Gesamtkosten

Re: Gesamtkosten

Beitragvon MarkusD » Sa 22. Nov 2014, 14:07

JoySpell hat geschrieben:
Also wenn ich deinen Verbrauch auf Spritmonitor sehe, der absolut niedrig ist, komme ich da auf 3.6000 Euro auf 100.000km.
1.500 Euro weniger als bei uns. Aber um 2.600 Euro mehr als du angibst. Ohne Benzinkosten.
Meine Angaben im meinen vorherigen Beitrag beziehen sich auf die gesamten Spritkosten (Strom plus Benzin, inkl. Ladeverluste beim Strom). Was anderes ist nicht sinnvoll.
Und diese Verbrauchsangaben dann im Vergleich zu einem ebenbürtigen Fahrzeug, nicht mit einer Gehhilfe.

JoySpell hat geschrieben:
Kannst du irgendwo umsonst laden?
Umsonst nicht, aber kostenlos. Wenn du auf Spritmonitor warst, dann solltest du das gesehen haben.
Umsonst ist diese Diskussion hier.

JoySpell hat geschrieben:
Na ja und ist doch kein Geheimnis was man für Autos bezahlt. Ich kanns mit wenigen Klicks nicht finden.
Du warst doch schon dort, wo das auf den Cent genau steht. Streng dich an ...
MarkusD
 

Anzeige

Re: Gesamtkosten

Beitragvon DeJay58 » Sa 22. Nov 2014, 15:27

Ich habe bei knapp 8000km bis jetzt knapp 50 Euro an Strom ins Auto getankt. Keine Versicherungssteuer gezahlt und auch sonst keine Kosten gehabt. Ich bin sehr happy was die Kosten angeht :)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: AW: Gesamtkosten

Beitragvon JoySpell » Sa 22. Nov 2014, 15:30

MarkusD hat geschrieben:
JuergenII hat geschrieben:
müsste Ihr denn wirklich auf das Geschreibsel von OPC/HED/JoySpell auch noch mit Zitaten antworten.
Was erwartest du in einem Thread, der von HED alias JoySpell (das ist definitiv) begonnen wurde?
;)


Das ist doch unnötig. Ich denke ich bin einer der User hier, die am neutralsten und sachlichsten sind.

Ja ganz hinten war der Kaufpreis. Also 40.000 Euro. Waren bei uns 8k weniger.

Deine Angaben auf SM:

13,84 kWh/100km = 3460 Euro auf 100.000km (bei 0,25Cent die Kilowattstunde)
+
0,99 l/100km = 1500 Euro auf 100.000km (bei 1,50 für Benzin)

Also genauso teuer wie bei uns! Deiner ist 50 Euro günstiger in der Versicherung.
Würdest du nicht kostenlos laden können, würdest du 5.000 Euro für Energie auf 100.000km verfahren, was aber immer noch ein sehr guter Wert ist!
Ein Golf TGI wäre aber deutlich günstiger, beim Kaufpreis und im Unterhalt. Ist aber auch Kompaktwagenklasse. Der wäre dann mit 4.000 Euro Kraftstoffkosten auf 100.000 zufrieden. Und würde in der Anschaffung mit Automatik und gut ausgestattet ca. 27.000 Euro kosten (Rabatt inkludiert).

Ich schätze den Ampera aber als zuverlässiger ein, gegenüber unseren. Dennoch sind erst mal 8.000 Euro mehr zu bezahlen!
Dafür kann man über 150.000km fahren.

Dann wäre da noch die Sache mit dem Wertverlust, keine Ahnung welcher da einen Vorteil hat.

Also man muss das ganze doch objektiv und sachlich sehen, ohne persönliche Anfeindungen. E-Mobilität muss auch wirtschaftlich sein.

DeJay58 hat geschrieben:
Ich habe bei knapp 8000km bis jetzt knapp 50 Euro an Strom ins Auto getankt. Keine Versicherungssteuer gezahlt und auch sonst keine Kosten gehabt. Ich bin sehr happy was die Kosten angeht :)


Ja da beneide ich dich, du wohnst ja aber auch in Östereich. ;) Hast nur 33.000 Euro für den i3 zahlen müssen, geil! Dieses Auto fährt über einen langen Zeitraum selbst einen 10.000 Euro günstigeren Golf TDI an die Wand.... :D

*Habenwill*
JoySpell
 

Re: Gesamtkosten

Beitragvon DeJay58 » Sa 22. Nov 2014, 15:38

Nach 10-15 Jahren ist der Werverlust üblicherweise irrelevant.
Und mit "würde" braucht mir keiner anzufangen. Ich zb lade großteils gratis (weil ich mich darum kümmere) und deswegen ist das so. Ohne würde, hätte wenn und aber.

Ich rechne übrigens nicht viel herum. Ich wollte das Auto also hab ich es mir gekauft. Das war beim Lotus auch so, der war teurer.

Zu deinem Edit: Sicher hab ich Glück, das weiss ich! Aber ich finde dennoch man sollte sich nicht zu sehr mit rechnen beschäftigen, sondern aus Überzeugung kaufen oder eben nicht :) macht vieles schöner und einfacher.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Gesamtkosten

Beitragvon kitchenman » Sa 22. Nov 2014, 16:26

Nach 13000km hab ich mal nachgerechnet:
Meine Stromkosten aus dem Netz belaufen sich auf 450 kw/h - mal 0,26€ (Ökostrom) = 117,--Euro
dazu kommen 800kw/h von meiner Photovoltaikanlage = 0,--Euro
der Rest von 560kw/h kommt aus Ökostrom der öffentlichen Tankstellen bei uns in der Region (alle kostenlos) ,d.h. 0Euro

also liegen meine Tankkosten bei ca. 90cent pro 100km

P.S. ich habe mir den i3 nicht gekauft weil das Autofahren so günstig ist, sondern weil es so viel Spaß macht.
Genauso wie mein 135i Cabrio vorher.
BMW i3 (seit Anfahg 2014) und BMW 225xe i Performance (seit 6/2016)
kitchenman
 
Beiträge: 135
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:14
Wohnort: gifhorn

Re: Gesamtkosten

Beitragvon Carsten » Sa 22. Nov 2014, 16:34

DeJay58 hat geschrieben:
Aber ich finde dennoch man sollte sich nicht zu sehr mit rechnen beschäftigen, sondern aus Überzeugung kaufen oder eben nicht :) macht vieles schöner und einfacher.


DAAAANNNNKKKEEE.

Ziemlich unnütze Diskussion, die ein E-Auto in diesem Stadium nie gewinnen kann. Logo muß man sich halbwegs im klaren sein, auf was man sich kostenseitig einläßt, aber das war es auch. Wobei ich den Fred schon sehr gerne verfolgt habe, allerdings nicht wegen des eigentlichen Themas. :P
i3 BEV seit 2/14
Benutzeravatar
Carsten
 
Beiträge: 783
Registriert: Di 17. Sep 2013, 05:53

Re: Gesamtkosten

Beitragvon franmedia » Sa 22. Nov 2014, 16:48

JoySpell hat geschrieben:
Ja da beneide ich dich, du wohnst ja aber auch in Östereich. ;) Hast nur 33.000 Euro für den i3 zahlen müssen, geil! Dieses Auto fährt über einen langen Zeitraum selbst einen 10.000 Euro günstigeren Golf TDI an die Wand.... :D

*Habenwill*

Danke. Jetzt ist es mal raus. Du möchtest also den Rabatt haben. Sag es doch gleich. Der i3 selbst hat also einen geringen Wert für dich. Der Rabatt, d.h. eine Bevorzugung gegenüber anderen Vollzahlern, hat einen großen Wert. Man könnte es den Österreichern ja auch gönnen. Sie haben diese Regierung ja schließlich so gewählt. Wir eben nicht. In Kalifornien sind die Rabatte wahrscheinlich noch größer. Ja, und in Norwegen erst. Da gibts die E-Autos ja schon fast geschenkt.

So eine Haltung kann übrigens einsam machen, wenn man sich nicht nur mit Schnäppchenjägern unterhält :|
franmedia
 
Beiträge: 658
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Gesamtkosten

Beitragvon DeJay58 » Sa 22. Nov 2014, 16:58

Naja Regierung... Die Förderung gibt es bei Weitem nicht überall im Land, das ist sehr Regionsabhängig. Und einiges von dem Geld dass im Fördertopf liegt geht in Kosten ubd Gebühren für schwindlige Firmen auf die drei Schriftstücke an die Förderstelle weiterleiten... Also ganz so rosig ist es nicht, aber immerhin gibt es Kohle für das Auto. Das passt dann auch wieder. Dennoch schneiden zu viele Unbeteiligte mit.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Gesamtkosten

Beitragvon umberto » Sa 22. Nov 2014, 19:07

kitchenman hat geschrieben:
dazu kommen 800kw/h von meiner Photovoltaikanlage = 0,--Euro


Schade, mir schenkt niemand eine Photovoltaikanlage und baut sie auch noch kostenlos auf. Dass andere immer mehr Glück haben...

Gruss
Umbi

P.S. kWh. Danke!
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Gesamtkosten

Beitragvon endurance » Sa 22. Nov 2014, 19:17

Das mit der PV lese ich auch immer wieder - es stimmt einfach nicht, wenn man hier mit null € rechnet. Entweder mit der Einspeisevergütung oder dem Selbstkostenpreis (Abschreibung und laufende kosten) rechnen.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste