i3 Fahrbericht

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon eMarkus » Di 11. Mär 2014, 16:10

Mit dem gleichen Argument darf man kein PC, Notebook, Smartphone etc ... kaufen. Niemals, weil die immer nach kurzer Zeit nichts mehr Wert sind.
Das ist ja auch der Grund warum Deflation so schwierig zu bekämpfen ist ... immer wird alles billiger ...
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Anzeige

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon Micha der Fahrer » Di 11. Mär 2014, 16:40

i_Peter hat geschrieben:
Micha der Fahrer hat geschrieben:
unser i3 ist auch Typ 2 tauglich - incl der Schnellladefunktion


Hi Micha, nach meinem Verständnis kann der i3 aber nur eine Phase des Drehstromanschlusses nutzen, d.h. er lädt mit 7,4kW anstatt der möglichen 22kW. Richtiges Schnellladen geht natürlich mit CCS schon besser als beim Zoe: dank kleinerer Batterie und höherer Leistung 50kW.

BMW setzt konsequent auf Gleichspannung für die Schnellladung, wie ja auch VW. Ich sehe schon die technischen Vorteile, aber das muss nicht bedeuten, dass sich Gleichspannung als Standard für Schnellladung in D (in EU ?) durchsetzt. Eher wird es für die nächsten Jahre verschiedene Systeme parallel geben (wir haben ja auch noch Tesla, deren 120/135kW wiederum alle andern nicht nutzen können. Haben die eigentlich noch einmal einen anderen Stecker ?).

Ansonsten: man spürt, dass das ein tolles Wochenende für Dich war ! :P
Und ein aufmunternder Bericht für uns wartende.


... mit der Phase stimmt, aber unsere Erfahrung zeigt aber, das es funktioniert

Einige Ladesäulen haben eben auch die Auswahl welche Art, Stecker man verwendet.
in nserem Test in Düsseldorf waren wir in 30 min praktisch voll und sind problemlos heim gekommen

Ob wir die Wallbox noch bestellen wird sich zeigen, denn ich möchte erstmal 3 Monate fahren um zu sehen: Wie ist es.

Im Sommer hab ich einige lange Touren geplant

Nach Infos aus dem Ladenetz und Navi geht es

Einmal geht es Richtung Ostsee, einmal ins tiefste Hessen, einmal nach Dresden.

Wir trauen uns

Pipi machen muss man mal, nen Kaffee braucht man auch - also kann man auch nen halbes Stündchen Ladestop machen.

Das sind jedesmal paar hundert km Reichweite. Ich hab keine Angst.

KLAR dauert das länger - insgesamt, aber DAS ist es mir wert, weil ich so private Touren immer relaxt angehe.

zudem ist auch klar, das der i3 "lernfähig" ist. Heisst: Dieser analysiert das Fahrverhalten, damit wird die Restreichweitenberechnung feiner und präziser, je länger man fährt.

Man bin ich nervös. Ich kanns nimer abwarten.

HELP !!!!!!!!!!!!!!!! *seufz*
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon Micha der Fahrer » Di 11. Mär 2014, 16:42

eMarkus hat geschrieben:
Mit dem gleichen Argument darf man kein PC, Notebook, Smartphone etc ... kaufen. Niemals, weil die immer nach kurzer Zeit nichts mehr Wert sind.
Das ist ja auch der Grund warum Deflation so schwierig zu bekämpfen ist ... immer wird alles billiger ...



Einen Zoe mit einem BMW zu vergleichen ist eh schon crazy

Äpfel mit Birnen zu vergleich das geht nicht *g*

JEDER wie er mag. Jeder wie er kann - alles OK

Aber wenn dann realistisch

So Billigplastikbomber wie Zoe ist nicht mein Anspruch
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon Hasi16 » Di 11. Mär 2014, 16:46

Micha der Fahrer hat geschrieben:
So Billigplastikbomber wie Zoe ist nicht mein Anspruch

Ach komm, solche Sprüche führen doch zu nix.
Dass eine andere Wertigkeit bei dem Preisunterschied vorhanden sein muss ist doch wohl selbstverständlich!
Hasi16
 

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon EVplus » Di 11. Mär 2014, 16:55

Micha der Fahrer hat geschrieben:
JEDER wie er mag. Jeder wie er kann - alles OK....
....So Billigplastikbomber wie Zoe ist nicht mein Anspruch


Ist teures Plastik besser ?

P1440805klein.jpg




www.wassersport-pool.info/Info-Pool/Bootsentsorgung.pdf hat geschrieben:
Ganz im Gegensatz zu Deutschland ist z.B. in der Schweiz Glasfaser verstärkter Kunststoff Sondermüll und muss speziell entsorgt werden
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon achimha » Di 11. Mär 2014, 17:09

EVplus hat geschrieben:
Kaufe ich den ZOE als jungen Gebrauchten / 6 Monate alt aus Frankreich ...dann ist es noch günstiger...


Hast Du da Erfahrung wie man das am besten macht? Das wäre natürlich noch attraktiver um meiner Frau den Golf wegzunehmen ;) Immer wenn ich in Frankreich bin, suche ich die Straßen nach Autos ab, die keine Dellen und Kratzer haben und werde eigentlich nur in Autohäusern fündig. Wie läuft das so mit Kauf, Überführung und Zulassung in D? Was ist mit dem Übergang der Batteriemiete? Renault war innovativ und mutig mit dem Zoe, das gehört belohnt.

Micha der Fahrer hat geschrieben:
in nserem Test in Düsseldorf waren wir in 30 min praktisch voll und sind problemlos heim gekommen

Pipi machen muss man mal, nen Kaffee braucht man auch - also kann man auch nen halbes Stündchen Ladestop machen.
Das sind jedesmal paar hundert km Reichweite. Ich hab keine Angst.


Kann es sein dass Dir da jemand ziemlichen Unfug zum i3 erzählt hat? Der lädt mit den heute verfügbaren öffentlichen Ladestationen maximal mit 7,6kW, im allerbesten Fall sind das 1/3 der Akkukapazität und das wiederum vielleicht allerhöchstens 50km. Da musst Du aber oft und ausgiebig pinkeln auf dem Weg durch Deutschland. Wenn Du schreibst, dass er in 30 min in Düsseldorf an der Ladesäule (nicht CCS) praktisch voll war, dann ist das schlichtweg komplett unmöglich.

eMarkus hat geschrieben:
Mit dem gleichen Argument darf man kein PC, Notebook, Smartphone etc ... kaufen. Niemals, weil die immer nach kurzer Zeit nichts mehr Wert sind.
Das ist ja auch der Grund warum Deflation so schwierig zu bekämpfen ist ... immer wird alles billiger ...


Beim Smartphone/Laptop geht keiner davon aus, dass es nach 3 Jahren noch etwas wert ist. Beim Auto ist es anders, da gibt es sehr gut vorhersagbare Restwerte und daher auch attraktives Leasing. Elektroautos sind da noch ein völlig unbekanntes Wesen, weswegen auch außer dem Hersteller niemand ein Leasing anbietet. Ich hätte den i3 aber auch gekauft wenn ich gewusst hätte, dass sich dessen kompostierbare Bauteile nach 3 Jahren automatisch zu Humus zersetzen. Der Wagen ist einfach unglaublich sexy und mein teures, unvernünftiges Spielzeug. Lieber nen i3 als 0,25% Tagesgeldzinsen vor Steuern bei 1,7% Inflation.
achimha
 
Beiträge: 126
Registriert: Di 18. Feb 2014, 12:18
Wohnort: Stuttgart

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon Ampera » Di 11. Mär 2014, 17:16

Reithofer (BMW-Chef) sagte letze Woche er erwarte eine Reichweitenverdopplung in 4 Jahren. :lol: :lol:

Wenn schon, dann mit grösseren, schweren und teuren Akkus. Das gibt es ja schon. Siehe Tesala.

Glaubt Ihr allen Ernstes solchen Aussagen. Das höhren wir jetzt doch schon seit Jahren. Mein Twingo wurde seit 2004 und wird bis jetzt noch gebaut. Hat auch einen 20 KWh Akku. Sicher gibt es inzwischen modernere Akkus, welche aber beim Gewichtsverhältnis sicher nicht die doppelte Leistung bringen.

Man kann immer auf Besseres warten, oder sich am Bestehenden erfreuen. Sicher zahlt man seinen Preis dafür, aber wer zulange wartet hat nichts vom Leben.
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon Micha der Fahrer » Di 11. Mär 2014, 18:12

achimha hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:
Beim Akku sollte man wohl die Miete über 8 Jahre bei einem fairen Vergleich einrechnen. Milchmädchenrechnungen hier !


Da sehe ich einen Schwachpunkt beim Zoe, denn ich fürchte, dass der Zoe mit seinem obligatorischen Mietvertrag in 4 Jahren oder so einen Marktwert von fast Null hat. Reithofer (BMW-Chef) sagte letze Woche er erwarte eine Reichweitenverdopplung in 4 Jahren. Ich denke der i3 aber vor allem der Zoe werden dann gar nix mehr wert sein. Ob die Hersteller die Autos in ein paar Jahren mit besseren Batterien aufrüsten, wage ich schwer zu bezweifeln, das passt nicht vom Geschäftsmodell der Massenproduktion von Autos und so etwas gab es bisher noch nicht.

bm3 hat geschrieben:
Und über 50T gegenzurechnen für nen i3 . Meine Meinung, mehr an Zahlen zu manipulieren und die Realität zu verdrehen gegen BMW geht wohl nicht mehr ? :(


Ich habe einen BMW i3 und muss also gar nix verdrehen. Der hat über 50k€ gekostet und ich habe nicht einmal die Lederausstattung genommen und den REX habe ich auch nicht.



Ich denke da anders

Zum Bsp wird der jetzige Stand der Akkus ein Standard Modell sein.
mehr Akku wird es sicher (irgendwann) geben aber dann gegen Aufpreis
ähnlich wie jetzt z.B. Motoren, nimmt man den zahlt man das, nimmt man mehr Leistung ist es teurer
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon Micha der Fahrer » Di 11. Mär 2014, 18:14

Hasi16 hat geschrieben:
Micha der Fahrer hat geschrieben:
So Billigplastikbomber wie Zoe ist nicht mein Anspruch

Ach komm, solche Sprüche führen doch zu nix.
Dass eine andere Wertigkeit bei dem Preisunterschied vorhanden sein muss ist doch wohl selbstverständlich!



Ist nicht böse gemeint - ich meinte das ja auch, deswegen steht für mich fest - so oder so - ein Zoe ist mit i3 NIE vergleichbar - mit NICHTS

JEDER wie er kann und mag und einer legt auf das wert, der andere auf das
Benutzeravatar
Micha der Fahrer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:36

Re: i3 Fahrbericht

Beitragvon Hasi16 » Di 11. Mär 2014, 18:16

Micha der Fahrer hat geschrieben:
Hasi16 hat geschrieben:
Micha der Fahrer hat geschrieben:
So Billigplastikbomber wie Zoe ist nicht mein Anspruch

Ach komm, solche Sprüche führen doch zu nix.
Dass eine andere Wertigkeit bei dem Preisunterschied vorhanden sein muss ist doch wohl selbstverständlich!



Ist nicht böse gemeint - ich meinte das ja auch, deswegen steht für mich fest - so oder so - ein Zoe ist mit i3 NIE vergleichbar - mit NICHTS

JEDER wie er kann und mag und einer legt auf das wert, der andere auf das

Meine ich auch nicht böse, aber bei deiner Ausdrucksweise wäre ich als Zoe-Fahrer doch leicht angesäuert.

Viele Grüße
Hasi16

PS: Mein Rex kommt in zwei Wochen! :D
Hasi16
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PV-Twizy und 10 Gäste