i3 floppt in Deutschland

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon franmedia » Mi 12. Nov 2014, 19:12

Mein Gott seid ihr depri drauf.

Verzichtet mal ne Weile auf Milchprodukte. Das hat mir auch geholfen. Danach klappts vielleicht auch mit der eigenen PV-Anlage und dem eigenen E-Auto. Und dann floppt der i3 auch nicht (tut er ja eh nicht).
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Anzeige

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon eDEVIL » Mi 12. Nov 2014, 19:20

Ein i3 XL mit 22KW AC und 50KW DC Ladung, Hinten vollwertige Türen dazu doppelt soviel kofferaum und Akku würde mich schon reizen. Wenn amnd en dann mit REX (20l Tank) und Wärmepumpe austatten kann und das ganze dann mit Assistenzsystemen und LED für <50K EUR zu haben ist, würde ich fats blind unterschreiben.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon April2015 » Mi 12. Nov 2014, 19:44

Aktuell hat man 6 Monate Lieferzeit. BMW kommt nicht nach.

Wenn das ein Flop sein soll....

Das sind doch nur wieder Parolen um die Leute vom Kauf abzuhalten. Wie lange wollen die Strippenzieher die Deutschen noch Dumm halten ? Bis Auto Deutschland völlig abgeschlagen ist ? Bis das letzte Werk zugemacht hat ?
April2015
 
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 18:48

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon 1234567890 » Mi 12. Nov 2014, 20:02

Zumindest in Kalifornien geht Toyota wohl schon die Düse...
http://www.focus.de/auto/elektroauto/bmw-i3-im-kreuzfeuer-lexus-provoziert-bmw-mit-hass-video-gegen-elektroautos_id_4267933.html

Toyota hat das Video allerdings inzwischen wieder gelöscht, man findet auf YouTube nur noch eine Kopie mit schlechter Qualität.
1234567890
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon bm3 » Mi 12. Nov 2014, 20:07

eDEVIL hat geschrieben:
Ein i3 XL mit 22KW AC und 50KW DC Ladung, Hinten vollwertige Türen dazu doppelt soviel kofferaum und Akku würde mich schon reizen. Wenn amnd en dann mit REX (20l Tank) und Wärmepumpe austatten kann und das ganze dann mit Assistenzsystemen und LED für <50K EUR zu haben ist, würde ich fats blind unterschreiben.


Habe gehört die planen einen i3-Bus, wäre das nichts für dich ? :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5720
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon kitchenman » Mi 12. Nov 2014, 20:33

ot - aber : einen i3-Bus würd ich sofort bestellen -
ein i3 ist für ein ehepaar zu wenig - ich komme kaum zum fahren :(
BMW i3 (seit Anfahg 2014) und BMW 225xe i Performance (seit 6/2016)
kitchenman
 
Beiträge: 135
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:14
Wohnort: gifhorn

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon i300 » Do 13. Nov 2014, 04:43

eDEVIL hat geschrieben:
Hinten vollwertige Türen dazu doppelt soviel kofferaum und Akku würde mich schon reizen. Wenn amnd en dann mit REX (20l Tank) und Wärmepumpe austatten kann ...

Die Türen sind, wenn man zu zweit ist, besser als normale. Zu dritt (oder zu viert) immer noch besser als zwei. Auch mit Kind hinten besser als herkömmliche..
Das mit dem Kofferraum hatte mir auch Sorgen bereitet. Schließlich ist da, wo ich bisher ein leeres Reifenfach hatte, ein Motor neben dem anderen. Nachdem ich dann das geliebte Reifenfach ausgeräumt hatte wusste ich, dass ich es nicht mehr vermissen würde...(mit etwas Disziplin ;) )
Wenn man zu dritt ist, reicht der erweiterte Kofferraum wenn's nicht gleich ein Campingurlaub wird - zu zweit sowieso.
Eine Familienkutsche ist der i3 natürlich nicht.

Mehr Akku wünschen sich (fast) alle. Der Rex mit 9l reicht sehr gut. Schließlich will man elektrisch fahren und es ist lediglich eine Art Reservekanister (der teuerste der Welt). Ich bin vorletzte Woche 1.870km ( in 4 Etappen) gefahren und musste genau 1 mal tanken - d.h. mit 18l ausgekommen. Selbst wenn ich einige Ladepausen (die mit AC) weggelassen hätte, wäre ich mit 1mal tanken je Etappe ausgekommen. Ich habe 8 verschiedene CCS-Stationen (die 9. in Frankfurt war leider lt. GE-Verzeichnis und BMW-Info defekt) genutzt und nachts Schukodosen. Das größte Problem sind m.E. auf langen Strecken fehlende Lademöglichkeiten direkt an der Strecke (BAB), da die Umwege die Fahrzeit verlängern, während man die Ladepausen anders/sinnvoll nutzen kann.
Die fehlende Wärmepumpe beim Rex ist bisher noch nicht aufgefallen, wird aber im Winter sicher auf längeren Strecken vermisst werden...
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon Manfred Heck » Do 13. Nov 2014, 08:14

angelam hat geschrieben:
sonnenschein hat geschrieben:
OT Modus an:
@angelam: ich weiß das Du provozieren willst, aber ich zweifle langsam an Deiner Glaubhaftigkeit.
Was genau ist Deine Intension in diesem Forum?
OT Modus aus und sorry an alle anderen für OT

es gibt keine Provozierung in Meine letzten Schriften.
ein bischen locker sein, rauhes ernstes verhalten bin ich nicht gewoehnt.....
was ich hier suche ? frische zahlen stats bringen zum beispiel.
ich fahre keinen elektroauto....ich wohne auf dem land arbeite zu hause als datentypist fernarbeit.
Ökologie ist etwas fuer die Grûnen und ich pfeiffe auf politik
ich esse schon 40 jahre BIO alles von meinem Garten
Ich nehme nicht an dieser gemeinsamen Psychose und Paranoia teil : Ökologie Ökologie und noch Ökologie.
eine kuh verpestet auch auf der wiese, befreit Methan und mein Land hat die sauberste Luft in europa mit sweden:
die beiden Laendern die am meistens nuklear energy haben....danke kernkraft !!!

was ist das fuer eine strategie ?
ein land dass dutzende elektroautos auf dem markt bringt und das beschließt, die Kohle Energy vorzuziehen.
lieber kohlezentralen als kernkraftzentralen ????????????


An angelam:
Ich gehe nur mit dem letzten Satz einig. Da hat Gabriel zu sehr auf seine Wähler-Klientel geschaut. Ansonsten viele es mir sehr viel leichter, solche Beiträge zu lesen, wenn sie sich unserer Grammatik annähern könnten. Auch aus Respekt vor den Lesern, die sich so ein Geschreibsel antun.
Zuletzt geändert von Manfred Heck am Do 13. Nov 2014, 08:20, insgesamt 1-mal geändert.
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon eDEVIL » Do 13. Nov 2014, 08:19

i300 hat geschrieben:
Die Türen sind, wenn man zu zweit ist, besser als normale. Zu dritt (oder zu viert) immer noch besser als zwei. Auch mit Kind hinten besser als herkömmliche..

Kann ich mir nicht vorstellen, da man in nengen Parklücken mit nem zappeligen Kind schon mit neiner Tür zu tun hat.
Eine Familienkutsche ist der i3 natürlich nicht.

Genau die brauche ich und da reicht der Leaf grad so.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: i3 floppt in Deutschland

Beitragvon Manfred Heck » Do 13. Nov 2014, 08:24

Ich habe i3, Leaf und ZOE im Betrieb und alle drei begeistern mich auf Ihre spezifische Art immer wieder. Verbrenner fahre ich gar nicht mehr und das geht. Wer mehr Platz benötigt, für den könnte der i5 etwas sein, wenn er denn kommt.
Manfred Heck
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 18. Jul 2013, 08:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Grinch und 7 Gäste