gestern in Dachau am Schnelllader

Re: gestern in Dachau am Schnelllader

Beitragvon INRAOS » Di 25. Apr 2017, 18:50

geko hat geschrieben:
Kostenpflichtige Säulen: Signifikantes Ansteigen des Preises nach Erreichen von 80%, nach Erreichen von 100% Berechnung von prohibitiven Preisen (z.B. 5 Euro/Minute).
Kostenfreie Säulen: Abbruch der Ladung bei Erreichen von 80%.


Und was soll daran schlimm sein, sein BEV an einer schnellladesäule auf über 80 % zu laden?

So kann man höchstens argumentieren, wenn im Umkreis reichlich ladesäulen vorhanden sind.

Wenn ich aber auf der AB unterwegs bin, und die schnellader teilweise noch weiter als 100 km auseinander stehen (ja, so ist es bei uns in Westfalen), dann komme ich im Winter auf der AB mit 80 % halt nicht von A nach B :mrgreen:

Somit finde ich nichts schlimmes dabei, dort auch bis 95 % zu laden, wenn sowieso kein anderer hinter mir wartet und ich in der Nähe des Autos bleibe (ist ja kein Problem da autohof oder Raststätte).

Ich akzeptiere ja die Preise an den schnelladern, auch wenn sie die von vielen eingeforderten maximal 30 Cent pro kWh deutlich übersteigen, aber nochmals deutlich steigender Preis je Minute ab 80 % ist doch Blödsinn.

Nach erreichen der 100 % einen erhöhten Minutenpreis finde ich allerdings OK
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Anzeige

Re: gestern in Dachau am Schnelllader

Beitragvon Langsam aber stetig » Di 25. Apr 2017, 19:43

Denke auch, das erhöhte Preise nach Ladeende Blödsinn sind. Ich bin ja sowieso für moderate Minutenpreise (um die Infrastrukturkosten abzudecken, bei Schnellladern vielleicht €0,10-0,20 pro Minute) plus kWh-Preis knapp über den Strombeschaffungsosten (um die Stromkosten zu decken, z.B. €0,25 pro kWh). Das gibt dann genug Anreiz, (a) nur dann weiter als 80% zu laden, wenn es sinnvoll und nötig ist, (b) nach der Ladung wieder schnell loszufahren und (c) trotzdem nicht zu sehr bestraft zu werden, wenn man mal 5 Minuten an der Toilette anstehen muss und erst nach Ladungsende ans Auto zurück kommt.

Gleiches Prinzip übrigens bei den Semi-Destination-Chargern mit 22 kW (oft in Innenstädten zu finden), wo dann aber die Minutenkosten eher bei 2 oder 3 Cent pro Minute liegen sollten.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 782
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste