i3 in Süd Afrika

i3 in Süd Afrika

Beitragvon JurgT » So 29. Nov 2015, 07:47

eMobility Workshop at the NMMU campus in Port Elizabeth

langsam wachen auch die elektro Geister auf, im südlichen Afrika. Auf dem eMobility Workshop, vergangener Woche haben wir hier viel zu hören bekommen... da waren ausser ein Paar lokalen, einige ausländische Dozenten, und zwar nur aus Deutschland dabei, und informierten uns über viele interessante Themen.
Ich hoffe nur das dabei auch etwas herauskommt. (...des öfteren bleibts ja nur beim "Gerede"!)

Stolz päsentierte sich der "i3" neben seinem lokal erwerblichen Kollegen dem Nissan "Leaf" und dem lokalen, nun defunkt "Joule", vor dem Engeneering Pavillion.

(würde gerne mal ein Bild anhängen, habe jedoch noch nicht herausgefunden wie man das macht!!!. wenn mir da mal jemand ein Tip geben könnte... wäre ich dankbar.....!)

Also gemäs Prognose wird bald vieles in SA getan,(grosse Pläne für Lasestationen) bezugnehmend auf eMobility.........!?!? (habe ich das nicht schon vor vielen Jahren gehört?)

Grüsse aus dem sonningen Süden
Jürg
JurgT
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 07:44

Anzeige

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon endurance » So 29. Nov 2015, 07:54

>enn mir da mal jemand ein Tip geben könnte.

attachment.png

Unten Datei hochladen und wenn Du es als Vorschau im Beitrag haben willst "im beitrag anzeigen anklicken"
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3363
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon graefe » So 29. Nov 2015, 11:41

Hm, ist Elektromobilität für SA wirklich sinnvoll? Meines Wissens wurde dort vor ein paar Jahren eins der größten Kohlekraftwerke gebaut. Steinkohle ist in SA billig und gehört zu den wichtigsten Exportprodukten. Und die Luftverschmutzung in den Städten dürfte eher kein dringendes Problem sein. :?

Naja, auch wenn es ökonomisch und ökologisch vielleicht nicht unbedingt sinnvoll ist - der Spaß an der Technik und dem Fahren bleibt natürlich, insbesondere wenn man den Strom selber produziert.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon mutle » So 29. Nov 2015, 13:46

Laut dem EV-Sales Blog wurden dieses Jahr bis August schon 70 i3 in Süd-Afrika zugelassen (zusätzlich 80 i8 und 29 Leaf): http://ev-sales.blogspot.de/2015/09/sou ... -2015.html
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon Hasi16 » Mo 30. Nov 2015, 08:43

graefe hat geschrieben:
Hm, ist Elektromobilität für SA wirklich sinnvoll? Meines Wissens wurde dort vor ein paar Jahren eins der größten Kohlekraftwerke gebaut. Steinkohle ist in SA billig und gehört zu den wichtigsten Exportprodukten.

Mein i3 erzeugt mit 100 % Steinkohle weniger CO2 als mein alter Diesel. (Basis 16 kWh/100 km zu 8,5 Liter/100 km)
Ich verstehe die Argumente (die man fast nur von nicht-Elektroautofahrern kennt) bezüglich des Strombezugs nicht, da der Elektromotor einfach zu effizient ist. Und "Abschaltvorrichtungen" hat er auch nicht... :lol:

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon Starmanager » Mo 30. Nov 2015, 08:49

Hasi +1 und desweiteren haben die auch schon Sonnenenergie...
Zuletzt geändert von Knobi am Mo 30. Nov 2015, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1062
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon JurgT » Mo 7. Dez 2015, 06:39

IMG_6231.JPG
IMG_0029.JPG
saubere Sonnenenergie für i3
....dieser i3 fährt nur mit Solarpower....bis nach Cape St. Francis....!!!
JurgT
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 07:44

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon fred36 » Mo 7. Dez 2015, 16:25

:applaus:

Schön zu sehen, wenn es überall verteilt in der Welt Vorreiter gibt. Da muss es ja klappen.

LG
BMW i3 BEV 60AH. Fahrspaß. Nach 82.000 km noch immer. Software: I001-17-07-500 (seit 10. Nov. 2017)
fred36
 
Beiträge: 319
Registriert: So 2. Mär 2014, 17:38
Wohnort: Schwanenstadt, Oberösterreich

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon eDEVIL » Mo 7. Dez 2015, 17:05

I3 und eigene PV und der eff. Mix passt.
Dort scheint die Sonne recht lange und intensiv
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11206
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: i3 in Süd Afrika

Beitragvon Hasi16 » Mo 7. Dez 2015, 18:43

Nur aus Interesse: Wie viele kWh bekommt man pro kWpeak denn so im Jahr raus?

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste