i3 in Japan mit Chademo

i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon TeeKay » Fr 15. Nov 2013, 22:05

In Japan gibts den i3 statt mit CCS auf einmal mit Chademo. Und weil neben dem Chademo-Port unter dem Tankdeckel kein Platz mehr ist, kommt der Normalladeanschluss unter die Frontklappe.
Mal abgesehen davon, dass es eine Frechheit ist, Europäern für 1590 Euro den nutzlosen CCS-Port aufzuschwatzen, während in Japan Chademo kein Problem zu sein scheint, wirkt die Lösung mit dem Ladeport unter der Frontklappe wie eine in letzter Sekunde designte Notlösung. Den Platz vorn kann man dann nämlich auch nicht mehr anderweitig nutzen.

http://transportevolved.com/2013/11/15/ ... nder-hood/
http://image.itmedia.co.jp/l/im/mn/arti ... bmw_04.jpg
http://image.itmedia.co.jp/l/im/mn/arti ... bmw_02.jpg
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon midimal » Fr 15. Nov 2013, 22:45

TeeKay hat geschrieben:
In Japan gibts den i3 statt mit CCS auf einmal mit Chademo. Und weil neben dem Chademo-Port unter dem Tankdeckel kein Platz mehr ist, kommt der Normalladeanschluss unter die Frontklappe.
Mal abgesehen davon, dass es eine Frechheit ist, Europäern für 1590 Euro den nutzlosen CCS-Port aufzuschwatzen, während in Japan Chademo kein Problem zu sein scheint, wirkt die Lösung mit dem Ladeport unter der Frontklappe wie eine in letzter Sekunde designte Notlösung. Den Platz vorn kann man dann nämlich auch nicht mehr anderweitig nutzen.

http://transportevolved.com/2013/11/15/ ... nder-hood/
http://image.itmedia.co.jp/l/im/mn/arti ... bmw_04.jpg
http://image.itmedia.co.jp/l/im/mn/arti ... bmw_02.jpg

ja ja - BMW die Freude am Abkassieren :lol: :lol: :lol:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon Mike » Sa 16. Nov 2013, 08:35

Seltsam, dass BMW den i3 an den japanischen "Lademarkt" anpasst, in D es aber nicht schafft, beide 3,7kW Lader jeweils mit einer getrennten Phase anzuschließen (Stichwort: Schieflast). :shock:

Hoffentlich wird das noch einmal überdacht!
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon xado1 » Sa 16. Nov 2013, 11:10

darum never bmw,waren mir als verbrenner immer unsympathisch,und jetzt als e-auto noch mehr.mich wundert nur,wie leute so einen kult um so viel schrott machen können.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon Twizyflu » Sa 16. Nov 2013, 11:39

Anscheinend war es denen der japanische Markt Wert sich das anzutun und wahrscheinlich haben die dort halt eben nur Chademo.
Da ist es gescheiter statt CCS aufzubauen, lieber das bestehende zu nutzen :)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon Curio » Sa 16. Nov 2013, 13:21

Hallo zusammen,
aus meiner Sicht nur konsequent, wenn in Japan nun mal CHAdeMO der Standard ist, dann ist eine solche Anpassung an die lokalen Gegebenheiten nur logisch.
In Europa ist nun mal CCS der Standard, da könnte man von den Japanern erwarten, dass sie den auch bedienen mit den hier verkauften Autos. "Dummes Problem" nur, dass CCS eben deutlich zu spät kam - was hätte man vorher halt machen sollen, außer den Standard aus dem Heimatland zu exportieren...
Aus meiner Sicht sollten die DC Ladesäulen eh beides bedienen, wenn man schon mal den Aufwand für Hochleistungs-DC betrieben hat...

Ungeschickt von BMW allerdings, dass der "normale" Ladeanschluß unter die Haube gewandert ist - wirkt wirklich wie "nicht vorausgedacht". Und so ganz überraschend ist es nun doch nicht, dass die DC Infrastruktur im Land der aufgehenden Sonne eben CHAdeMO heißt...

Und in diesem Thread geht es AUSNAHMSWEISE per Titel mal NICHT um die AC Lademöglichkeiten in Deutschland, aber es scheint ja einigen so unter den Nägeln zu brennen, dass es in JEDEN mit dem i3 reingehört??? :roll:
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon Mike » Sa 16. Nov 2013, 14:32

Wir haben hier in Deutschland wunderbaren Drehstrom. Weshalb nutzt den eine deutsche Autofirma nicht?

CCS wird für mich erst zum Standart, wenn es sehr viele Tanksäulen davon gibt. Bis jetzt gibt es mehr Chademos in D als CCS. Und Chademos gibt es auch viel, viel zu wenige.

Warten wirs ab, wie es sich in den nächsten Monaten Entwickelt. Ich würde mich freuen, wenn es massiv voran geht mit der Elektromobilität in D. :)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon xado1 » Sa 16. Nov 2013, 17:28

bitte wo ist den CCS standart? ich denke es gibt 100 mal mehr chademo lader als ccs.aber den bmw werden wir in euopa sowieso nicht oft sehen.oder später als verbrenner.bmw wird das e projekt nach 1-2 jahren einstellen,und einen diesel oder benziner in die i3 karosse einbauen.mit fördergeldern entwickelt,und mit der arbeisplatzkeule als verbrenner verkaufen.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon Curio » Sa 16. Nov 2013, 17:41

Lieber Xado1,
Du sammelst gerade kräftig Punkte, als allererster hier im Forum auf meiner "Ignorieren" Liste zu landen...

Das Thema Standard ist in der Tat ein schwieriges, vieles nennt sich Standard - im Falle von CCS ist es eine Vereinbarung der Industrie in Europa, der man jetzt dringend Taten folgen lassen muss.

Aber hier ein kleiner Versuch, sachlich zu werden :o
Ist CHAdeMO als Lösung wirklich so genial und überlegen, dass es in jedem Fall CCS vorzuziehen ist? Die Idee bei CCS war ja die Integration von DC und AC Laden in ein Steckersystem, auch wenn die DC Buchsen "extra" sind.

Das Problem in Japan beim i3 besteht ja gerade darin, dass mit dem CHAdeMO Anschluss dann kein Platz mehr fürs AC Laden ist. Und genau das löst ja CCS fahrzeugseitig in Europa mit einer relativ kompakten Lösung.

Jetzt kann man streiten, was sich durchsetzen wird, und manchmal setzt sich auch nicht die technisch beste Lösung durch, älteren Semestern wird VHS und Video2000 noch etwas sagen. Ich meine, das kann man nur abwarten - aber andere haben hier ja offenbar den völligen Durch- und Weitblick und wissen genau, was geschehen wird.
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: i3 in Japan mit Chademo

Beitragvon TeeKay » Sa 16. Nov 2013, 18:37

Curio hat geschrieben:
Hallo zusammen,
aus meiner Sicht nur konsequent, wenn in Japan nun mal CHAdeMO der Standard ist, dann ist eine solche Anpassung an die lokalen Gegebenheiten nur logisch. In Europa ist nun mal CCS der Standard


Standard ist das, was es gibt. Und das ist nicht CCS. Es gibt weltweit 3122 Chademo-Lader und 4 CCS. In Europa steht es immer noch 946 zu 4. Was ist wohl der Standard?

BMW will sich nicht einmal selbst um den Aufbau von CCS kümmern. Dabei wäre es bei Investitionen von angeblich 3.000 Millionen Euro in die Elektromobilität ein Leichtes, weitere 30 Millionen Euro in die Hand zu nehmen, um Deutschland mit 1000 CCS-Säulen a 20kW zuzupflastern. Das wäre das Mindeste, wenn man meint, einem Standard seine eigene Kreation entgegensetzen und dafür auch noch 1590 Euro pro Auto verlangen zu müssen.

Sich damit rauszureden, dass ja mit Chademo der Wechselstromlader nicht mehr unter den Tankdeckel passt, ist billig. Man hätte auch einfach den Deckel von Anfang an größer machen können (oder wie Tesla minimal mitdenken und Typ2 für AC wie DC konstruiert).
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Starmanager und 7 Gäste