Funktioniert bei euch die Wärmepumpe?

Re: Funktioniert bei euch die Wärmepumpe?

Beitragvon NotReallyMe » Mi 21. Jan 2015, 14:39

Ich habe es vielleicht zu kompliziert erklärt. Die Wärmepumpe entzieht letztlich einem Medium Wärme, welches diese Wärme immer wieder nachliefert bzw. nachliefern muss, sonst würde das System nicht funktionieren. Bei unserer Sole-Wärmepumpe im Haus zirkuliert z.B. Wasser durch insgesamt 270 m Schlauch verteilt auf drei Tiefenbohrungen a 90 m. Diesem Wasser wird Wärme entzogen, konkret 3 Grad, die nach den 270 m durch die Erde wieder drei Grad wärmer sind. Der I3 entzieht die Wärme der Luft. Damit das effizient funktioniert braucht es einen Wärmetauscher mit dieser Luft, und dazu ist der große Kühler vorne mit Hilfe des Kühlwassers am besten geeignet. Es wäre nicht effizient zu diesem Zweck einen weiteren Wärmetauscher zu installieren, der ja dann auch einen gesonderten großen Lüfter bräuchte um hier immer neue (relativ zur Temperatur des Wassers) warme Luft zuzuführen (das System muss ja auch ohne Fahrtwind funktionieren).
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

Re: Funktioniert bei euch die Wärmepumpe?

Beitragvon franmedia » Mi 21. Jan 2015, 16:06

Ein Wärmetauscher überträgt Wärmeenegie von einem Objekt auf ein anderes. Soweit sind wohl alle einig

Ansonsten redet ihr hier von zwei verschiedenen Dingen, glaube ich. Wenn die Wärmepumpe für Erdwärme wie beschrieben mit Wasser und relativ kleinen Temperaturdifferenzen arbeitet, braucht man relativ viel Wasserdurchfluss, um den Effekt nutzen zu können, aber eben immer flüssiges Wasser.

Eine Klimaanlage, und im i3 ist die Wärmepumpe ja eine Erweiterung/Umkehrung der Klimaanlage, verwendet man den Effekt einer Aggregatszustandsänderung. Der Wärmeeffekt ist, wenn ich richtig gegoogelt hab, um Größenordnungen größer als eine Wärmepumpe ohne Aggregatänderung zustande bringen kann. 1 Grad Wärmeunterschied bei 1kg Wasser sind gut 4 KJ Energie. Die Verdampfungswärme von Wasser beträgt über 2000 KJ. Also ohne Temperaturänderung, "nur" durchs Verdampfen bzw. Kondensieren, wird 500 Mal mehr Wärmeenergie frei als bei der Abkühlung um 1 Grad. (Ich hoffe die Zahlen stimmen etwa, sonst korrigiert mich bitte). Aus naheliegenden Gründen nimmt man für Klimaanlagen eher kein Wasser, das Prinzip ist aber dasselbe.
franmedia
 
Beiträge: 657
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:14

Re: Funktioniert bei euch die Wärmepumpe?

Beitragvon BMW EV » Mi 21. Jan 2015, 16:51

Du magst ja recht mit der Energie des Wassers haben , nein besser gesagt , das stimmt sogar. Aber im i3 geht es doch darum , die Energie überhaupt ins Auto zu bringen bzw. neue nach zu bringen. Was nützt Dir die Energie , in in 1 oder auch 4 l Wasser steckt?
Du hast keine Tiefenbohrung unter dem i3. Ansonsten wäre es mit dem losfahren ganz schlecht.
Da kommt vorn der Lüfter und Wärmetauscher ins Spiel.
Vielleicht reden wir auch einfach alle aneinander vorbei.

Grüße , Frank.
BMW i3 mit WP , Schnellladung , LED Scheinwerfer , Sitzheizung , Einparkassistent und weitere nette Kleinigkeiten , Solarorange
BMW EV
 
Beiträge: 380
Registriert: Di 9. Sep 2014, 09:59
Wohnort: Triebischtal

Re: Funktioniert bei euch die Wärmepumpe?

Beitragvon umberto » Mi 21. Jan 2015, 19:19

BMW EV hat geschrieben:
Da kommt vorn der Lüfter und Wärmetauscher ins Spiel.


Richtig, dort wird der Luft Energie entzogen. Aber das Medium im luftdurchströmten Wärmetauscher ist nicht Wasser, sondern ein Kältemittel mit niedrigem Siedepunkt. Das versuchen wir Euch gerade zu erklären.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Funktioniert bei euch die Wärmepumpe?

Beitragvon Farmi » Mi 21. Jan 2015, 20:18

Ahh ok, ich dachte es wird mittels des Motorkühlers der normale Kühlmittelkreislauf erwärmt und über einen sich darin befindlichen Verdampfer selbigem die Wärme wieder entzogen. Das hätte den Vorteil gehabt dass auch das bisschen Motorabwärme mitgenutzt werden könnte. Aber gut, man kann nicht alles haben, ich denk manchmal etwas zu kompliziert... :)
Farmi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 3. Sep 2013, 13:11

Re: Funktioniert bei euch die Wärmepumpe?

Beitragvon umberto » Mi 21. Jan 2015, 20:55

Farmi hat geschrieben:
Das hätte den Vorteil gehabt dass auch das bisschen Motorabwärme mitgenutzt werden könnte.


Das mit der Motorabwärme ist ja im Prinzip auch eine gute Idee. Nur kühlen die meisten E-Autos nicht nur ihren E-Motor, sondern auch die Leistungselektronik mit Kühlwasser. Und die bettelt um möglichst geringe Temperaturen, um die Verluste zu reduzieren, so daß das ganze Temperaturniveau des Kühlwassers im EV deutlich unter dem eines Verbrenners liegt.

Und mit dem "kalten" Wasser wird's mit normalen Autoheizungen wieder schwierig. Man müßte quasi einen zweiten Wärmepumpenkreis dafür haben. Aber irgendwann erreicht man den Punkt, wo der Aufwand den Nutzen übersteigt. Blöde Physik....

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Funktioniert bei euch die Wärmepumpe?

Beitragvon NotReallyMe » Do 22. Jan 2015, 13:04

Haben jetzt alle verstanden warum beim I3 der große Lüfter im WP Betrieb im Stand anspringt? Es gibt natürlich mehrere Kreisläufe der dazu eingesetzten Flüssigkeiten, aber die Wärme wird letztlich der Umgebungsluft entzogen.
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

Vorherige

Zurück zu i3 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste