Assistenten (die Sicht nach Hinten ist lausig im i3 und die Kamera - vor allem Nachts - einfach spitze) und die Schnellladefunktion.

Nice to have ist das LED Licht, leider mit Halogen Fernlichtfunsel, das Soundpaket und das große Navi. Das normale Bussines tut es aber auch. Wenn kein REX, dann die Wärmepumpe.
Bei den Reifen reicht die normale 19 Zoll Option. Nur auf die bekommt man auch Ketten, was ja in Alpennähe von Vorteil sein könnte.

Unserer ist Baujahr 09/2014. Bis auf einen Generatortausch (gleich am Anfang) und ein paar -leider oder Gott sei Dank - nicht nachvollziehbaren Fehlermeldungen lief er ohne Probleme und hat mittlerweile über 25.000 km auf der Uhr.

Würde Dir empfehlen vor dem Kauf beim ausgesuchten i3 das Service-Menü aufzurufen und die Akkuleistung bei voll aufgeladenem Akku zu überprüfen. Die sollte dann zwischen 18 und 19 kWh betragen. Und falls Du bedenken wegen der Zuverlässigkeit hast, BMW bietet jede Menge zusätzlicher Garantie und Wartungsverträge an.

Juergen
Zuletzt geändert von JuergenII am Sa 2. Jan 2016, 04:32, insgesamt 1-mal geändert.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1923
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon Lindum Thalia » Do 31. Dez 2015, 14:57

Lass Dich nicht verrückt machen , mein BEV i 3 Erstzulassung 13 März 2015 hat bis Ende Nov. mehr als 25000 km gelaufen und ich war quer durch Europa unterwegs mit CCS zu 90% geladen und ich war nur zum Laden beim Freundlichen.
Das Auto macht riesig Spaß und mein weitester Run mit einer Ladung war 204 km bei Schnitt 60 kmh. Auch bei Minusgraden im Nov. waren immer noch 140 km möglich. Freu Dich jetzt schon drauf. Wismar - Nürnberg über Berlin in 10 h.
Grüße aus Andalusien
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 567
Registriert: Di 22. Jul 2014, 14:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon JuergenII » Do 31. Dez 2015, 15:16

Aber auch hier sollte man deutlich realistischere Werte bringen. Lt. meiner i3 App fuhr der durchschnittliche REX Fahrer mit einer Ladung rund 119 km weit. Lass es mit dem BEV 20% mehr sein, ist das immer noch meilenweit von Deinen Angaben entfernt.

Juergen
Zuletzt geändert von JuergenII am Sa 2. Jan 2016, 04:33, insgesamt 1-mal geändert.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1923
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:50
Wohnort: z Minga

Re: i3 Kaufempfehlung

Beitragvon graefe » Do 31. Dez 2015, 16:57

Komfortzugang würde ich nicht nehmen, auch angesichts der Sicherheitsprobleme. Das Schiebedach sind ja mehr zwei Luken mit einer beengenden dicken Strebe dazwischen - dafür kommt halt etwas mehr Licht in das Auto. Ich würde eher Schnelllader als Rex nahmen - beides zusammen muss nicht unbedingt sein. Ich spiele gerne mit Assistenzsystemen. Und wenn man schon so langsam fährt, dann sollte das Multimedia-System auch gut unterhalten (= DAB und Soundsystem). Ganz wichtig: Sitzheizung (fehlt bei fast allen Franzosen)!!

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2239
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste